Mutter verwanzt ihren Sohn

Zwölfjähriger Autist wird gemobbt – doch nicht von seinen Mitschülern

Donnerstag, 19. April 2018 | 07:29 Uhr

Der zwölfjährige Camden ist Autist und besuchte eine Förderschule im US-Bundesstaat Louisiana. Weil seine Mutter befürchtete, dass er gemobbt wurde, wandte sie sich zuerst an den Direktor. Doch dort stieß sie nur auf taube Ohren, berichtet das Newsportal WBRZ 2. Erst als sie ihren Sohn verwanzte, kam die grausame Wahrheit ans Licht.

Melissa Davis schickte ihren zwölfjährigen Sohn Camden mit einem Aufnahmegerät in die Schule, das sie in seinem Rucksack versteckt hatte. Dabei bestätigten sich ihre schlimmsten Befürchtungen.

Doch nicht die Mitschüler haben Melissas Sohn gemobbt. Stattdessen verspotteten ein Lehrer und ein Lehrassistent den schwer autistischen Schüler. Die beiden sind mittlerweile entlassen. Die Mutter hat den Zwölfjährigen seither an eine andere Schule versetzt.

Die Aufnahme, die zeigt, wie die beiden Lehrpersonen mit Camden umgehen, schockierte die Mutter. Der Lehrer warf Camden vor: „Du schreibst nur ein Wort. Was ist so schwer daran?“ Als der Schüler stöhnte, ahmte der Lehrer sein Stöhnen nach. „Dann schauen wir doch mal, was sie mit ihm an einer staatlichen Schule machen. Er hätte nach Middle Oak gehen sollen. Er würde dort keine Minute durchstehen.“

Die Mutter war untröstlich. „Ich wollte einfach nur weinen, schreien und alles tun, was ich kann, weil es so schlimm war“, erklärte sie Medienberichten zufolge. Kein Kind solle so etwas durchmachen. Deshalb hat Melissa den Vorfall öffentlich gemacht. Gemeinsam mit ihrer Anwältin Charlotte McGehee will sie außerdem beim Kultusministerium Beschwerde einreichen.

„Ein behindertes oder ein benachteiligtes Kind auszunutzen, ist das Schlimmste, was man tun kann. Sie brauchen besonderen Schutz und Camden hat den nicht bekommen“, kritisiert die Anwältin.

In einer Stellungnahme zu den Aufnahmen forderte der Direktor von Camdens Förderschule die Allgemeinheit auf, die jahrelangen Bemühungen der Schule um ihre Schüler von den Anschuldigungen gegen die beiden betroffenen Lehrer getrennt zu betrachten.

Autismus ist eine komplexe neurologische Entwicklungsstörung, rund 0,7 Prozent der Erwachsenen in der westlichen Welt sind davon betroffen. Viele Autisten können Sinnesreize nicht filtern und neigen zu zwanghafter Wiederholung von alltäglichen Aufgaben. Außerdem haben sie Probleme mit Kommunikation und Emotionen, was den Umgang mit anderen Menschen erschwert.

Eine Therapie kann zwar zu einer Besserung führen, heilbar ist Autismus derzeit aber nicht. Obwohl es Camden mittlerweile besser geht, seien ihr die mutmaßlichen Attacken gegen ihren Sohn sehr nahe gegangen und sie leide immer noch darunter, erklärte die Mutter.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Zwölfjähriger Autist wird gemobbt – doch nicht von seinen Mitschülern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marta
Marta
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

bis vor 20Jahren wurden Kinder auch bei uns regelrecht von manchen Lehrern geprügelt und erniedrigt !!!

witschi
witschi
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

ich leide heute noch darunter und viel forumsteilnehmer haben das schon bemerkt.

Staenkerer
1 Monat 2 Tage
in meiner schulära hot man von legasthenie no nix gewisst (heit woas i das meine schreibfehler nit lei auf dummheit basieren), als meine tochter schual ging wors zwor schun a begriff, ober no im anfangsstadium! auf meinen vorschlog bei ihr den legasthenietest zu mochn, erklärte sie, vor meiner, damals 7 jährigen tochter, diese als ful und dumm, denn rechtschreibung ist einfach zu lernen und basta! sie hat sich durch die volksschule gequält da sie die lehrerin,damals auser italienisch nur diese, gefürchtet und gehasst hat! ihr trost wor das es mir ähnlich ging, suncht hat sie ihr selbsbewußtsein komplet verlorn! i… Weiterlesen »
Tabernakel
1 Monat 2 Tage

1999 nicht mehr?

Waltraud
Waltraud
Superredner
1 Monat 2 Tage

Marta

Ich hätte keinem Lehrer gestattet, meine Kinder zu schlagen.

Marta
Marta
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Staenkerer leider gibt’s nur wenig geeignte Lehrer ,denn zur Zeit kann bald jeder Halbstudierte den Beruf ausüben !!

Marta
Marta
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Waltraud es wurden auch nur bestimmte Kinder geschlagen, wo man wußte dass sie keinen Rückhalt von Seiten der Eltern zu befürchten hatten !!!—-

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

@Marta 😀😁😂😃 sell stimmt! ba ins sein de,de speck und obst gebrocht hobn a viiiiiiel besser und braver wie de orbeiterkinder!

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Staenkerer   selche teppate Lehrer gibts leider heint a no!  I finds oft fürchterlich, wos man olls af Kinder los losst! und wenn des a gonz offiziell festgstellt werd, dass a Lehrperson total ungeeignet isch…… noa sein se trotzdem UNDKÜNDBAR! und sel muss sich dringend ändern!

Waltraud
Waltraud
Superredner
1 Monat 2 Tage

Wenn der oberste Amerikaner schon Behinderte nachgemacht hat, was will man dann vom Volk, sprich von den Lehrern erwarten?

Tabernakel
1 Monat 2 Tage

Wer ist das “Volk”?

witschi
witschi
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Tabernakel, die mehrheit

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Jeder Lehrer sollte mehr Bildung haben als der zur Zeit oberste Amerikaner.

Tabernakel
1 Monat 2 Tage

@Neumi

Dann kann fast jeder Lehrer werden.

Waltraud
Waltraud
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Tabernakel

Auch die Lehrer.

Tabernakel
1 Monat 2 Tage

@witschi

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Tabernakel wenn das die einzige Voraussetzung wäre, dann ja. Aber ein bisserl mehr gehört dann schon dazu.

durchdacht
durchdacht
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Tjo..mi wunderts net. A Schual voller Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Wer do drin orbeitet, muaß austickn friher odr spater. Probierts mol stott gscheid redn.

Leonor
Leonor
Tratscher
1 Monat 1 Tag

durchdacht

Warst du damals ein Sonderschullehrer/in? Wenn ja erzähle uns kurz und bündig, wenn nein bleibe lieber still!

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

dort unterrichten isch, oder sollte, mehr berufung wie beruf sein! do geats jo nit lei um lernen, im sinne von mit wissen vollstopfen, ondern um einfühlvermögen und förderung im rahmen des möglichen!

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@durchdacht wenn man nicht im Stande ist, mit eingeschränkten Menschen angemessen umzugehen hat man in sozialen Berufen absolut nichts verloren. Sie hom sich die orbet jo schliaßlich ausgsuacht. Obgesehn dovun isch es koanesfolls logisch, dass men in sein eigenen haisl leb, a orbet hot und die Kindor und men selbor xund sein. A bissl a an de denkn wos nt selle glick hobm… und nt an di ormrn lehror wos genervt sein kanntn vo behindorte schialor!

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@stänkerer schian xog

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

ba der geschichtekonns ober schun a sein das de lehrerin gewist hot das der bua mehr konn als oan wort schreibn! i glab so wie “normale” kinder auf stures “i will heit nit” scholtn kennen, wern des solche kinder holt a kennen!

elvira
elvira
Tratscher
1 Monat 1 Tag

niamend wert gezwungen sem zu orbeitn

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 1 Tag

@durchdacht . Wem es zu mühselig ist, auf die besonderen Bedürfnisse der Schüler einzugehen, der sollte Beruf wechseln.

witschi
witschi
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

was für lehrer……kompliment. bitte im winter schnee schaufeln schicken und dabei ihr atmen nachahmen

lord schnee
lord schnee
Tratscher
1 Monat 2 Tage

witschi stimmt du musst von deinen lehrern echt einiges abbekommen haben😂

witschi
witschi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@lord schnee, prügel ohne ende

Aika
Aika
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Aufgabe eines Lehrers ist nicht nur Wissensvermittlung sondern an erster Stelle sollte der richtige Umgang mit leistungsschwächeren Kindern und die Fähigkeit, die Begabungen der Kinder zu entdecken und diese zu fördern, sein.

AlfonsHatler
AlfonsHatler
Neuling
1 Monat 1 Tag

„Du schreibst nur ein Wort. Was ist so schwer daran?“ Als der Schüler stöhnte, ahmte der Lehrer sein Stöhnen nach.

Klingt wia ein kloanor Eric Cartman und a iborvorsorgliche Muator!

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Sie verdienen keine Entlassung sondern eindeutig schlimmeres. Solcher Absch… muss (in allen Staaten) lernen, dass sein Handeln konsequenzen hat

wpDiscuz