Gewässer-Monitoring

Bewirtschafter von Fischgewässern schützen Ökosystem Wasser

Montag, 17. Oktober 2016 | 13:09 Uhr

Bozen – Nach fünf Fortbildungstagen haben 15 Teilnehmer den Kurs zur Bewirtschaftung von Fischgewässern am Samstag abgeschlossen.

“Bewirtschafter von Fischgewässern”, unterstreicht der Direktor des Landesamtes für Jagd und Fischerei Luigi Spagnolli, “investieren ehrenamtlich Energie und Freizeit für das Gemeinwohl, indem sie das ökologische Gleichgewicht in den Fischgewässern bewahren”. Teil der Ausbildung war etwa die Elektroabfischung im Eggentaler Bach am Freitag. Beim Elektrofischen wird Gleichstrom durch das Wasser geleitet, die im Stromkreis befindlichen Fische schwimmen zur Anode, wo sie mit einem Kescher eingesammelt werden. Nach Bestimmung und Vermessung werden die Fische wieder ins Wasser gesetzt.

“Die Unterstützung durch Freiwillige”, erklärt Amtsdirektor Spagnolli, “im Gewässer-Monitoring ist von grundlegender Bedeutung”.

Der Fischgewässer- Bewirtschaftungskurs wurde vom Landesamt für Jagd und Fischerei in Zusammenarbeit mit dem Fischereiverband und der Forstschule Latemar organisiert.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz