Projekte werden von Banco Itaú finanziert

Biogas: Pusterer Unternehmen erhält Doppel-Auftrag aus Argentinien

Freitag, 21. September 2018 | 15:03 Uhr

Bruneck – Argentinien verfolgt ein ambitioniertes Entwicklungsprogramm im Bereich der erneuerbaren Energien, den so genannten Plan RenovAr. Eine wesentliche Säule dieser energiepolitischen Neuausrichtung ist der Ausbau von Biogasanlagen. Eines der führenden Unternehmen der Branche, BTS Biogas mit Sitz in Bruneck, unterzeichnete nun die ersten beiden Verträge für den Bau von Biogasanlagen aus landwirtschaftlichen Nebenprodukten. Eigentümerin der Anlagen mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 22 Millionen Euro ist die Seeds Energy Group, die zu den wichtigsten Playern Argentiniens in Sachen erneuerbare Energien zählt.

Die erste der beiden Anlagen soll im Norden der Provinz von Buenos Aires, in der Stadt Pergamino, gebaut werden und eine installierte Leistung von 2,4 MWe (Megawatt elektrisch) aufweisen. Die zweite Anlage, mit einer Kapazität von 2,0 MWe, wird 140 km entfernt in Venado Tuerto im Süden der Provinz Santa Fe errichtet.

Beide Anlagen haben einen für 20 Jahre garantierten Tarif für die Einspeisung ins Netz und werden mit Produkten aus agro-industrieller Verarbeitung und mit Biomasse pflanzlichen sowie tierischen Ursprungs gespeist. Besonderes Augenmerk wird auf die Vorbehandlung und Aufbereitung gelegt: Die Substrate werden zerkleinert, mechanisch homogenisiert, um die Methanproduktion zu optimieren und die Handhabung der Biomasse in den Fermentern zu erleichtern.

Michael Niederbacher CEO von BTS Biogas betonte, dass der Bau dieser Anlagen eine große Chance für BTS Biogas darstelle und zugleich den Beginn einer neuen Phase der technischen und wirtschaftlichen Entwicklung markiere. „Wir haben in Seeds Energy einen ausgezeichneten Partner gefunden – mit einer klaren Vision was die Entwicklung des Biogassektors in Argentinien anbelangt.“

Pergamino und Venado Tuerto sind Städte mit 104.000 bzw. 85.000 Einwohnern im agro-industriellen Herzen des Landes. Der Bau der beiden Anlagen, durch den auch neue Arbeitsplätze entstehen werden, ist ein Novum für diese Gebiete und wird von den örtlichen Behörden mit besonderem Interesse verfolgt. Argentinien ist der fünftgrößte Produzent von Mais (Fläche: 6,6 Millionen Hektar Anbaufläche, Menge: 43 Millionen Tonnen) und zugleich der drittgrößte Produzent von Sojabohnen (Fläche: 19,6 Mio. Hektar, Menge: 50 Millionen Tonnen).

Der Projektleiter Héctor Tamargo erklärte: „Wir sind stolz darauf, den Bau der Anlagen in Angriff nehmen zu können. Die Gebiete, in den sie entstehen, positionieren sich somit als Vorreiterregionen im Bereich der erneuerbaren Energien. Beim Bau vertrauen wir auf BTS Biogas, ein Unternehmen, das über eine langjährige Erfahrung und ein fundiertes Know-how verfügt.“ Die positiven Effekte, die durch die Anlagen erreicht werden können, gehen über die Energiegewinnung hinaus: Das Ausgangsmaterial aus den Fermentern, die so genannten Gärreste, können verwendet werden, um chemische Düngemittel in der Landwirtschaft zu ersetzen und den organischen Anteil im Boden zu erhöhen, der in einigen Gebieten Argentiniens aufgrund des intensiven Anbaus stark gelitten hat.

Der 2015 verabschiedete Plan RenovAr genießt breite Zustimmung in der Bevölkerung und zielt darauf ab, bis 2025 rund ein Fünftel des Energieverbrauchs Argentiniens mittels erneuerbarer Energien zu decken. Im Biogasbereich wurden bis heute 37 Projekte mit einer Gesamtleistung 65 MW realisiert.

Über Seeds Energy Group:

Die Seeds Energy Group ist ein junges Unternehmen, das sich auf erneuerbare Energien spezialisiert hat. Es besteht aus einer Gruppe von Fachleuten verschiedenster wissenschaftlicher Disziplinen und verfügt über umfangreiche Kenntnisse des Energiesektors. Mehrheitsgesellschafter des Unternehmens ist Dr. Andreas Keller Sarmiento, ein Pionier in Sachen erneuerbare Energien und zugleich anerkannter Finanzprofi.

Über BTS:

BTS Biogas ist ein Pionierunternehmen auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien und hat weltweit bereits über 200 Biogasanlagen errichtet. Seinen Sitz hat BTS in Bruneck (Bozen), ein weiterer Standort befindet sich in Affi (Verona), in dem sich das Labor, die Lagerhallen sowie die Produktions- und Servicewerkstätten befinden.

Seit seiner Gründung im Jahr 2008 hat BTS Biogas zur Verbreitung und gesellschaftlichen Akzeptanz der Produktion von Biogas aus anaerober Vergärung beigetragen. BTS bietet seinen Kunden die effizientesten Lösungen, um rentabel zu arbeiten, die Umweltverschmutzung zu reduzieren und wertvolle Bodenverbesserer und Düngemittel zu produzieren.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz