Pensionierungswelle naht

Das könnte zum Problem werden: 400 Pfleger auf den Sprung in den Ruhestand

Montag, 01. Oktober 2018 | 09:33 Uhr

Bozen – Wenn am heutigen Montag an der Landesfachhochschule für Gesundheit, „Claudiana“ das akademische Jahr beginnt, werden erstmals 160 Studienplätze statt der bisherigen 120 für Krankenpfleger zur Verfügung stehen. Doch sie werden kaum reichen, um die nahende Pensionierungswelle aufzufangen, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

In den nächsten fünf Jahren gehen nämlich 400 Krankenpfleger in Pension. Dies wurde von der Pflegedirektorin des Sanitätsbetriebs, Marianne Siller, bestätigt.

Im Sanitätsbetrieb sind derzeit rund 3.700 Krankenpfleger beschäftigt. 400 anstehende Pensionierungen seien eine große Herausforderung. „Und die Anzahl junger Leute, die nachkommen, ist eben nicht mehr so hoch wie bei den Babyboomer-Jahrgängen“, betont Siller gegenüber den „Dolomiten“.

Abgesehen von den Pensionierungen gelte es zudem, pro Jahr für 80 bis 100 Krankenpflegerinnen einen Mutterschaftsersatz zu finden. „Und in der Zeit danach kommen viele nur mehr in Teilzeit zurück. Überhaupt liegt die Teilzeit-Quote unter Krankenpflegerinnen bei 40 Prozent. Aber die Vereinbarkeit von Familie und Beruf macht auch einen Teil der Attraktivität des Arbeitgebers Sanitätsbetrieb aus“, betont Siller.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Oberhofer: „Pensionierungswelle ist nicht das einzige Problem bei Pflegern“

Nicht nur die Pensionierungswelle der nächsten fünf Jahre stellt die Sanität vor großen personellen Herausforderungen. Es gibt eine Reihe weiterer Hindernisse, die hinsichtlich eines garantierten Pflegedienstes durch die Aufstockung von Pflegepersonal und dessen vorausgehender Anwerbung überwunden werden müssen. Dies erklären zumindest die Freiheitlichen. „Unbefristete Stellen müssen schneller ausgeschrieben werden, Wettbewerbsprüfungen bei Pflegehelfern müssen überdacht werden und die Muttersprache des Patienten muss gewährleistet werden“, fordert die Landtagsabgeordnete Tamara Oberhofer.

„Fakt ist, dass viele Pfleger zu lange über befristete Stellen eingestellt werden, weil Stammrollen zu sporadisch ausgeschrieben werden. Dies führt dazu, dass viele Pfleger Stellen im Ausland annehmen und dem Südtiroler Sanitätsbetrieb verloren gehen. In einigen Nachbarländern werden bereits nach einem Monat Probezeit fixe Stellen vergeben. Insbesondere denjenigen, die sich mit dem Thema Familienplanung auseinandersetzen und sesshaft werden wollen, ist ein sicheres und stabiles Arbeitsverhältnis wichtig. Aus diesem Grund müssen Stammrollen im Südtiroler Sanitätsbetrieb in Zukunft schneller und häufiger ausgeschrieben werden. Nur so wird man junge Pfleger und Pflegehelfer in Südtirol halten können und der Bevölkerung einen guten Dienst sichern können“, erklärt Oberhofer.

„Aus dem zunehmenden Mangel an Pflegehelfern haben sich in den vergangenen Jahren weitere Probleme herauskristallisiert. Der Bedarf wurde letzthin vermehrt durch ausländisches Personal abgedeckt, dessen Fachkompetenz grundsätzlich nicht angezweifelt werden darf. Große Schwierigkeiten ergeben sich jedoch im Zusammenhang mit der Sprachkompetenz, weil es keine Kontrollen gibt“, stellt die freiheitliche Landtagsabgeordnete Tamara Oberhofer fest.

„Für das Vertrauensverhältnis zwischen Pflegehelfer und Patient ist eine reibungslose Kommunikation essentiell. Sprechen beide unterschiedliche Sprachen, dann erschwert dies das Verhältnis, weil keine richtige Kommunikation stattfinden kann. In Vergangenheit wurde bei der Vergabe der Pflegehelferstellen die Muttersprache des Personals zu wenig berücksichtigt. Kontrollen, ob der Bewerber de facto die Sprache spricht, für dessen Sprachgruppe die Stelle ausgeschrieben worden ist und somit die Voraussetzungen für die Gewährleistung eines guten Dienstes erfüllt, gibt es nicht. Der Grund: Aufgrund der Datenschutzbestimmungen darf angeblich nicht geprüft werden, ob die eigene Muttersprache mit der Sprachgruppenerklärung übereinstimmt. Eine fatale Bestimmung für Südtirols Proporzregelung, weil grundsätzlich jeder an jedem Wettbewerb teilnehmen kann. Daher muss in Zukunft bei den Wettbewerben ein besonderes Augenmerk auf den Sprachgebrauch gelegt werden und Prüfungen müssen in der Sprache abgehalten werden, für die die Stelle vorgesehen ist. Derzeit ist es nämlich möglich, unabhängig von der für die Sprachgruppe vorgesehene Wettbewerbsstelle, die Prüfung in deutscher oder italienischer Sprache abzulegen. Diese Möglichkeit schwächt den Proporz, die jeweilige Sprachgruppe und bietet Freiräume für Falscherklärungen. Künftig muss sichergestellt werden, dass der Bewerber für eine öffentliche Stelle, welche für eine Sprachgruppe vorgesehen ist, auch der entsprechenden Sprache auf hohem Niveau mächtig ist“, fordert Oberhofer.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

110 Kommentare auf "Das könnte zum Problem werden: 400 Pfleger auf den Sprung in den Ruhestand"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
19 Tage 11 h

lai, wenn Krankenpfleger eh nimmer pflegen wollen……donn brauch mr woll eh wianiger Krankenpfleger, dafür mehr Pflegende

fritzol
fritzol
Superredner
19 Tage 11 h

thomas@
Sie wollen schon pflegen aber der Lohn muss halt auch stimmen bei einer 40 Stundenwoche mit Feiertags und Nachtdienst Turnusarbeit .Beispiel Lehrer 22 Wochenstunden kein Turnus Nacht Feiertagsdienst 30 Dienstjahre Gehalt 2800 Euro Pfleger 30 Jahre mit den genannten Diensten 2400 Euro da stimmt was nicht oder ?

werner66
werner66
Superredner
19 Tage 7 h

@fritzol 
Ist das ihr Ernst? 
Eine Lehrerin verdient mit 22 Wochenstunden 2800 Euro?
Auf die Rente wartend und seit Jahr und Tag über den Arbeitsstress klagende Lehrer bekommen so einen Gehalt?
Dann sollen sie gefälligst auch im Sommer arbeiten. Als Pflegehelfer im Altersheim.

george
george
Tratscher
19 Tage 7 h

@fritzol da hat wieder einer voll die Ahnung wieviel Lehrer arbeiten und verdienen – übrigens gibts grad auch Lehrermangel, woher kommt denn das?

gapra
gapra
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

@werner66  Oje, das ist mal eine Reaktion. Populistische Sprüche sind dann die Folge. Bei Ihnen haben anscheinend nicht nur die Lehrer versagt.

fritzol
fritzol
Superredner
19 Tage 5 h

@george
ich weiß es bin im Schulbereich tätig Turnlehrer mit über 30 Jahren Dienst bekommt so ein Gehalt .

xyz
xyz
Tratscher
19 Tage 4 h

@fritzol 
Bin Lehrerin mit Studium usw. unterricht seit fast 20 Jahren und würde von so einem Gehalt auch träumen! Also ich bekomme keine 2800€!!! (ehr 1800). In Deutschland gibt es trotz besseren Gehaltes einen Lehrermangel, weil sich immer weniger Menschen diesen Job zumuten (sollte auch zu denken geben)….und das mit den 22 Wochenstunden musst du mir auch mal erklären…kenne keinen Lehrer mit Vollzeitauftrag, der 22 Stunden arbeitet 😀  
Das sind die reinen Unterrichtsstunden mit Schülern! Vorbereitung, Nachbereitung, Sitzungen, Planungen, usw. usw.
Aber toll, dass diese Vorurteile immer noch existieren. 

Rechner
Rechner
Superredner
19 Tage 1 h

@fritzol Pfleger ohne Laurea hast du vergessen zu schreiben. Mit schaut die Rechnung anders aus.

m69
m69
Universalgelehrter
18 Tage 22 h

Xyz @

Das kann ich bestätigen…
Eine Ex- Freundin war Lehrerin, da macht man Augen was heutzutage wie auch schon damals alles gemacht werden müsste.
Obwohl nach 20 Jahren ist auch viel Routine enthalten. 😀😄

m69
m69
Universalgelehrter
18 Tage 22 h

Gapra @
Bei Ihnen haben nicht nur die Lehrer versagt, sondern auch ihre Eltern.

m69
m69
Universalgelehrter
18 Tage 22 h

Fritzol @

Bzgl. Lehrergehalt weiß ich was meine Tante vor 10!!!!!! Jahren verdient hat, nach 30 Jahren damals wie gesagt hat Sie als Grundschullehrein 2.500€ netto im Monat in Vollzeit bekommen.

gapra
gapra
Universalgelehrter
18 Tage 14 h

@m69 Mich können Sie gerne beleidigen, aber lassen Sie gefälligst meine Eltern aus dem Spiel. 

gapra
gapra
Universalgelehrter
18 Tage 14 h

@m69 Einmal ist es die Tante, dann wieder eine gute Freundin, dann…? Ihr reicher Erfahrungsschatz ermöglicht uns allen, unseren Wissensstand zu erweitern. Vielen, vielen Dank.

fritzol
fritzol
Superredner
18 Tage 14 h

@Rechner
schaut nicht anders aus meine frau mit diplom nach 42 dienstjahren in vollzeit letztes gehalt mit zulagen wie nacht turnus und feiertagdienste 2349 euro bei 12 stundendienst entweder tag oder nachtdienst .nachtdienst immer alleine bei tagdienst bis zu mittag zu zweit

fritzol
fritzol
Superredner
18 Tage 14 h

@m69
also habe ich nicht unrecht mit meinen behauptungen auch wenn es lehrer abstreiten so ein gehalt

m69
m69
Universalgelehrter
1 Tag 3 h

@gapra 

ohhh habe ich einen wunden Punkt getroffen?

haben sie deshalb ein Paar N. Kinder adoptiert? 
Wenn überhaupt, da Sie ja bis heute noch nie einen Beweiß geliefert haben, dass das so ist!

m69
m69
Universalgelehrter
1 Tag 2 h

@gapra 

Sie können anscheined nicht lesen, sie sollten Nachhilfeunterricht gehen!

Es ist ein Unterschied bzgl. Ex -Freundin (da heißt Partnerin) und einer Tante.

Ps. habe noch nie mit einer Tante sex gehabt, sie schon mit einem Onkel??? Ekelig! 

m69
m69
Universalgelehrter
1 Tag 2 h

@fritzol 

ja stimmt, da sich meine Tante von meinem Onkel scheiden hat lassen, musst Sie alles offen legen, am Ende kam heraus im Schnitt 2.500€ netto/ Monat !!! Wahnsinn, oder?

m69
m69
Universalgelehrter
1 Tag 2 h

@fritzol 

ich für mich würde sagen, das sind 2 Berufe mit Blickpunkt “Berufung”! 

Man kann diese 2 Berufe nicht miteinander vergleichen.

und beide Berufe sind sehr sehr wichtig!!!! 

klara
klara
Tratscher
1 Tag 1 h

@fritzol Genau. Da stimmt was nicht. Und das sind Ihre Zahlen. 

klara
klara
Tratscher
1 Tag 1 h

@m69 Bei gapra lassen Sie nicht gelten, was Sie von ihrem Mann weiß, weil “x sentito dire ! shame on You!”, aber die Erfahrungen Ihrer Verschwägerten oder Verwandte x-ten Grades verwenden Sie als Argumentationskeule??
So langsam fange ich an , Sie zu bemitleiden. Mit einem so defizitären Selbstwertgefühl muss der Alltag doch kaum zu ertragen sein – weder für den Defizitären selbst noch für alles, was sich in seinem Umfeld aufhalten muss.

m69
m69
Universalgelehrter
1 Tag 7 Min

@klara 

sind Sie der 2. Nich von Gapra?

m69
m69
Universalgelehrter
1 Tag 6 Min

@klara 
sind Sie der 2. “Nick” von Gapra? 

denkbar
denkbar
Kinig
17 h 25 Min

@werner66  Eine Lehrerin arbeitet 24 Wochenstunden in der Klasse, dann kommen die Sitzungen die Vorbereitung des Unterrichts, das Korrigieren der Arbeiten, Kopieren der Unterlagen und vieles mehr. Anfangsgehalt 1.700 Netto

klara
klara
Tratscher
15 h 56 Min

@m69 Wenn Sie wüssten, unter wie vielen Nicks ich hier noch unterwegs bin! Womöglich sogar unter m69?

gapra
gapra
Universalgelehrter
14 h 53 Min

@m69 Aber Sie sind noch gesund? Solch wirres Zeug kann man doch nur mit Fieberschüben von sich geben. Was wollen Sie denn wissen. Habe ich je davon gesprochen, Kinder adoptiert zu haben. Was bringen Sie denn schon wieder durcheinander?

gapra
gapra
Universalgelehrter
14 h 52 Min

@m69 Wo spreche ich denn bitte von Sex zwischen Ihnen und Ihrer Tante? Haben Sie Verfolgungswahn?

Tabernakel
13 h 25 Min

@m69

Bist du der zweite Nick von fritzol?

Tabernakel
13 h 12 Min

@klara

m69 bin doch ich…

klara
klara
Tratscher
11 h 55 Min

😄😄😄@Tabernakel 

ma che
ma che
Grünschnabel
19 Tage 12 h

Viele Stellen wurden bis jetzt schon nicht nachbesetzt. Und das nicht, weil sich keiner meldet, sondern weil gespart wird wos nur geht. Es gibt unzählige Krankenpfleger die keine Stammrolle haben, wegen dem Sparzwang! lächerlich!!!

Rechner
Rechner
Superredner
19 Tage 9 h

Ich weiß gegenteiliges von der Pflege. Bei den von der Bezirksgemeinschaft ausgeschrieben Stammrollen kamen weniger Bewerber als es ausgeschriebe Stellen gab. Und das ist keine Gerücht ich war dabei.

sonoio
sonoio
Tratscher
19 Tage 9 h

hon bis iaz lei befristete verträge kop und in 4 johr wor oanmol a wettbewerb wo 2 stellen unbefristet vergeben gwortn sein.. mit 16 bewerber

george
george
Tratscher
19 Tage 7 h

…wegen des Sprachzwangs!

Audi
Audi
Superredner
19 Tage 6 h

Jo obo net ba do Sanität , la ba die Oltosheime, ich war auch dabei !!!

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

@Rechner 
es werden wettbewerbe ausgeschrieben , wo alle fliegen.die frage hobn de a schlechte schuale besucht ,oder will man niemand fix 
anstellen?

m69
m69
Universalgelehrter
18 Tage 22 h

Sonoio@

Wie wäre es mit mehr lernen?

