Ergebnis der Spontanbefragung

Südtiroler wegen Klimakrise besorgt

Mittwoch, 11. August 2021 | 08:11 Uhr

Bozen – Glut-Hitze in Kanada und dem südlichen Mittelmeerraum, Waldbränden, Jahrhundert-Flut in Teilen Deutschlands mit über 100 Todesopfern und sonstige extreme Wetterphänomene – die Klimakrise ist Realität und laut dem Weltklima-Bericht ist das erst der Anfang gewesen.

Laut einer Spontanbefragung auf Südtirol News mit über 5.000 Teilnehmern sind 73 Prozent ernsthaft besorgt. 27 sehen hingegen keine Bedrohung.

@hundeseele gehört zu letzten Gruppe. Im Kommentarbreich schreibt der User: “Wetterkapriolen gab es immer und wird es immer geben, macht mir keine Sorgen.”

Ganz anders @Billy31: “Die Klimawandelleugner müssten sich mal den Verlauf der CO2 Kurve in der Luft der letzten 40-50 Jahre ansehen. Also ich würde mir schon Sorgen machen. Es wird leider nicht reichen, die Strandliegen um ein Meter zu verlegen. Versprochen!”

@World fragt sich hingegen etwas ernüchtert: “Was bringt es, wenn einige wenige klimaneutral leben und so auch auf vieles verzichten. Die anderen fahren während dessen weit weg in Urlaub, womöglich noch mit Flugzeug und belächeln oder verspotten die Umweltschützer. So hat Greta von Thunberg hier bei uns auch mehr Kritiker als Anhänger. Solange die Politik da nicht einlenkt, und zwar weltweit, wird sich nichts ändern. Was nützt es, wenn ein kleines Land wie Europa klimaneutral handelt, andere Länder wie China, Russland und USA es jedoch nicht tun.”

@Spamblocker geht noch weiter: “Nein ich mach mir keine Sorgen, ich bin sogar froh, dass sich die Natur endlich mal zu Wort meldet! Und ich hoffe sie protestiert so lange, bis es der korrupteste blödeste Politiker kapiert, dass das nicht so weitergehen kann.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

45 Kommentare auf "Südtiroler wegen Klimakrise besorgt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Wenn hier keine drastischen Vorkehrungen unternommen werden wird’s übel .Fliegen muss Untersagt werden u wenn nur einem im Jahr, auch mit dem Auto nur einem im Jahr im Urlaub,oder nur begrenzte KM im Jahr mit dem Auto 

Die Erde ist von den Mensch  Übel zugerichtet ,jetzt verteidigt sich die Erde mit allen Mitteln

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

ja das wäre ein Ansatz …man muß umdenken

Zeitreise
Zeitreise
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

China baut in 15 Jahren 216 neue Flughäfen und wir Clowns glauben können das Klima retten in dem Fahrrad fahren und Klimarestriktionen über uns ergehen lassen. Das D-Wort will ich hier gar nicht nennen, das darf man ja nicht. Tschüss und auf Wiedersehen in der neuen Welt 🤡

Stryker
Stryker
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@anonymous
Setta Realitäts fremde Aussogn sein uanfoch lei für die Fisch…

Staenkerer
1 Monat 10 Tage

in jeden eck steat in a wies a kran zum bau neuer wohnungsblöcke, des hoaß no mehr bodenversiegelung und schun vorhondenen wohnungen bleibn laar. a do müßten erst de hergenummen wer und erst oltbauten obgerissn und der plotz hergenummen wern vor man neuen baugru nd rrschließt! ober man opfert grünfläche und rodet nor wold um de grünfläche wieder neu zu gewinnen!
a do brauchts a umdenken, denn koan mensch braucht zwoa und mehrere wohnungen!

