Genie oder nur Wahnsinn?

Klaus Kinski: Seine Wutanfälle sind legendär!

Montag, 29. Oktober 2018 | 08:18 Uhr

Es war stets eine riskante Angelegenheit, Klaus Kinski vor der Kamera oder dem Mikrofon zu haben. Als Interviewpartner war er nicht leicht handzuhaben, berüchtigt sind seine Ausraster.

Klaus „Arschloch“ Kinski, der Durchgedrehte, der Irre – so bleibt Klaus Kinski Regisseuren, Autoren, Schauspielern und Journalisten in Erinnerung. Er tyrannisierte, flippte aus – wo auch immer er auftrat. Geschadet hat ihm das Zeit seines Lebens nicht sonderlich. Vielmehr entstand ein regelrechter Mythos um seine Person, der erst vor fünf Jahren von seiner Tochter Pola angegriffen wurde: Sie stellt den Choleriker als Kinderschänder, machtversessenen Manipulator und Kriminellen dar. Auch die cholerischen Anfälle Kinskis wirken in diesem Licht nun nicht mehr allein wie die Ausbrüche eines kreativen Genies. Sie müssen auch als Ausdruck einer kranken Persönlichkeit gelten. Kinski spielt nicht, Kinski war – verrückt.

Einer der spektakulärsten Ausraster: Der Wutbürger Klaus Kinski im Interview mit einer ZDF-Reporterin der Sendung „Drehscheibe“ vom 29. November 1971. Sichtlich erregt über die Fragen der Journalistin schreit Kinski: „Sie haben überhaupt kein Recht, mir über den Mund zu fahren. Ich spreche im Interview für Millionen von Menschen und nicht für sie.“ Anschließend bezeichnet er die Dame als „Analphabetin“ und zieht wutschnaubend davon. Hier das Interview. Zu sehen ist auch Kinskis Frau, die betreten zu Boden schaut.

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Klaus Kinski: Seine Wutanfälle sind legendär!"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

Einfach nur ein unsympatischer Mensch.

Sag mal
Sag mal
Kinig
17 Tage 3 Min

mir ist so Einer sympathischer als Einer Der Sich das nur hinter den Eigenen vier Wänden getraut und unter den Leuten den Scheinheiligen spielt.

Evi
Evi
Superredner
16 Tage 21 h

@Sag mal wer sagt, dass er das nicht auch in den eigenen vier Wänden so gemacht hat? Also frage ich dich: macht’s das besser?

Sag mal
Sag mal
Kinig
16 Tage 18 h

@Evi Er war da auch so.A….ber ich habe damit gemeint dass mir Scheinheiligkeit zuwiederer ist als Er.

klara
klara
Superredner
16 Tage 18 h

Irgendwie ähnelt sein Tonfall doch sehr dem Tonfall mancher Stammkunden in diesem Forum: „Sie haben überhaupt kein Recht, mir über den Mund zu fahren. Ich spreche für Millionen von Menschen und nicht für Sie.”

aristoteles
aristoteles
Superredner
17 Tage 3 h

einfach nur wahnsinnig geil anzusehen. da lacht man tränen

nuisnix
nuisnix
Tratscher
17 Tage 48 Min

Seine Tochter ist mir wesentlich sympathischer

Sag mal
Sag mal
Kinig
16 Tage 5 h

welche von Seinen Töchtern meinst Du?

IchSageWasIchDenke
16 Tage 18 h

Wenn ich dieses Interview so sehe frage ich mich: ist der total besoffen? Oder ist der total verblödet?
Und das wichtigste: was soll dieser Bericht hier? Welchen Sinn hat dieser?

Boerni
Boerni
Grünschnabel
16 Tage 14 h

wer er oder die Reporterin?

Sag mal
Sag mal
Kinig
16 Tage 5 h

das mit dem Bericht hab ich mich auch gefragt.Irgendwie ein Lückenfüller.😁😂😂😂

Sag mal
Sag mal
Kinig
16 Tage 5 h

besoffen oder blöd war Kinski mal sicher nicht.Man liebt oder verabscheut Ihn.Er wurde bewundert und hatt wahnsinnige Gagen kassiert .

sonoio
sonoio
Superredner
16 Tage 19 h

legendär

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
16 Tage 18 h

fein, so oan derhoam ui hobn.

rosenstock2018
rosenstock2018
Grünschnabel
16 Tage 13 h

Der ischt jo long schun gstorbn, wos ischt no mit den überhapt af uanmol.

OrB
OrB
Universalgelehrter
16 Tage 5 h

Genie und Wahnsinn liegen meist sehr nahe beieinander.

wpDiscuz