Musste auch einen Wettbewerb machen, habe nicht halbherzig gelernt, und bin unter den Ersten gekommen… 😄
Was soll ich sagen Glück 🍀 gehabt, oder etwa doch weil ich mich gut vorbereitet habe?
Aber in Südtirol sind immer die anderen Schuld, ich weiß schon.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
18 Tage 17 h

Wichtig ist es dass die Millionenrenten bezahlt werden!!!😡

ma che
ma che
Grünschnabel
18 Tage 17 h

@m69
Sonoio hat schon recht; es werden oft so irrsinnig detailgenaue Fragen gestellt, auf die 99% der Kollegen mit Stammrolle nicht mal wissen wo anfangen zu antworten.
Man ist leider der Prüfungskommission total ausgeliefert. Durch die Fragen die sie erstellen entscheiden sie ob und wie viele durchkommen.

ma che
ma che
Grünschnabel
18 Tage 17 h

@george
Wegen des Sparchzwangs haben wir Glück, dass die Südtiroler vorgezogen werden. Im Rest von Italien siehts ganz anders aus: 7000 Teilnehmer für 10 fixe Stellen.
Also: zuerst die 2sprachigen einstellen und dann kann man immer noch die von unten holen, da gibs im Überfluss.

gapra
gapra
Universalgelehrter
18 Tage 15 h

@m69 Deutsche Sprache und Grammatik stand aber nicht auf dem Prüfungsplan, oder? Sonst wären Sie wohl nicht unter “den Ersten” gekommen. Und das mit dem “Schuld-zuweisen” ist eine südtirolerische Eigenschaft die Sie meisterlich beherrschen.

m69
m69
Universalgelehrter
1 Tag 3 h

@gapra 

ich musste deutsch lernen, Sie aber sind schon mit 2 Sprachen aufgewachsen!

Ps. wenn es sie interessiert ich spreche 3 Sprachen und eine 4 Sprache nicht so gut….

Deshalb  bitte vor der eigenen Tür kehren, das sagt man ja in Sudtirolo, oder nicht?

denkbar
denkbar
Kinig
17 h 30 Min

@giftzwerg . oder bereiten sich die  Leute auf die Wettbewerbe nicht vor. Ich war auch schon in einer Kommission, da sind Leute gekommen die hatten echt null Ahnung und dabei wissen die welche Themen abgefragt werden.

denkbar
denkbar
Kinig
17 h 28 Min

@m69 . Sehr erstaunlich, dass Sie mal auf die Eigenverantwortung appellieren. Aber ich gebe Ihnen da vollkommen recht, die Leute gehen zum Wettbewerb ohne gelernt zu haben, sprich ohne Eigenverantwortung. Das ist leider in vielen Bereichen so, man kritisiert und plärrt anstatt sich selbst für das eigene Leben, sprich Glück verantwortlich zu fühlen.

denkbar
denkbar
Kinig
17 h 27 Min

@MickyMouse . Für die Politiker der Opposition ihrer Kontrollaufgabe nicht nachgekommen sind.

m69
m69
Universalgelehrter
14 h 8 Min

Denkbar @

Das kann ich nachvollziehen!

Den Wettbewerb den ich vor Jahren gewonnen hatte, z.B. Nach der schriftlichen Prüfung habe ich mit ein paar Mitbewerbern gesprochen.
Ich war schockiert, von den Antworten was diese Leute von sich gegeben hatten.
Null Vorbereitung, null!!!!!!!
Dann hätte ich diese die sich nicht vorbereitet hatten gefragt, wieso Sie sich nicht vorbereitet hatten, die Antwort war, Sie wollten probieren ob Sie auch ohne zu lernen durch den Wettbewerb kommen können.
Das heißt ganz klar, die einfache Tour!
Zum schämen. 😰

harry
harry
Neuling
19 Tage 12 h

Krankenpflege ist leider kein einfacher job und genießt wenig ansehen! Stress, viel verantwortung und geringes gehalt sind nicht unbedingt dinge die anziehend wirken! Wenn man noch an die arbeitszeiten denkt ist fast jeder andere arbeitsplatz besser!
Man müsste di löhne dringend erhöhen um es für junge menschen attraktiv zu machen!

Sag mal
Sag mal
Kinig
19 Tage 10 h

Sehn Sie s mal von der Anderen Seite.Gepflegt werden zu müssen ,froh Sein zu müssen dass Der Pfleger nicht Seine schlechte Laune an Ihnen auslässt.Sich nicht mehr wehren,sprechen zu können.Ausgeliefert zu Sein.

andr
andr
Superredner
19 Tage 7 h

Du sprichst von der Wahrheit die niemand in der Verwaltung oder in der Landesregierung interessiert

harry
harry
Neuling
19 Tage 6 h

@Sag mal
Genau von der anderen seite aus betrachtet ist es eine Katastrophe.

gapra
gapra
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

@Sag mal  Schrecklich, auch hier noch seine eigene Unzufriedenheit und Negativität rauszulassen.Wenn man Ihre Einstellung hört müsster jeder Pfleger/Pflegerin schlechte Laune bekommen.

xyz
xyz
Tratscher
19 Tage 4 h

Ich finde das Gehalt niht so schlecht…aber die Arbeitsbedingungen müssten sich bessern und sehr oft auch das Klima zwischen Ärzten und dem verschiedenen Pflegepersonal. Oft happert es schon stark an Respekt usw. von Seiten der Halbgötter in weiß.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
18 Tage 17 h

Endlich legt mal jemand die WAHREN GRÜNDE der Misere auf den Tisch!👍👍👍

m69
m69
Universalgelehrter
18 Tage 17 h

gapra @

Sprechen Sie aus Erfahrung, wenn nicht bitte den M..d halten.
Wenn Harry in diesem Beruf (möglicherweise) tätig ist, vielleicht versteht er/sie mehr davon als Sie, könnte das zutreffen? 😁

gapra
gapra
Universalgelehrter
18 Tage 15 h

@m69 Was nehmen Sie sich eigentlich heraus? Wenn Sie selbst nur sprechen dürften, wenn es aus Eigener Erfahrung ist, dann hätten wir von Ihnen nicht so eine Flut von sinnlosen Kommentaren zu erwarten. 
Und ja, ich spreche aus Erfahrung. Mein Mann arbeitet als Pflegedienstleitung auf einer Intensivstation. 
Aber es ist ja immer einfacher Negatives auszuteilen, anstatt Leistungen anzuerkennen, oder?

Raven
Raven
Neuling
18 Tage 6 h

@xyz net zu vergessn, dass sich monche Patienten net zu benehmen wissn…..
Geholt kannt man ruhig ai tian, bedenkt man in Verontwortungsbereich!

m69
m69
Universalgelehrter
1 Tag 2 h

@gapra 

verstehe, Sie verstehen also mehr als ich in diesem Bereich!?

aber nur :” x sentito dire”! shame on You! 

erika.o
erika.o
Superredner
19 Tage 13 h

zitiere…
In den nächsten fünf Jahren gehen nämlich 400 Krankenpfleger in Pension
und das wusste in die vergangen fünf Jahre keiner?
nächstes lasche Versäumnis der Landesregierung !!!!!

xyz
xyz
Tratscher
19 Tage 11 h

Hab mir das gleiche gedacht. Auch bei den Kindergärtnerinnen usw. die haben ja ll unsre Daten…wieso kommen sie erst jetzt drauf, dass diese Pensionswelle kommt und zuwenig Nachwuchs da ist? Dann kommen die Lehrer usw. (in Deutschland massives Lehrerproblem). 
Vll.sollte man auch endlich aufhören die Ausbildungen immer weiter in die Höhe zu schrauben. Überall inzwischen ein mords Studium und die Arbeitsbedingungen verbessern.

sonoio
sonoio
Tratscher
19 Tage 9 h

jo glabsch eper sie suachn 5 johr im vorraus leit? 

erika.o
erika.o
Superredner
19 Tage 8 h

@xyz
👍👍👍… gonz ginau

m69
m69
Universalgelehrter
18 Tage 22 h

Erika.o@

Deshalb weiß ich wo ich bei den nächsten Wahlen mein Kreuz nicht! Machen weder!

xXx
xXx
Superredner
18 Tage 18 h

die Diskusion darüber gibt es schon seit Jahren. Schon nach den vielen Betriebsschliesungen und Entlassungen nach der Krise 2008 wurde den Betroffenen nahe gelegt Umzuschulen und es in der Pflege zu versuchen.

Milf
Milf
Grünschnabel
18 Tage 5 h

@sonoio 
Bei diesen Hungerlöhnen hilft,s auch nicht wenn man noch 5 Jahre danach sucht.  

Rechner
Rechner
Superredner
19 Tage 13 h
Könnte zum Problem werden? ich würde sagen das ist schon ein Problem. In der Altenpflege noch viel gravierender.  Und wie wir Zuwanderung brauchen werden. Und ich meine nicht die mit den Schiffen kommen. In Zukunft wird man sehen dass die wirtschaftlich stärksten Regionen in Europa jene sein werden die die meisten Zuwanderer heben. Zu beobachten in Bayern oder Österreich. Dort haben 16-18 Prozent der Arbeitskräfte einen Migrationshintergrund. In Südtirol auch. Und noch eine Zahl. In Italien arbeiten offiziell 1,6 Millionen Badanten. Offiziell! Und das wird nie langen weil durch die Demografie noch über Jahre die Pflegefälle steigen werden. Aber vielleicht… Weiterlesen »
giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
19 Tage 11 h

es braucht badanti weil die frauen für die rente orbeiten miassn

Mistermah
Mistermah
Kinig
19 Tage 9 h
Aha… hast du eine Ahnung welche Ausbildung ein Krankenpfleger-in hat? Matura + minilaurea! Dann viel Glück bei der Ausbildung von Migranten. Und falls doch genügend darunter wären, um ganz Europa zu versorgen, ist es eine egoistische schweinerei. Denn diese gebildeten und ausgebildeten und auch die anderen Arbeitskräfte Kräfte fehlen in deren Herkunftsländer. Wir stehlen ihnen nicht nur mehr ihre Bodenschätze, sondern jetzt auch noch deren humankapital. Und nur weil wir unsere Familien jahrelang vernachlässigt haben für Erfolg, kariere und Kapital. Wer kümmert sich um kranke, kinder und alte in Afrika. Wer soll dort die Wirtschaft aufbauen? Hauptsache unsere Bedürfnisse sind… Weiterlesen »
Missx
Missx
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

@Mistermah
Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen! Schon wieder nützen wir die armen Staaten schamlos aus.
Die Rechten schreien buh!
Die Linken schreien huh!

Rechner
Rechner
Superredner
19 Tage 1 h

@mistermah Das Humankapital wie du es nennst wird von Süden nach Norden abgeworben. Wir sind selbst davon betroffen. Wer nicht mitmacht wird ohne Personal dastehen. Und in Süditalien gibt es hunderte mit Matura und Laurea die an Südtirol vorbei nach Deutschland geschleust werden. Dein Problem ist dass du ein totaler … bist und sobald du Migrant hörst, sieht du nur noch Schwarz. In Italien stellen die Afrikaner nur 20 Prozent aller Migranten.

Rechner
Rechner
Superredner
19 Tage 1 h

@giftzwerg mir brauchen sie weil mir kuane Kinder mehr hoben.

m69
m69
Universalgelehrter
18 Tage 22 h

Rechner @

Du bist der klassische Fall von jemand der alles den mainstream Medien glaubt.
Schaust anscheinend zuviel Rai oder ZDF / ARD?

Bist sicher ein Fan von Klaus Kleber u. Marietta Slomka, wundern würde ich mich nicht.

m69
m69
Universalgelehrter
18 Tage 22 h

Rechner @

Bist anscheinend noch nie in Bozen gewesen?

