Bei Regen sicherer

Brunecker Südumfahrung: 2,8 Millionen Euro für neuen Straßenbelag

Dienstag, 18. September 2018 | 10:48 Uhr

Bruneck – Die Vergabeagentur hat die Arbeiten für einen neuen Straßenbelag der Brunecker Südumfahrung ausgeschrieben. Sie soll so bei Regen sicherer werden.

Die Südumfahrung von Bruneck, eine Strecke von 1,4 Kilometern, wird saniert. Die Landesvergabeagentur (AOV) hat auf ihrer Webseite die entsprechende Ausschreibung veröffentlicht. Die Bauarbeiten sehen vor, den Straßenbelag in Höhe von 1,3 Metern gänzlich zu ersetzen. Diesen hatte noch die staatliche Anas in den Achtzigerjahren aufgetragen. Die Strecke auf der Staatsstraße 49 geht von Kilometer 29,70 bis 31,10 und betrifft die Gemeindegebiete St. Lorenzen und Bruneck.

Die Bauarbeiten sehen zudem das Verlegen von jeweils einem großen Rohr auf beiden Straßenseiten vor. Diese sollen das oft gefährlich umfangreiche Wasser aufnehmen, das bei Wolkenbrüchen und länger anhaltenden Regenfällen von den Berghängen (orografisch links) zu Tal strömt. Das Fassen des Regenwassers soll dazu beitragen, dessen Ablagerungen in Grenzen zu halten, die zur Beschädigung des Straßenbelags geführt haben.

Die Bauarbeiten werden mit 120 Tagen veranschlagt. Der Verkehr wird auf zwei provisorische Spuren seitlich der Baustelle umgeleitet. Die Ausschreibung sieht einen Entgelt von 2.836.317 Euro vor. Bei der Bewertung der Angebote bringen, neben dem Preisabschlag, solche Verbesserungsvorschläge Zusatzpunkte, welche die Beeinträchtigung der Anrainer und der Verkehrsteilnehmer mindern. Die Angebote sind bis 12 Uhr des 23. Oktober 2018 einzureichen.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz