Revolutionäre Neuerung in Schottland schlägt hohe Wellen

Gratis Tampons und Binden an allen Schulen und Unis

Montag, 03. September 2018 | 08:11 Uhr

An allen Schulen und Unis in Schottland wird es bald gratis Tampons und Binden geben. Diese bahnbrechende Neuerung startet mit Beginn des kommenden Schuljahres und soll laut Regierung helfen, „die Geißel der Periodenarmut“ unter Schülerinnen und Studentinnen zu verbannen.

Eine kürzlich von Young Scot durchgeführte Umfrage unter mehr als 2.000 Menschen ergab, dass etwa jede vierte Befragte in Schottland an Schulen oder Universitäten Schwierigkeiten hatte, sich diese Hygieneartikel zu leisten.

In einem reichen Land wie Schottland sei es inakzeptabel, dass es für viele Menschen ein Problem ist, sich notwendige Hygieneprodukte leisten zu können, sagt die schottische Ministerin Aileen Campbell. Sie begrüße diese wichtige Entwicklung und hoffe, dass man so vielen Schülerinnen und Studentinnen eine große Belastung nehmen kann, so dass diese sich voll und ganz auf ihr Studium konzentrieren können.

Die Ministerin sei stolz darauf, dass Schottland unter den 395.000 Schülerinnen und Studentinnenen des Landes „weltweit führende Maßnahmen zur Bekämpfung von Armut“ ergreife. Durch Investitionen in Höhe von 5,2 Millionen Pfund (umgerechnet fast sechs Millionen Euro) muss sich keine Frau mehr der Demütigung stellen, nicht in der Lage zu sein, sich Binden und Tampons leisten zu können.

In Deutschland und Österreich gelten Hygieneprodukte als „Luxusartikel“ (im Gegensatz zu beispielsweise Antiquitäten oder Theaterkarten) – und sind daher hoch besteuert. Ausschließlich für „Produkte des täglichen Bedarfs“ gilt ein ermäßigter Steuersatz, doch als solche werden Tampons offiziell eben nicht deklariert, was stark kritisiert wird. Tampons und Binden sind in Österreich tatsächlich so hoch besteuert wie Champagner, 20 Prozent des Preises gehen damit direkt an den Finanzminister.

Auch in Italien werden Damenbinden und Tampons mit 22 Prozent IVA besteuert – wie ein Tablet oder ein Porsche – anstatt mit 4 Prozent, die für Produkte des täglichen Bedarfs gelten. Skandalös, denn jedes Monat zu bluten ist alles andere als eine freie Entscheidung.

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Gratis Tampons und Binden an allen Schulen und Unis"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Clemmy
Clemmy
Neuling
20 Tage 11 h

Menstruationstassen lösen das Problem nachhaltig und sind obendrein noch gesundheitlich unbedenklich, was man von vielen Tampons und binden eben nicht behaupten kann.

Krissy
Krissy
Superredner
20 Tage 9 h

@Clemmy
Menstrautionstassen sind nur bedingt eine Lösung. An Schulen und Unis haben die WC Boxen sicher kein eigenes Waschbecken. Nicht gerade sehr appetitlich, wenn ich Obst wasche und neben mir eine ihre Menstrautionstasse. Aber für zuhause eine gute Alternative, vorausgesetzt man hat keine Allergie.

elvira
elvira
Superredner
20 Tage 2 h

i glab a 13 jährige wos eest die regel gekriag hot wert sich mit so a tasse nit unfreunden

wellen
wellen
Superredner
20 Tage 11 h

Die Luxussteuer auf notwendige Hygiene ist skabdalös

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
20 Tage 13 h

Super angelegt die fünf Millionen👍
Süd-Tirol könnte noch das Klopapier Spenden.

bergeistod
bergeistod
Tratscher
20 Tage 10 h

Gratis Windeln für Babys?

xXx
xXx
Tratscher
20 Tage 6 h

Ein Baby zu bekommen, sollte eine gut überlegte Entscheidung sein. Die Periode kann Frau sich nicht aussuchen.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

@xXx

wenn Kinder Luxus sind, dauert der Luxus nur eine Generation lang.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
20 Tage 10 h

Wenn Frau sich die Tampons nicht mehr leisten kann läuft in der Gesellschaft gewaltig was schief!
Entweder ein erbärmliches Einkommen oder das verfügbare Geld wird anderweitig ausgegeben!
Vielleicht Handytarif oder Partys usw….

Pacha
Pacha
Grünschnabel
20 Tage 5 h

@PuggaNagga…bald kommt das neue iPhone Xs und iPhone 9 auf dem Markt. Mal sehen wie viele vor dem Geschäft anstehen

ivo815
ivo815
Kinig
20 Tage 13 h

Je höher die Wellen, desto mehr von dem Zeug wird benötigt

Tabernakel
20 Tage 4 h

Merkwürdig. Hier posten fast nur die Männer.

Pacha
Pacha
Grünschnabel
20 Tage 2 h

@Tabernakel…. weil Frau Erklärungsnot für nicht mal 2Euro im Monat hat

pusteblume
pusteblume
Grünschnabel
19 Tage 15 h

@Pacha 2 Euro im Monat? ich nehme an, du hast keine Regel.

Pacha
Pacha
Grünschnabel
19 Tage 13 h

@liebe pusteblume….ich habe mir sehr wohl die Preise vorher angeschaut. Sie gehen sprichwörtlich vom einfachen “Panda bis hin zum Ferrari”.

Gredner
Gredner
Superredner
20 Tage 11 h

Ach so, das Geld kriegt der Finanzminister – jedeS Monat! Wieder was gelernt.

Rosenrot
Rosenrot
Grünschnabel
20 Tage 3 h

Wie schaut’s bei den Männern aus? Kriegen die das auch?

elvira
elvira
Superredner
20 Tage 53 Min

ob und binden??…jo sicher wenn du nett frogsch!!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

Das war doch schon mal ein Thema. Wird aber Zeit, dass sich diesbezüglich was tut. Wenn es für Königs reicht, muss auch für das Volk noch was übrig sein.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
19 Tage 16 h

eine frau kann sich vielleicht keine binden oder tampoons leisten , aber sicher ein tablet oder ein smartphon

wpDiscuz