Schäden am Überbau und am Unterbau der Brücke

Brennerstaatsstraße bei Gossensaß ab morgen zweispurig befahrbar

Freitag, 03. September 2021 | 18:04 Uhr

Gossensaß – Bei Gossensaß laufen die Arbeiten an der Brücke Stegschmied auf Hochtouren weiter. Ab morgen (4. September) ist der Abschnitt zweispurig befahrbar.
­­
Auf der Brennerstaatsstraße nördlich von Gossensaß (Gemeinde Brenner) nahe der Abzweigung des Feldwegs bei “Stegschmied” wird die Brücke über den Eisack grundlegend saniert. Die umfassenden Sanierungsarbeiten betreffen das gesamte Tragwerk der Brücke. Nach der Errichtung des neuen Tragwerks der Brücke wird nun in einer nächsten Bauphase das alte Tragwerk abgebaut. Ab dem morgigen Samstag (4. September) wird der Verkehr auf dem neuen Tragwerk umgeleitet und die Straße ist somit wieder zweispurig befahrbar. “Damit ist es möglich, die Einbahnregelung vier Monate früher als geplant aufzuheben und den Verkehr in diesen Abschnitt somit flüssiger zu gestalten. Ziel ist es, die Arbeiten bis Anfang Dezember 2021 komplett abzuschließen”, sagt Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider.

Gossensaß: Technische Details der außerordentlichen Brückensanierung

Der Eingriff war laut Landesabteilung Tiefbau aufgrund von Schäden am Überbau und am Unterbau sowie der Feuchtigkeit und Abnutzung der Brücke notwendig. Dabei musste das Tragwerk der Brücke komplett ausgetauscht werden. Es wird durch eine neue Struktur aus Stahl und Beton ersetzt. Der neue Überbau ist 125 Meter lang und 12,5 Meter breit. Für die Bauarbeiten sind die Unternehmen Goller Bögl und Wipptaler Bau zuständig. Insgesamt investiert das Land in dieses Bauvorhaben fünf Millionen Euro.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz