Jasmin Ladurner mit Baby im Landtag

“Toni diskutiert schon eifrig mit”

Freitag, 21. Mai 2021 | 12:21 Uhr

Bozen – Im Südtiroler Landtag wurde gestern in der Ersten Gesetzgebungskommission ein Teil des Omnibusgesetzes behandelt. Es waren aber nicht nur gewählte Volksvertreter zugegen. Die Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner hat Söhnchen Toni kurzerhand im Kinderwagen mitgenommen. Er diskutiere schon eifrig mit, meint Ladurner. Auf Facebook schreibt die junge Mutter:

So schön, wieder mit den Kolleg:innen im Landtag zu sein. Und ich hab einen neuen Sitznachbarn im Plenum bekommen… in der Politik gibt es nämlich keinen Mutterschutz und deshalb ist der Kleine seit seiner Geburt bei so manchen Sitzungen mit von der Partie.
Heute wird in der I. Gesetzgebungskommission u.a. ein Teil des Omnibusgesetzes behandelt. Toni diskutiert schon eifrig mit…

Und wer weiß, womöglich wird hier der Grundstein einer erfolgreichen Politiker-Karriere gelegt.

Auf Facebook gibt es jedenfalls neben den üblichen kritischen Stimmen auch Unterstützung für Jasmin Ladurner.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

82 Kommentare auf "“Toni diskutiert schon eifrig mit”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Brixbrix
Brixbrix
Superredner
1 Monat 2 Tage

iatz weart der Londtog endgültig zum Kindergortn.

Vielleicht nimp nou jemand sein Haustier mit usw.

Future
Future
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@brix…

Den Kindergarten sieht man da schon eher an all diesen Kommentaren.

Jefe
Jefe
Superredner
1 Monat 2 Tage

wenn man bei den Gemeinderatsitzungen essen darf…..dann darf man im Landtag natürlich mehr……ich warte auf die Antwort von Rom…..wer weiß was da noch geht 😁

Ame
Ame
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Brixbrix ach komm,ich bin sicher kein svp Wähler! Aber was ist da schon dabei? Ist sie auch nicht weniger bei der Sache wie ihre Parteikollegen!😉

Ame
Ame
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@jefe ach deshalb wollen sie mehr Frauen für die Politik begeistern😉😉😄

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Das ihr net zu bled isch 😤

So ist das
1 Monat 1 Tag

Die Politikerkaste überrascht einem immer aufs neue, leider nicht positiv 🤔

AnWin
AnWin
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Ame …sie sollen sich für den Hetd begeistern!!!!Kann ja keine mehr kochen!!!😂😂😂

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

@Jefe tjo, do des jo insre orbeitnehmer sein, mir zohln jo ihren gehotl, tonzen sie ins olle aif der nos ummer!

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Diese Dame hat ein feines Gespür, von einem Fettnäpfchen ins andere zu treten.

Misanthrop
Misanthrop
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Ja Calimero, aber in Südtirol ists eh egal. Kannst machen was du willst, 2 Tage später ist alles vergessen und es geht munter weiter…

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@ calimero 🤣👍👍

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 2 Tage

es wird immer lustiger ….. im LANDTAG 😂

Oldwest
Oldwest
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Erstaunlich mit welcher leichsimmigkeit Frau Ladurner den Wählern gegeüber ihren Auftrag im Landtag wahnimmt.

rapunzel191
rapunzel191
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Wird schon alles in ordnung sein 🤔aber wenn das alle machen würden dann wäre der Landtag ein richtiger Kindergarten ein bischen unverständlich das ganze

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
1 Monat 1 Tag

Tat i a sogn! Loss do mol meahrere gleichzeitig lousplärren!

inni
inni
Superredner
1 Monat 2 Tage

Was mich wundert ist, dass so eine gebildete und intelligente Frau, die darüber hinaus für ihre Politikerkarriere auf Wählerstimmen angewiesen ist, keine Sensibilität dafür hat, wie ihr Verhalten auf andere wirken mag und dadurch von einem Fettnäpfchen ins andere tritt, wie man immer wieder zu sehen bekommt.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Intelligent – kann ich nicht beurteilen. Gebildet eventuell nur teilweise. Was die sich bisher geleistet hat zeugt leider nicht davon

Knut
Knut
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@inni
kann es sein, dass Sie sich mit ihrer Einschätzung täuschen?

inni
inni
Superredner
1 Monat 2 Tage

@ Knut … mit welcher meiner Einschätzung? … dass sie gebildet sei? … dass sie intelligent sei? … dass sie auf Wählerstimmen angewiesen sei oder was?

Vonmiraus
Vonmiraus
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Bei welcher enstzunehmenden ARBEIT kann ein Kleinkind mitgenommen werden?!? Diese Dame nimmt sich allerhand heraus, verspottet alle anderen Mütter, die sich “organisieren” müssen.🤬

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
1 Monat 1 Tag

Absolut! 👍👍

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

…man hat sich schon gewundert: wo ist sie denn nur…
😉

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Laut Südtirol News Komentaren terf man als Lantagsabgeordnete keine Kinder bekommen.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Ich habe dich bisher als lesefähig eingestuft und deine Kommentare waren – für dieses Forum – ja auch erfrischend intelligent…
…aber diesmal hast du danebengehauen!
Versuch mal dein Baby mit in die Arbeit zu nehmen, die meisten Mütter (auch Väter 😉 ) dürften damit ein leichtes Problem haben…

Gelobe Besserung, es sei dir nochmal verziehen 😉

inni
inni
Superredner
1 Monat 2 Tage

Soundgeist … lesen kannst du vielleicht halbwegs, aber das Gelesene verstehen nicht unbedingt … bist wohl früh ausgeschult.

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@inni um ehrlich zu sein habe ich den Artikel wirklich nicht gelesen😅 im nachhinein finde ich meinen Kommentar selbst zu blöd haha. Ich nehme alles zurück was ich gesagt habe ;).

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Nirgends steht was gegen Kinder bekommen sondern nur diese mit zur Arbeit nehmen

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

nix kapiert, gell

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
1 Monat 2 Tage

Iatz tatz nocho ober schun agaling…so a Kindergortn

DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 2 Tage

“Und wer weiß, womöglich wird hier der Grundstein einer erfolgreichen Politiker-Karriere gelegt”

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 2 Tage

Erfolgreiche Politikerkarriere?
Das muss das junge Leben sich aber von jemand anderen beibringen lassen. ( Siehe Foto)

chill
chill
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

tjo… wenn die “Arbeit” im Londtog mit Kinzerei vereinbar isch, nor konn man sich jo denken, wos insre politischen Arbeitskräfte tagtäglich leisten.
*Ironie off*

also sorry… obo effizient orbeiten konn man mit Baby nebendrun net. Des sollat sich amol a normale Ungestellte leisten kennen 🙄 sem wurse da Chef schnell jogn.

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
1 Monat 1 Tag

Jojo tra plärren, fiatern, wickeln usw kimbsch zu nimmer viel!

hoffnung
hoffnung
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Was Frau Ladurner macht hat mit Politik überhaupt nichts zu tun. Da werden nur Steuergelder verpulvert.

Stefa
Stefa
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Das ist zumindest eine schöne Nachricht an die Politik ….. Mutterschutz ist wichtig und ich finde diese Frau mutig und provokativ…..

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
1 Monat 2 Tage

Die Politik ist tief gesunken. Sie ist ganz unten angelangt. Alles, was recht ist, doch das schlägt dem Fass den Boden endgültig raus.

Stefa
Stefa
Grünschnabel
30 Tage 8 h

So war das glaube ich von Frau Ladurner nicht gemeint…. vielleicht möchte sie einfach mal deutlich machen wir wenig Rücksicht es auch heute noch für Frauen mit Kindern in der Arbeitswelt gibt….. das ist ja kein Zufall das sie das macht… sie will ein Zeichen setzten!

Tina1
Tina1
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Da lernt der Toni schon von der Pike auf wie man Spesen abrechnet.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@ tina 1 🤣🤣👍👍

Guitarplayer
Guitarplayer
Tratscher
1 Monat 2 Tage

wenn schon gendern dann bitte richtig! Kollegen*Innen!!!

Milfhunter
Milfhunter
Neuling
1 Monat 2 Tage

Richtig isch ober kolleg*innen😂
ober olle fleissig gefällt mir druckn🤦‍♂️

Guitarplayer
Guitarplayer
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@Milfhunter was ist die mehrzahl von kollege? sonst können wir es ja glei lassen! noch lieber wäre mir es stünde alles nur mehr weiblich damit dieser wahn ein ende hat!!!

