"Können wir einen Zug beliefern?" " Ja, können wir."

Verrückt! Pizzabote beliefert stecken gebliebenen Zug

Freitag, 19. Mai 2017 | 08:02 Uhr

Washington – Dieser Pizza-Bote nimmt seinen Job sehr ernst. Für einen Auftrag hat er Pizza sogar bis zu einem stecken gebliebenen Zug geliefert und dafür einige Hindernisse überwinden müssen.

Der Zug von Boston nach Washington war auf halber Strecke irgendwo in Delaware stecken geblieben. Die Zuggäste waren davon ziemlich genervt, stundenlang wurde die Fahrt unterbrochen, viele hatten nichts zu essen oder zu trinken dabei. Ein hungriger Fahrgast hat es irgendwann einfach nicht mehr ausgehalten: er hat sich bei der nächsten Pizzeria eine Pizza bestellt.

Zu einem stecken gebliebenen Zug liefern? “Oh ja, das können wir!” entschied der Pizza-Bote Jim Leary. Um an sein Ziel zu gelangen, nahm er einiges auf sich. Er parkte sein Auto in der Nähe des Zuges. Dann kletterte er über einen Zaun, durchquerte einen Garten, erklomm einen Damm und sprang über einen Wassergraben und das alles während er zwei Pizzas in den Händen balancierte. Ohne Schäden an den Pizzas kam er beim Zuggast an.

Leary hat im Laufe seiner Karriere als Pizza-Bote schon mehrere verrückte Orte beliefert, unter anderem mehrere im Stau stecken gebliebene Autos. Einen Zug hat er hingegen das erste Mal beliefern müssen. Die anderen Zuggäste waren jedenfalls von Learys Aktion begeistert. Und auch für Leary hat sich sein waghalsiger Einsatz ausgezahlt: Er erhielt einen ordentlichen Batzen Trinkgeld. Der Zug selber konnte erst nach drei Stunden seine Reise wieder aufnehmen.

Von: pf

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Verrückt! Pizzabote beliefert stecken gebliebenen Zug"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Superredner
6 Tage 3 h

Kundenfreundlich, da ist der Gast noch König! 😂😀👍

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
6 Tage 5 h

Bravo,
kein Weg weder zu weit, noch zu mühsam, etwas zu verdienen 😍
Das sind Leute 👌👍

knoflheiner
knoflheiner
Tratscher
6 Tage 4 h

Das nächste mal, werd ich versuchen, ob mir der Pizzabote eine Pizza auf der Ortlerspitze zuliefert, wäre doch auch mal was.

OrB
OrB
Tratscher
6 Tage 3 h

Das nennt man flexibel, sicher kein Unternehmen aus der EU dort wäre das sicher verboten!

Tabernakel
6 Tage 3 h

In Leverkusen kein Problem.

oli.
oli.
Universalgelehrter
5 Tage 16 h

@Tabernakel , Leverkusen ? Aspirin ?

OrB
OrB
Tratscher
5 Tage 6 h

@oli.
Hab mich mal vertippt mit dem Smartphone, und “Tabernaggl” vergisst nichts 😁😂👨

Christin
Christin
Neuling
6 Tage 4 h

soviel Arbeitseinsatz ist lobenswert….

Alpenrepuplik
Alpenrepuplik
Universalgelehrter
6 Tage 5 h

Genial, Warum nicht, sowas nennt man Geschäftsintresse…der Lieferdienst hat jetzt einen guten Ruf und der Bote ein gutes Trinkgeld….

spotz
spotz
Grünschnabel
6 Tage 5 h

die pizza hat sicher geschmeckt!!!!

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
6 Tage 48 Min

danke, itz wiss mer des aaa😉

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
5 Tage 21 h

@ Kurt

…sind sie mal in Not
bring ich Pizzabrot..
🙄🤗🤗

wpDiscuz