Auswirkungen der Pandemiekrise auf Südtiroler Arbeitsmarkt

Arbeitslosenquote steigt auf 4,5 Prozent

Freitag, 12. März 2021 | 10:43 Uhr

Bozen – Neue Auswirkungen der Pandemiekrise auf den Arbeitsmarkt zeigen sich im Zeitraum zwischen Oktober und Dezember 2020.

Hier geht’s zum PDF-Link

Im Vergleich zum Vorjahresquartal, dem Quartal vor Beginn der Einschränkungen durch die Pandemie, ging die Zahl der Erwerbstätigen im vierten Quartal 2020 um 4,5 Prozent bzw. 11.600 Einheiten (davon 10.200 Frauen) zurück; damit liegt die durchschnittliche Anzahl der Erwerbstätigen bei 247.500 Personen.

Die Erwerbstätigenquote (15-64 Jahre) sinkt auf 70,5 Prozent.

Die Zahl der Arbeitsuchenden beläuft sich auf 11.700 Personen. Das entspricht einer nicht saisonbereinigten Arbeitslosenquote von 4,5 Prozent.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Arbeitslosenquote steigt auf 4,5 Prozent"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
XBU_CobraElite
XBU_CobraElite
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Und das ist erst der Anfang 😒 es wird noch kritischer. Vielen Lieben Dank and die Politiker die alles ruinieren.

Neuling
1 Monat 1 Tag

Solange superreiche und multis ihr geld in die cayman stauen können und vielerorts 0% steuern zahlen, und mittlere und kleine unternehmen sowie arbeitsnehmer in den ruin besteuert werden, wird sich an der situation nichts ändern.

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
1 Monat 1 Tag

0% Arbeitslosenquote bei Landes/Staatsangestellten und Politikern.
95% Arbeitslosenquote bei Hottelerie/Gastgewerbe und deren Lieferanten.

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
1 Monat 1 Tag

und es werd no schlimmer kemmen – ober solong do olle mit audi bmw und porsche fohren moch i mir koane sorgen – mir do die beschtigsten – zum glik hoben viele eltern wo se no erben werden – suscht wars jo duester 🙂

PuggaNagga
1 Monat 1 Tag

@Fantozzi
Kuan Ongst, de grattn wearn nimmer so gikaft.
Also hobs es an Grund wianiger um neidisch zu sein.

vitus
vitus
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Aber nur wegen Kündigungsschutz! Abwarten und schauen, was passiert, wenn der fällt.

PuggaNagga
1 Monat 1 Tag

Dann rutscht das Komma auf 45 % anstatt 4,5 %

hogo
hogo
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

in naher Zukunft wird jeder von uns mindestens  einen lieben Menschen kennen,dr sein Geschäft, Laden, Bar usw.nicht mehr öffnen wird 😭die  durch diese Maßnahmen in die Insolvenz getrieben wurden (danke LR )
denkt mal alle bitteschön darüber nach!

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
1 Monat 1 Tag

Das sind nicht die Auswirkungen von Corona sondern von den absurden Maßnahmen

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Die offiziell veröffentlichten Arbeitslosenquoten sind, Corona hin oder her, diesseits und jenseits der Alpen reine Augenwischerei. Es werden nur die sozialversicherungspflichten Arbeitsverhältnisse bzw. dessen Arbeitnehmer berücksichtigt. Alle Minijobber, Aufstocker, geringfügig Beschäftigte, Aushilfen usw. fallen durchs Raster. Und genau diese sind die Ersten, die in einer Krise ihre Arbeit verlieren und vor dem Nichts stehen.

PuggaNagga
1 Monat 1 Tag

Das Komma muss verrutscht sein. Eher werden es 45 % sein die nicht arbeiten. Viele wahrscheinlich noch einige Jahre nicht mehr.
Ist ja alles zu.

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

wieviele sind zusätzlich zu den 4,5% in lohnausgleich?
das system wird kippen

tiger
tiger
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Danke an die Politiker, jetzt werden sie wohl zufrieden sein das viele viele Menschen nicht mehr wissen wie sie über die Runden kommen. Traurig traurig…

Hupsstupspups
Hupsstupspups
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Das Problem ist dass die Arbeiter nichts von den 500 Millionen € bekommen nur die Betriebe!!!

wpDiscuz