Neuer Entwurf

Alkohol und Drogen am Arbeitsplatz: Der Chef soll kontrollieren

Mittwoch, 26. Juli 2017 | 10:08 Uhr

Bozen – Bald könnten zusätzliche Pflichten im Umgang mit Alkohol und Drogen am Arbeitsplatz auf Arbeitgeber zukommen. Ein entsprechender Entwurf wird zurzeit behandelt.

Im Rahmen der Staat-Regionen-Konferenz wird derzeit eine Unterlage behandelt, die Bestimmungen für den Umgang mit Alkohol und Drogen am Arbeitsplatz enthält. Auf Arbeitgeber in bestimmten Berufen wie z.B. im Transport- und Bausektor würden mit diesem Entwurf einige zusätzliche Pflichten zukommen.

So wären diese beispielsweise dazu verpflichtet, im Betrieb Sensibilisierungsmaßnahmen für die Suchtprävention durchzuführen. Außerdem legt der Entwurf Promillegrenzwerte fest, die in bestimmten Fällen zur Anwendung kommen würden. Die Festlegung der genannten Werte würde aber möglicherweise zu einer faktischen Pflicht für Arbeitgeber führen, den Alkoholpegel vor Arbeitsantritt zu überprüfen.

„Eine solche Überprüfung wäre nicht praktikabel und mit Kosten und Mehraufwand verbunden, die von den Betrieben zu tragen wären“, sagte lvh-Vizepräsident Martin Haller. Laut Entwurf soll der Arbeitgeber außerdem abwägen, ob im Betrieb Schnelltests für die Selbstkontrolle aufgestellt werden sollen.

Auch dies wird als problematisch erachtet. Der lvh verfolgt die Behandlung des Entwurfs sehr aufmerksam und hat in Zusammenarbeit mit dem SWR schon mehrfach dagegen interveniert.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Alkohol und Drogen am Arbeitsplatz: Der Chef soll kontrollieren"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Breiti
Breiti
Neuling
24 Tage 21 h

Für was soll denn der Arbeitsgeber noch alles zur Verantwortung gezogen werden!!!!!! Helm auf, Gurte an, arbeitsmedizinische Untersuchungen, Stresstest, Alkohol-und Suchttest, Arbeitsbekleidung, CUD-Modelle, Steuerverrechnungen, Lohnausgleichkasse im Vorsus bezahlen usw. Also kurz gesagt, ein Kindermädchen und keiner, werder der Arbeitnehmer noch der Arbeitgeber kommen wegen dem aufgebauschtem Bürokratismus zu Arbeiten!!!!
Und das alles, weil diese Gesetzte von Politikern durchgeboxt werden, die noch nie selbst Hand angelegt haben

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
24 Tage 17 h

Es gibt Berufe, da bilden Alkohol oder Drogen sehr wohl ein hohes Risiko. Da wo die Vernunft des Menschen nachlässt, muss der Staat mit Gesetzen schützend eingreifen und irgendwer muss für deren Einhaltung sorgen. Es gibt große Bauunternehmen, in Frankreich oder der Schweiz, die führen bei den morgentlichen Zugangskontrollen einen Alktest durch. Kurze Hosen, Essen auf der Baustelle usw. untersagt. Lästig, aber Arbeitsunfälle, oft mit Todesfolge, müssen vermieden werden.

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
24 Tage 13 h

die politiker haben gar nicht mehr den durchblick. details überfordern sie.

in den kommissionen sitzen techniker und bürokraten, die meist eigeninteressen verfolgen.

wer das unterstützt ist ein weltfremder bürokrat. armes italien

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
24 Tage 1 h

@enkedu ……………guten Morgen,treffender Kommentar!!!!👍👍👍

iglabnix
iglabnix
Tratscher
24 Tage 20 h

Do chef sauft meischtns selbo

GTH
GTH
Grünschnabel
24 Tage 19 h

er dorf a !

jefferson
jefferson
Grünschnabel
24 Tage 19 h

…sel war koan Wunder ba dei Auflogen 🍺🍻

schofkas
schofkas
Grünschnabel
24 Tage 13 h

Aus Verdruss !!!!!

tom
tom
Tratscher
24 Tage 11 h

@GTH
und wenn ers net derpockt, kriag der Ongestelkte von seinem Glas aus was eingeschenkt

tresel
tresel
Superredner
24 Tage 8 h

Koan wunder bei de angestellten… 😉

brunecka
brunecka
Tratscher
24 Tage 1 h

deinigo sicholich und du mit ihn mit! A perfektis duo,wer mit a selcho einstellung leb,dose mog in die fantafarm rodeneck ummi

jefferson
jefferson
Grünschnabel
24 Tage 20 h

Ja wir Unternehmer haben ja sonst nix zu tun . Ich stelle einen Alkomaten auf und werde meine Angestellten im Falle eines Suchtproblems psychisch betreuen .
Unsere Arbeit lasse ich dann von Politikern die solchen Scheiss verzapfen ausführen . Wird sicher qualitativ hochwertig !

