Es hätten beeindruckende Bilder werden können

VIDEO: Bus fährt bei Stadion-Sprengung direkt vor Kamera

Montag, 27. November 2017 | 08:11 Uhr

Atlanta – Das war wohl nicht der beste Tag, den der Kameramann da hatte. Am 20. November wurde in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia das Football-Stadion Georgia Dome gesprengt, da gleich nebenan bereits ein neues Stadion errichtet und im Sommer diesen Jahres eingeweiht worden ist.

So weit, so gut. Ein Team vom TV-Sender „The Weather Channel“ hat sich zum Augenblick der Sprengung in eine gute Position gebracht, um das Ereignis festzuhalten und es später seinen Zusehern zu präsentieren. Eine gute Position? Davon waren sie jedenfalls überrzeugt. Und zwar so lange, bis wenige Sekunden vor der Sprengung ein Bus direkt vor der Kamera zum Stehen kam. Im Video kann man also die Sprengung nur erahnen, während man auf einen Bus schaut.

Nicht gerade die besten Bilder für die Ausstrahlung im TV. Im Internet allerdings konnte das Video bereits mehr als eine Million schadenfroher Menschen dazu animieren, es anzusehen.

Von: ao