Durch ein Versehen wurde es bekannt

Nordkoreas Internet ist winzig

Freitag, 23. September 2016 | 16:29 Uhr

Pjöngjang – Am 19. September wurde versehentlich das nordkoreanische Internet enthüllt. Es hat nur 28 Webseiten.

Ein GitHub-Dokument hat alle auf .kp (Nordkorea) registrierten Domains enthüllt. Das Ergebnis ist unglaublich.

Anscheinend wurde ein Server falsch konfiguriert, sodass er auf eine Anfrage hin die nordkoreanischen Webseiten preisgegeben hat. Das Dokument landete schließlich auf Reddit, und die Nutzer haben schnell Screenshots veröffentlicht.

Obwohl man auf viele der Websites nicht zugreifen kann, erlangt man doch eine Vorstellung davon, wie Nordkorea die Pressefreiheit einschränkt und wie öde das Internet dort ist.

Unter den Internet-Seiten befinden sich unter anderem eine Koch-und Filmseite, einige Nachrichtenagenturen und ein soziales Netzwerk, das ähnlich wie Facebook funktioniert und Friends heißt.

Wer die Seiten öffnen, will braucht Geduld. Die Nordkoreaner sind sich auf diesen regen Besuch, der momentan auf ihren Internetseiten herrscht, nicht vorbereitet. Die Ladezeit kann also etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Viele der News sind stark auf Kim Jong Un und seinen Vater, Kim Jong Il, ausgerichtet. Es gibt aber auch viele Berichte zu den jüngsten Atomwaffentests im Land.

www.iflscience.com
www.iflscience.com

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Nordkoreas Internet ist winzig"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
5 Tage 30 Min

naja in unseren land geht das Internet auch nicht so schnell leben auch noch im 19 Jh. lol

OrB
Grünschnabel
4 Tage 21 h

Wie lange werden diesen Fettsack noch erdulden müssen??

oli.
Tratscher
4 Tage 20 h

bis der Ami jemand schickt oder die Engländer James Bond , Frauen haben die auch.

Dublin
Tratscher
4 Tage 23 h

Dafür hat der wahnsinnige Dicke Atombomben und Raketen.

wpDiscuz