Neumi
Neumi
Superredner
24 Tage 21 h

Ziemlicher Unsinn. Die Arbeitgeber verbieten selbiges ja schon von sich aus. Sie gesetzlich zum Kontrollieren zu zwingen, ist vom Aufwand abgesehen auch ziemlich unsinnig. Arbeitgeber sind nicht für die Sucht ihrer Angestellten verantwortlich. Wer kontrolliert denn die Arbeitslosen?

krakatau
krakatau
Superredner
24 Tage 19 h

Der Arbeitgeber wird wohl bald auch noch die Schuhe seiner Angestellten putzen müssen, nachschauen ob sie sich die Ohren und anderes gewaschen haben, sie auf die Toilette begleiten und ihnen den Löffel zum Mund führen. Was denken sich die Bürokraten eigentlich ?

tom
tom
Tratscher
24 Tage 11 h

Nix, weil zim Denken braucht es Gehirn, und wo kein Gehirn ist…

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
24 Tage 1 h

Man kann von solchen Schreibtischidioten nichts anderes erwarten!!

realist 2
realist 2
Neuling
24 Tage 18 h

Italienischer Wahnsinn! Ein Wunder, dass sich Leute noch selbständig machen und Mitarbeiter einstellen!

So sig holt is
So sig holt is
Grünschnabel
24 Tage 19 h

gscheider de mochen bei sich selber so a schnelltest vor Arbeitsbeginn, weil i glab do sein a poor Politiker ziemlich besoffen bei solche gsetzter

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
24 Tage 21 h

…dann muss man beim Firmeneingang in’s Röhrchen blasen… 😅

aufpasser
aufpasser
Neuling
24 Tage 18 h

seit ihr politiker noch zu rettn?

jefferson
jefferson
Grünschnabel
24 Tage 18 h

🍺 Prost

Krissy
Krissy
Tratscher
24 Tage 13 h

Vielleicht sollte man den Machern von solchen Gesetzen einen Drogen-und Alkoholtest unterziehen.

alpi
alpi
Grünschnabel
24 Tage 19 h

Guate nocht!! De hoben jo geile ideen…😡

Popeye
Popeye
Superredner
24 Tage 19 h

Praktisch wenn man als Wein Qualitätsbeauftragter arbeitet…

iwoasolls
iwoasolls
Tratscher
24 Tage 15 h

sem orbatit ba ins kuaner mehr!😂😂😂

witschi
witschi
Universalgelehrter
24 Tage 11 h

i sauf olm
bei der orbet. war no schianer

Savonarola
Savonarola
Superredner
24 Tage 10 h

wer kontrolliert die Kontrolleure?

hoffnung
hoffnung
Grünschnabel
24 Tage 8 h

Prost. Trink i nou a Hefe!!!

Nathan
Nathan
Tratscher
24 Tage 3 h

Ich fordere erneut für alle Politiker auf allen Ebenen (Gemeinde,Land,Parlament) einen Drogen- und Alkoholtest. Dort wo politische Entscheidungen getroffen werden sollte man auch sicher sein können, dass die Verantwortlichen nüchtern sind. Bei manchen Entscheidungen, die getroffen werden, bin ich mir dessen nicht immer sicher!

thomas
thomas
Superredner
24 Tage 3 h

mir ist nt klor, was man dann mit den Mitarbeitern tun soll, die Substanzen zu sich genommen haben….entlassen?

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
24 Tage 44 Min

🍺🍺🍺–🍺 am obend isch gsund und tut gut. (gell schotzele)

Lingustar
Lingustar
Tratscher
23 Tage 19 h

Das reicht ja bei Weitem noch nicht. Die Arbeitgeber müssen noch verpflichtet werden zu überprüfen, ob die Mitarbeiter denn auch saubere Fingernägel haben, den Hals gewaschen und schon den Morgenschiss gehalten haben. Bereits die alten Römer sind an ihrer eigenen Verwaltung zugrunde gegangen, und die Italiener folgen ihnen auf Schritt und Tritt!!
Da hilft doch nur Eines. Die Arbeitsverträge enthalten entsprechende Klauseln und wer mit Drogen oder Alkohol während der Arbeitszeit erwischt wird, fliegt fristlos raus und wird für mindestens ein Jahr für sämtliche Sozialleistungen gesperrt. Ich bin sicher, das wirkt !!

wpDiscuz