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Zeitreise
die klimakatastrophen werden auch vor China nicht halt machen , das wird ein globales Problem !..ich denke jeder muß bei sich selbst im kleinen anfangen etwas an seinem Lebensstil zu verändern sonst wird das nix

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Denke global, handle lokal, jeder weiß inzwischen was er- sie tun kann: kein Fleisch, keine Milch, keine Wurst oder Soeck essen- Klimakiller nr 1

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Hallo @wellen,

diese “Idee” wäre die Komplettvernichtung der jahrhundertealten bergbäuerlichen Tradition Südtirols.
Was das mit “handle lokal” zu schaffen hat weiss wohl nur ein verpeilter linksradikaler Aktivist.
Erbsen/Sojapampenpresslinge hochangereichert mit Geschmacksstoffen, Zucker und Salz als neues “Fleisch” verleidet mir nicht das Schöpserne und den Bockbraten
auf Alm und gescheitem Berggasthof, im Gegenteil.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 10 Tage

@wellen
Du siehst und liest ja selbst, der Mensch lässt sich sein täglich Fleisch nicht nehmen. Wir werden uns wegen dieser Klimawandelverweigerer noch heftig ärgern müssen.

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
1 Monat 10 Tage

wellen – bist du Ernährungsberater…wie soll das wohl machbar sein die Bauernwirtschaft verschwindet dann nach deinem Vorschlag!

Stryker
Stryker
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@wellen
Wia konnmen lei so an Settan schmorrn glabn!

Staenkerer
1 Monat 10 Tage

@Andreas1234567 insre bergbauern der zukunft züchten engerlinge un heuschrecken de hoch tälerviehbauern kennen jo, dank klimaerwärmung bis zu 1300+1400m sicher soja und bananen unbauen, in insre bergsee züchtet man algen,
so bleib de tradution der obst- und viebauern erholten,
koaner braucht auf fleisch verzichten und der fortschitt bleib nit vor inserm lond stien!
2030 steht nor auf der speisekorte einer olmhütte:

engerlingknödel in sojasoße mit algensalat!
nachspeiße;: bananenstrudel
alles aus heimischen anbau!

mahlzeit aus südtirol!

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

wenn manche die täglich Fleisch essen nur mehr die Hälfte davon verspeisen täten wäre das fürs klima besser und auch fur ihre Gesundheit

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 9 Tage

@wellen…so eine gequirrlte 💩. Über ein Drittel !!! der Weltbevölkerung ist noch auf viele Jahrzehnte auf Strom aus Braunkohle angewiesen. Und wird auf diese Vorkommen weder verzichten können noch wollen. Aber wenn wenigstens du und ein paar Weitere zur Rettung des Weltklimas lieber Sojaschrottt esst, dann guten Appetit. Und wenn schon, dann sollten deine Zustimmer*INNEN nicht pausenlos von allen möglichen Fahrten und Reisen berichten. Machen Sie sicher nicht mit dem Fahrrad.

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 9 Tage

@stryker
Nur weil viele einer Meinung sind, heißt das nicht, dass dieser Weg der richtige ist.

NooName
NooName
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage
Ich werde mein Verhalten bezüglich Müll ins positive verändern (Habe sowieso kein Auto und co). Aber wer ernsthaft glaubt, dass der Homo Sapiens global in der Lage ist seinen Kosum einzuschränken ist einfach nur naiv. Es gibt noch soviele unstabile Länder welchen ganz egal ist bzw. die nicht wissen was Klima überhaupt ist…und deshalb andere Prioritäten wie z.B. Lebensmittel aufzutreiben oder akrieg zu verhindern. Schlussendlich wird es soweit kommen, dass in den Industrienationen alles einfach nur teurer wird, der Konsum geht aber genau gleich weiter. Jeder muss alles immer und überall haben. Die Hersteller lassen Produkte nach einer bestimmten Zeit… Weiterlesen »
halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

eben… Profit geht vor Umweltschutz💶💶💶💶💰💰..es müssen schon katastrophen kommen daß wir Menschen umdenken !

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 10 Tage

@halihalo
Die Katasrophen wären ja da: Umwetter, Pandemie – nur weigern wir Menschen uns in großer Anzahl drauf zu gehen. Ich glaube, die Natur hat aber noch so einiges auf Lager für uns.

schlauer
schlauer
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@halihalo
Bin ganz Deiner Meinung! Ein passendes Beispiel dafür ist die geplante Rodung des Brixner Auwaldes für ein 3D-Betondrucker Industriegebäude der Firma Progress. Und dies obwohl man weiss wie wichtig Wälder grad jetzt in Zeiten des rasanten Klimawandels sind. Sie speichern nämlich gigantische Mengen an Kohlenstoff! Werden Wälder dann gerodet gelangt klimaschädliches Kohlendioxid ungehindert in die Atmosphäre. Daher kann ich nur sagen: Menschen wachet auf!!!

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Den Konsum wird es immer geben, aber keiner kann uns zwingen maßlos zu konsumieren wie die Industrie uns mit ihren Dumpingpreisen nahelegt. Wenn die Bürgen der Industrienationen durchschnittlich im Jahr anstatt 40kg Fleisch nur 15 konsumieren würden, hätte das auf jeden Fall dauerhafte Folgen auf die CO2 Bilanz. Aber dieses Bewusstsein muss erst reifen und zwar bei möglichst allen und nicht nur bei den Jüngeren, die die Konsequenzen des Klimawandels noch am eigenen Leib ausbaden dürfen.

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Missx
ja das stimmt , aber scheinbar sind diese katastrophen noch zu wenig …ich glaube die Menschen müssen es am eigenen Leib spüren bis sie umdenken

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@schlauer
ja die Wälder werden sowieso weltweit zerstört und auch bei uns…das ist sehr schlimm und wird den klimawandel noch beschleunigen…wenn wir nicht lernen mit der Natur zu leben wird dieser Planet wohl irgendwann unbewohnbar oder eine andere Möglichkeit : die Menschen sterben aus , oder beides 🤔😬😅

Herant44
Herant44
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Südtiroler wegen Klimakrise besorgt.
Welcher? Bitte gendern!

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 10 Tage

@Herant44……(Die) Südtiroler betrifft alle Geschlechter und Geschkechtslosen….

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Na dann Südtiroler, stoppt die Klimakrise .🤣

krikri
krikri
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Ich kann mir nicht vorstellen daß des der kleine Homo Sapiens in der Lage ist das Weltklima in irgendeiner Weise zu beeinflussen

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Dann sieh nach oben.

Stryker
Stryker
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@Krikri
Bin i a Deiner Meinung.Gib genua Wissenschaftler wos gonz ondere Gründe wia zb.Sonnentätigkeit usw.
Ober wenn in 50Johr die Welt um 1,5 Grad Költer wert als normal,isch sicher wieder Die fuzzikluane Menschheit schuld dron.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Ein Bericht gestern Abend von Russland und Sybirien, da sind mind. 70% der Häuser auf Permafrost Boden gebaut, also 10-15m unter der Erde gibt es das ganze Jahr Eisplatten, Eisgestein auf den gebaut wurde. Bis jetzt kein Problem, aber seit geraumer Zeit taut der Boden auf und Häuser und Strassen brechen in sich zusammen, Unmengen
von CO2 wird entweichen und das schon belastete Klima noch mehr beeinflussen und noch mehr beschleunigen.

Staenkerer
1 Monat 10 Tage

überoll häufen sich de erdlöcher der sich wegn dereinstürzenden stollen de zum früheren rohstoffabbau gegrob wurden und “verschlucken gonze häuserzeilen und stroßen! a des de strofen der einstig begonngenen sünden! des konn man ober weder dem klimawondel nit de schuld gebn!
und wenn man jetz denkt wie ausgehöhlt inser planet schun isch und no olm werd….

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

zum Angst kriegen !

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 9 Tage

@sophie
In Permafrostböden bzw.in der Tundra sind auch Unmengen von CH4=Methan gebunden:sehr entzündlich und auch explosionsfähig.Tauen die mal auf,könnte es brenzlig werden in Sibirien,Kamtschatka,Nordkanada und Alaska!😭Waldbrände sind so schon vorprogrammiert😕.

