Seine Leidenschaft teilt er in den sozialen Netzwerken

Wolfgang Dibiasi aus Tramin mag es, wenn es kreucht und fleucht

Sonntag, 16. September 2018 | 12:27 Uhr

Tramin – Was viele ekelt, findet der 28-jährige Wolfgang Dibiasi aus Tramin faszinierend. Spinnen, Insekten und Schlangen sind sein Leben, schreibt Anna von Stefenelli für die Sonntagszeitung „Zett“. Durch seine Leidenschaft wird er auch in den sozialen Netzwerken immer bekannter.

 

 

„Heute ist sie gut drauf“, erklärt Dibiasi, als er sein Haustier aus dem Terrarium in seiner Wohnung hebt. Dabei handelt es sich keineswegs um ein gewöhnliches Tierchen, sondern um eine Chaetopelma olivaceum – oder auf Deutsch: ein Exemplar einer europäischen Vogelspinnenart. Die Tiere sind die größten Spinnen Europas.

Seine Faszination für Schlangen sei schon dagewesen, „seit er denken kann“. Mittlerweile hat der Taminer bereits fünf Bücher veröffentlicht.

 

 

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung „Zett“!

 

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz