Diözese greift durch

Priester ohrfeigt Jungen bei der Taufe – VIDEO

Dienstag, 03. Juli 2018 | 06:59 Uhr

Paris – In Frankreich hat ein Priester Empörung verursacht, weil er einem schreiendem Kleinkind bei der Taufe eine Ohrfeige verpasste. Die Diözese hat darauf reagiert.

Demnach wurden dem 89-Jährigen daraufhin alle Tauf- und Hochzeitszeremonien verboten. Ein Video des Vorfalls in einer Kirche in Champeaux hat sich im Internet in den sozialen Netzwerken millionenfach verbreitet.

Der Geistliche habe sich nach der Taufe bei dessen Eltern entschuldigt, erklärt die Diözese.

Zunächst hatte der Priester noch auf den weinenden Junge eingeredet. Als das Kind sich aber nicht beruhigte, riss dem Priester offensichtlich der Geduldsfaden.

Nach der Ohrfeige versuchte der Priester das Kind zu trösten, doch der Vater duldete nicht, dass der Priester weiter seinen Sohn im Arm hielt.

Von: mk