Ehrung der ältesten Teilnehmer

1.000 Südtiroler Althandwerker in Graun

Montag, 10. Juli 2017 | 11:19 Uhr

Graun – Aus ganz Südtirol strömten die Althandwerker zum diesjährigen Althandwerkertreffen nach Graun im Vinschgau. Neben der Ehrung der ältesten Teilnehmer standen Unterhaltung und gemütliches Beisammensein im Mittelpunkt.

Zum 56. Mal wurde am Sonntag das Althandwerkertreffen, die Zusammenkunft für die Senioren des Handwerks organisiert. Gert Lanz, der Präsident des lvh-Wirtschaftsverbandes Handwerk und Dienstleister begrüßte in seiner Rede alle Besucher und bedankte sich bei Ihnen für Ihren jahrelangen und unermüdlichen Einsatz für die heimische Wirtschaft. Auch Johann Zöggeler, Landesvorsitzender der Althandwerker im lvh betonte, wie wichtig die geleistete Arbeit der Althandwerker in den letzten Jahrzehnten war und machte darauf aufmerksam, dass Sie heute vor allem als Vorbilder für die jungen Generationen stehen. Lob und Anerkennung für ihre Arbeit und Leidenschaft für das Handwerk erhielten die anwesenden Senioren vom Kammerabgeordneten Albrecht Plangger und Bürgermeister Heinrich Noggler.

Einen Tag lang hieß es für die Handwerker aus allen Gemeinden und Dörfern Südtirols, gemeinsam zu feiern und sich auszutauschen. Die ersten Gäste trudelten bereits um acht Uhr morgens in Graun im Vinschgau ein. Mit einem kleinen Umtrunk und musikalischer Unterhaltung wurden sie alle willkommen geheißen. Anschließend wurde in der Pfarrkirche von Graun ein besinnlicher Festgottesdienst gefeiert. Begleitet von den Klängen der Musikkapelle marschierten die rund 1.000 Althandwerker zum Festplatz und gingen zum geselligen Teil des Tages über, den das OK-Team rund um lvh-Ortsobmann und Bezirksobmann des Obervinschgaus Erhard Joos bis ins letzte Detail hervorragend organisiert hatte. Neben zahlreichen Vertretern der Althandwerkergruppen aus Norditalien war auch der Präsident des Dachverbandes der Althandwerker Italiens, Gianpaolo Palazzi, eigens aus Rom angereist, um gemeinsam mit den Südtiroler Handwerkern zu feiern. Im Rahmen des Festes wurden außerdem die ältesten anwesenden Handwerkerinnen und Handwerker prämiert.

Unter anerkennenden Applaus wurden die 93-jährige Schneiderin Marianna Schönegger aus Welsberg für ihren Einsatz für das Südtiroler Handwerk geehrt. Auch Marianna Degasperi, Friseurin aus Auer und Cäcilia Vill, Floristin aus Terlan, beide 90 Jahre alt, wurden gebührend gefeiert.

Deutlich älter waren hingegen die Althandwerker. Unter anerkennendem Applaus wurde Kandidus Schraffl, Tischler aus Innichen, auf die Bühne gebeten: 1920 geboren war der 97-Jährige der älteste Handwerker beim diesjährigen Treffen. Karl Weiss, Friseur aus Lana, war mit seinen 96 Jahren der Zweitälteste und Albert Kübacher, Sticker aus Niederdorf, mit seinen stolzen 95 Jahren der Drittälteste.

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "1.000 Südtiroler Althandwerker in Graun"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
knoflheiner
knoflheiner
Superredner
1 Monat 8 Tage

solche treffen, muß man pflegen.

wpDiscuz