PuggaNagga
1 Monat 2 Tage

Ma dai wia soll man Ernsthaft und konzentriert an a Sitzung Teil nehmen und gleichzeitig is Baby bespasen?
Typisch Politiker….
De logik konn lai in a sette Berufsgruppe einfolln?

Gruentee6
Gruentee6
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Nehmt in Zukunft einfach eure Kinder immer zur Arbeit mit…ist ja kein Problem.👍

AnWin
AnWin
Superredner
1 Monat 2 Tage

….lächerlich!Habe schon lange keinen Respekt mehr vor dee Politik!!!!Das bestaetigt mich…..

inni
inni
Superredner
1 Monat 2 Tage

Dieses „Recht“, von dem Ladurner Gebrauch macht, ihr Kleinkind mit zur Landtagsitzung zu nehmen, sollte nicht nur für sie als Landtagsabgeordnete in Anspruch genommen werden können, sondern auch für Arbeitnehmer- und innen gelten. Ob Mitarbeiter/innen dadurch in ihrer Arbeit gestört werden, sei mal dahingestellt. Ich jedenfalls, würde mich arg gestört fühlen, sowohl als ihr Kollege bzw, ihre Kollegin im Landtag, als auch als Arbeitskolleg/in im Allgemeinen, aber das darf man in den heutigen Zeiten nicht mal laut aussprechen … 

Elvira 67
Elvira 67
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Jo nor nemmen die Pfleger und Kronknschwestern demnägst a ihre Kinder mit zur Orbeit 👍

Zefix
Zefix
Tratscher
1 Monat 1 Tag

jo schiian gruess selche plerrer ba dor orbeit hobm,Mikr reichn die gonzn erwochsenen plerrerr schun

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Bitte nicht vergessen, zeitgerecht den Antrag auf Verdopplung der Anwesenheitsentschädigung einzureichen…

Mir fehlen die Worte…

Fungizid
Fungizid
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Na die spesenkönigin welche von wochenende zu wochenende hüpft bringt auch noch eine schreienden balg mit bravo!

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Morgen kimp der achhammer mit a kanarienvogl😂😂😂

Kurios
Kurios
Superredner
1 Monat 2 Tage

Finde ich gar nicht so schlecht. Kleinkinder sollten immer bei ihrer Mutter sein. Sie kann ihr Kind ja nebenher stillen und die Windeln wechseln. Für Abstimmung mit Handaufhebung bleibt immer Zeit, sie muss ja keine Nudel ins heiße Wasser werfen

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Bei einer Firma würde das wohl nicht so leicht gedultet,wenn das Allo so machen würden, wären wohl mehr Kinder am Arbeitsplatz als Angestellte

Savonarola
1 Monat 2 Tage

Was wäre denn los, wenn das eine Landesangestellte machen würde. Dann würde es gleich heißen: sie ist mit Steuergeldern bezahlt und hat das zu unterlassen.

Fliege
Fliege
Neuling
1 Monat 2 Tage

also diese Frau lässt kein Fettnäpfchen aus…… hüpft von einem zum anderen juhuhu

samy
samy
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Eigenartiger Arbeitsplatz wo sowas erlaubt ist.Könnte ja der Vater inzwischen auf das Kind schauen. Das wäre Gleichstellung.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@ sammy kanter aupassn ba den geholt koner derhuam bleibn a no

tom1
tom1
Neuling
1 Monat 2 Tage

Wetten, dass es für das Mitbringen des Kleinen einen Politikerzuschuss ? Spätestens in der Spesenabrechnung ist das vermerkt… 

heinerr
heinerr
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Nur schade dass Toni noch nicht sprechen kann. Denn Kinder sagen bekanntlich die Wahrheit. Das würde einigen im Landtag mal gut zu Gesicht stehen.

inni
inni
Superredner
1 Monat 2 Tage

Es ist nicht auszuschließen, dass Frau Ladurner mit dieser ihrer Babyaktion Sympathiepunkte zu ergattern glaubte. Dass sie damit aber bei vielen Leuten alles ander als Sympathie auslösen könnte, wie hier im Forum zu sehen ist, hätte sie ahnen können, aber dazu bräuchte es Einfühlungsvermögen und Rücksichtnahme, was beides bei ihr nicht zu erkennen ist.

Savonarola
1 Monat 2 Tage

Frau Ladurner hat ihre coronabedingt freien Wochenenden und offensichtlich auch die Zeit danach nicht dazu verwendet, Sinn und Würde dieses hohen Hauses, Landtag genannt, zu hinterfragen.

honga
honga
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

des hoasst theoretisch wichtige entscheidungen und diskussionen übo ins olla wern itz durch a plärrats kind untobrochn bzw. begleitit. ein hoch auf di ladurner

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 2 Tage

Übrigens in der Privatwirtschaft als Selbstständuge gibs auch kein Mutterschutz umd in gegenteil zur Politik auch kein Lohn, aber es gibt babyhorte schon mal was gehört davon. Aber ich denk nun qird die nächsten2,5 jahre das kind mit in lsndtag sein

super-man
super-man
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Die absurdeste (Südtirol)News 2021.

Savonarola
1 Monat 23 h

Rubrik: wer hätte das gedacht?

Orch-idee
Orch-idee
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Ist mir schon recht…
wenn sie nicht Kilometergeld verlangt.. Sobald das Baby schreit und sie vor die Tür muss 😉

Igbo
Igbo
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Weder einen Kommentar noch einen Gedanken wert!

Savonarola
1 Monat 1 Tag

ich stelle die Behauptung in den Raum, dass sich Frau Ladurner der Tragweite ihres Handelns nicht bewußt ist. Der Landtag ist kein Schulausgang, kein Kinderhort und auch kein Kinderspielplatz.

eisern
eisern
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Ich finde das gut wenn eine Mutter ihr Kind bei sich haben will und nicht weggibt.Kinder können für den Landtag nur ein Gewinn sein weil sie keinen Blödsinn machen. 😉

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@ eiserne ??!!

ridli
ridli
Neuling
1 Monat 2 Tage

Dürfen ab jetzt alle Landesangestellten Ihre Kinder mit zur Arbeit nehmen???

Faber
Faber
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Man könnte das unter die Rubrik “Marketing” verbuchen, es ist nichts weiter…

Faktenchecker
1 Monat 1 Tag

Versuchte Demontage einer Mandatsträgerin.

Savonarola
1 Monat 23 h

zu Recht. Der Toni wurde aber nicht mitgewählt.

Strohmann
Strohmann
Neuling
1 Monat 1 Tag
Frau Ladurner ist sicherlich eine attraktive Frau und gute Mutter für Ihr Söhnchen. Meines Erachtens geht Sie hier aber einen Schritt zu weit, weil alle anderen Mütter die sich um ein Kleinkind sorgen müssen sehr verarscht fühlen müssen. Bei welchem Verantwortungsvollen Job darf man ein Kind direkt auf den Arbeitsplatz bringen und während der Arbeit betreuen. Stellen Sie sich vor, wir haben auf einem Arbeitsplatz 10 Kleinkinder, es ist ganz normal dass sich nicht alle ruhig verhalten und den Verlauf stören. Vielleicht täusche ich mich und der Südtiroler Landtag ist tatsächlich zum Kindergarten bzw. KITA geworden. Deshalb mein Apell an… Weiterlesen »
Burgerking
Burgerking
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Na Wahnsinn so a Kindergortn…und de politiker enscheiden über inser Lond??? Lei mehr lächerlich!!!

tucano2
tucano2
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

……wohrscheinlich hobn die politiker während der lockdown-zeit kuan geholt kriag und konn sich kuan kindermadl leistn 😉

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
1 Monat 1 Tag

Für Frau Ladurner ist offenbar das Landesparlament ein Ort der Diskussion. Oje, oje, ojemine!

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
1 Monat 1 Tag

ist eine Aufwertung für den Landtag ab heute kann jeder seine Kinder ,Enkelkinder, bzw. sein liebstes Haustier mitnehmen😀😂!

Frants
Frants
Neuling
1 Monat 1 Tag

Ich finde das dies keine Notiz wert ist, Kinder haben viele, und brauchen dafür keine Plattform um es zu zeigen.
Viel eher sollte der Focus für eine junge aufstrebende Politikerin wo anders liegen…….in diese Richtung allerdings, habe ich so das Gefühl, passiert sehr wenig!!

Parteikartl
Parteikartl
Tratscher
1 Monat 1 Tag

I tat sogn dei soll in Toni daheim erziehen, fir die nächschten wohln kennen sich die Wähler bereits jetzt ein Bild der Dame ausmalen, nicht mündig für seriöse Diskussionen (TATEN) oder lieg i falsch?

wpDiscuz