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@Staenkerer
es geht nicht um Bergbaustollen die einstürzen , das kann natürlich auch passieren sondern um Permafrost der auftaut und das ist katastrophal

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@Roby74

Die Erde ist ein Pulverfass oder besser gesagt, eine Tickende Zeitbombe , Leider mit Hilfe der Menschheit verursacht…

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Es braucht eine Radikalwende der Menschen, der Politik, der Wirtschaft und Industrie. DER PLANET ERDE HAT SCHON ANGEFANGEN SICH ZU WEHREN….

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 10 Tage

Treffen sich Mars und Sonne. Mars: “Du siehst aber schlecht aus, bist du krank” ? Sonne: “Ja, habe homo sapiens”. Dazu Mars: “Das vergeht”..

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
1 Monat 10 Tage

Denke wir sollten uns auf Wetterextreme vorbereiten wo möglich. Es gibt oft Lösungen sich selbs, das Haus usw besser zu schützen.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage
Hallo nach Südtirol, die Lösung wird nicht sein fettgefressenen internationalen Selbstbedienungsläden wie UN oder EU unbegrenzt Gelder in den Hintern zu stopfen damit sie noch mehr “Forschen, Mahnen und Gesetzesvorschläge ersinnen können” um dem Bürger in den Beutel zu greifen. Dazu noch die Spendensammelvereine mit ihren fachfremden Schreihälsen die mal irgendwas mit Tanzen oder Soziales studiert haben und jetzt die Weltenrettenformel gefunden haben, wofür sie aber eben Spenden benötigen. Ich würde lieber in Technik und Wissenschaft investieren, ein Diesel-PKW mit um die 200 PS hätte sich vor 20 Jahren  25 Liter/100 Km genehmigt und kommt jetzt mit deutlich unter 5… Weiterlesen »
roserl
roserl
Tratscher
1 Monat 9 Tage
Wir brauchen sicher mehr neue Techniken, weniger Konsum und müssen dringend zurück zum Sonntagsbraten – aber all das wird uns nicht viel nützen, wenn wir das Bevölkerungswachstum nicht stoppen. Angenommen die gesamte Weltbevölkerung würde ab morgen nachhaltig leben, wären dazu 1,6 Erden notwendig. Seit 1987 sind es 2,9 Milliarden Menschen mehr geworden. Fast 60% davon leben in Asien. Wenn das Wachstum so weitergehen sollte sind es in wenigen Jahrzehnten 11 Milliarden Menschen. Da können wir nun gerne mit dem E-Auto herumtuckern, uns das Tofuschnitzel hinunterwürgen und um Gottes Willen in kein ach so böses Flugzeug mehr steigen. Ich fürchte, das… Weiterlesen »
Offline
Offline
Kinig
1 Monat 9 Tage

Die kommunistische Führung der Volksrepublik China hat die Abkehr von der 1-Kind-Politik beschlossen. Das Riesenreich ist überaltert und schaltet jetzt auf 3-Kind-Pflicht um.

roserl
roserl
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Ja richtig @Offline. Allerdings liegt dieser Beschluss auch daran, dass durch die jahrelange 1Kind Politik ein massiver Überschuss an Männern vorhanden ist. Mädchen wurden schrecklicherweise meist abgetrieben. Nun versucht man da wohl gegenzusteuern.
Kam vor Längerem mal ein Bericht im Auslandsjournal. Ich weiß die Zahlen nicht mehr. Jedenfalls kommt momentan auf eine Frau ich weiß nicht wie viele Männer. Paradisische Zustande für Frau 😁.

idenk
idenk
Superredner
1 Monat 10 Tage

besorgt😏?

Orbeitstrottl
Orbeitstrottl
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Sein in Südtirol ondere Probleme Sorge zu mochn wia des Klima

eshobollerecht
eshobollerecht
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Ma wa!!!!!! I hon schon voe 10 Johr gsog es isch schun 1/4 noch 12e wou die Supergscheidn gsog hom es isch longsom 5vor 12e😡😡😡😡😡😡

Besos1900
Besos1900
Neuling
1 Monat 9 Tage

Europa ist dem Untergang geweiht. China wird uns vernichten

wpDiscuz