Handynachrichten lieber mündlich?

Sprachnachrichten scheiden die Geister in Südirol – VIDEO

Mittwoch, 19. September 2018 | 13:04 Uhr

Bozen – Immer mehr Menschen verschicken Sprachnachrichten am Handy – frei nach dem Motto: lieber mündlich als schriftlich. Während einige das als praktisch empfinden, sind andere genervt. Nicht jeder kann oder möchte die Mitteilungen hören oder öffentlich abspielen, heißt es in einem Beitrag von Südtirol Heute.

Die digitale bringt ständig Veränderungen in die Formen der Kommunikation. Nun kehrt das Mündliche offenbar wieder zurück.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Sprachnachrichten scheiden die Geister in Südirol – VIDEO"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
bambi
bambi
Grünschnabel
1 Monat 16 h

“Dieser eine Moment, wenn du deine eigene Stimme in einer Sprachnachricht hörst und dich wunderst, dass Leute überhaupt mit dir reden” 😂

BEATS
BEATS
Tratscher
1 Monat 12 h

werden nicht abgespielt 😂 die sollen schreiben wenn sie was wollen 😏

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 9 h

Sehe ich genauso.

Mir hat mal eine bei der Arbeit immer so lästige Sprachnachrichten über Whatsapp geschickt. Als es mir zu bunt wurde hab ich geschrieben sie soll mir eine schreiben was sie will. Da hat sie mir eine email mit Audio-Anhang geschickt…

Diese deppten Sprachnachrichten sind ein Grund warum ich Whatsapp nicht mehr benutze

Tabernakel
1 Monat 8 h

@6079_Smith_W

Unglaublich. Du wirst von einer einzigen Frau belästigt.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

@Tabernakel
ich ließe mich gern belästigen 😊

Tabernakel
1 Monat 11 h

Geschiedene Geister.  UNGLAUBLICH. Waren die kirchlich getraut?

Don Giovanni
Don Giovanni
Tratscher
1 Monat 10 h

Zuglucj kriagn mor von dir koane sprochnochrichten😜😜😜

wpDiscuz