„Top of Südtirol Wein“

Bestnoten für Südtirols Weine

Montag, 03. Dezember 2018 | 12:02 Uhr

Meran – Ein Tag ganz im Zeichen des besten Weins im Kurhaus von Meran: am 30. November 2018 fand dort das Event „Top of Südtirol Wein“ statt. Zahlreiche Weinkenner und Interessierte nutzen die Gelegenheit, über 100 prämierte Weine Südtirols zu verkosten.

Die acht wichtigsten italienischen Weinführer Gambero Rosso, Slow Wine, L’Espresso, AIS, Veronelli, Vinibuoni, Doctor Wine und Bibenda zeichneten insgesamt 133 verschiedene Südtiroler Weine aus – so viele wie noch nie. Davon sind 74 Weißweine, 53 Rotweine und sechs Sekte.

„Südtirol ist ein kleines Weinbauland mit 98 Prozent DOC-Fläche. Seit Jahren setzten wir auf Qualität und streben nach immer hochwertigeren Weinen. Dementsprechend sind die Auszeichnungen, die hier im Mittelpunkt stehen, wichtig, damit wir uns sowohl national als auch international etablieren können“, sagt der Präsident des Konsortiums Südtirol Wein Maximilian Niedermayr.

Die Kellerei mit den meisten Auszeichnungen ist wie 2017 die Kellerei Terlan mit insgesamt 17 Prämierungen, gefolgt von der Kellerei Tramin, die 13 Prämierungen für sich verbuchen konnte. Den dritten Platz nimmt die Kellerei St. Michael Eppan mit zehn Auszeichnungen ein, gefolgt von der Kellerei Girlan mit neun, der Kellerei Bozen mit acht und dem Weingut Manincor in Kaltern mit sieben Prämierungen. Das Weingut Elena Walch in Tramin, die Kellerei Meran und die Schlosskellerei Turmhof – Tiefenbrunner in Kurtatsch können sich über jeweils sechs Auszeichnungen freuen.

Bei den meistausgezeichneten Weinen bilden heuer gleich sieben Weine mit jeweils vier Prämierungen die Spitze: der Vinschgau Riesling Windbichel 2016 vom Weingut Unterortl – Castel Juval, der Terlaner Grande Cuvée 2015 und der Terlaner Weißburgunder Rarity 2005 der Kellerei Terlan, der Gewürztraminer Nussbaumer 2016, der Gewürztraminer Spätlese Epokale 2010 und der Gewürztraminer Spätlese Terminum 2015 der Kellerei Tramin sowie der Müller-Thurgau Feldmarschall von Fenner 2016 der Schlosskellerei Turmhof – Tiefenbrunner in Kurtatsch.

Zwei Weine erhielten zusätzlich eine besondere Auszeichnung vom Weinführer Veronelli: der Terlaner Grande Cuvée 2015 der Kellerei Terlan die Auszeichnung „bester Weißwein Italiens 2019“, der Vernatsch Gschleier aus alten Reben 2016 der Kellerei Girlan eine „Sonne“. Der Kalterersee classico superiore Quintessenz 2017 der Kellerei Kaltern wurde vom Gambero Rosso als Wein mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis prämiert. Vitae vergab den regionalen „Premio d’eccellenza Tastevin AIS 2019“ an den Gewürztraminer Nussbaumer 2016.

Günther Hölzl vom Meraner Weinhaus betont die Wichtigkeit der Veranstaltung: „Die Präsentation und Verkostung der ausgezeichneten Südtiroler Weine gemeinsam an einem Ort ist einer der Höhepunkte der jährlichen Weinveranstaltungen in Südtirol. Top of Südtirol Wein hat sich zu einem wichtigen und beliebten Treffpunkt der Weinszene und der im Weinbusiness tätigen Personen entwickelt.“

Das Publikum bei „Top of Südtirol Wein“ war wie jedes Jahr bunt gemischt. Von Weinbegeisterten über Sommeliers bis zu Gastronomen und Hoteliers waren alle vertreten. Als Begleitung zu den Weinen gab es ein Angebot an Häppchen mit den Südtiroler Qualitätsprodukten Speck, Käse und Brot.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Bestnoten für Südtirols Weine"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Orschgeige
Orschgeige
Superredner
7 Tage 9 h

Na toll, auch beim Wein sind wir die Besten! Nur gut, dass die Meisten das Gepansche der 80-iger Jahre vergessen haben.

wpDiscuz