Bozen kennst Du?
Ca. 105.000 Einwohner sozusagen die Landeshauptstadt von Südtirol?
Ist das für dich ein Begriff? 😁

Lorin
Lorin
Grünschnabel
18 Tage 2 h

@m69 
Was bist du doch für ein armseliger Widerling!

m69
m69
Universalgelehrter
1 Tag 2 h

@Lorin 

was ist Widerling? 

m69
m69
Universalgelehrter
1 Tag 2 h

@Mistermah 

so ist es! 

klara
klara
Tratscher
1 Tag 1 h

@m69 So jemand wie Sie.

Tabernakel
13 h 22 Min

@m69

Ein Pilz.

aristoteles
aristoteles
Superredner
19 Tage 12 h

warum schult man nicht die vielen flüchtenden. sie wären froh eine arbeit zu haben und wir hätten das problem gelöst

aristoteles
aristoteles
Superredner
19 Tage 11 h

oh dio, calma

sonoio
sonoio
Tratscher
19 Tage 9 h

jo sel will i donn segn ob sich de gonzn fremdenfeindlichn leit do nor ungreifn lossetn von die “flüchtenden”, so wia du sie nennsch.  i finds a guate idee, obor in sem aufschrei will i hern.. 

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

von “aristoteles” kommen tagtäglich geniale Ideen! Der wahre Aristoteles dreht sich im Grab um!

Sag mal
Sag mal
Kinig
18 Tage 18 h

Versuch wärs wert.Unter Aufsicht und guter Ausbildung und wenn Derjenige geeignet ist .

Sag mal
Sag mal
Kinig
18 Tage 18 h

@sonoio könntest Du s Dir leisten aus zu suche n Wer Dich anfasst?Ich nicht.

m69
m69
Universalgelehrter
1 Tag 2 h

@aristoteles 

… oh dio, calma  … moto calma, ma molto! 😉

Magomerlino
Magomerlino
Neuling
19 Tage 9 h
Ja die Landesregierung hat wirklich total den Überblick. Unter Landesrat Theiner gabs den großen Aufnahmestop von Pflegepersonal. Herr Theiner und die Bürokraten standen gut da, Personalkosten wurden gespart. Dass aber das angestellte Pflegenpersonal haufenweise Überstunden und Urlaube anhäufte wurde fleissig verschwiegen. Die unmengen Überstunden wurden dann ins sogenannte Arbeitszeitkonto umgebucht… die dann nach ein paar Jahren von amtswegen mit miesem Stundsatz ausbezahlt wurden Die Krönung gabs dann noch in den Festreden der Politiker und Verantwortlichen bei der Diplomverleihung der Krankenpfleger an der Claudiana: Ihr habt einen tollen, verantwortungsvollen Job, aber bitte sucht euch Arbeit im Ausland oder in der Privatwirtschaft…… Weiterlesen »
nasowas
nasowas
Neuling
19 Tage 8 h

Des konni lei bestätigen. In die obgänger der Claudiana werd in die kronknhäuser stets gsog es sein koane frein stelln… koan wunder dass donn viele ins auslond gian.

george
george
Tratscher
19 Tage 7 h

Wenn mich niemand pflegt, dann sterb ich halt im eigenen Dreck vor Euren Augen. Unfähigkeit, Kurzsichtigkeit und Dummheit einer Gesellschaft malen keine schönen Bilder…

m69
m69
Universalgelehrter
18 Tage 22 h

Magomerlino @

Die Badanti wird es freuen, dann können wieder Horden von Ukrainischen Frauen hier Arbeit finden…….

m69
m69
Universalgelehrter
18 Tage 22 h

George @

Von der Serie ich komme zuerst was?

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
18 Tage 17 h

Ja was sagt denn nun der Herr Theiner dazu??? Schweigen im Walde????😡

jojo
jojo
Grünschnabel
19 Tage 13 h

Sie kennen jo no a por Manager einstellen. Nor sein olle Probleme gelöst!

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
19 Tage 11 h

stimmt ,für qualität in der pflege braucht es viele maneger und leiter für den burokratie aufbau.

die teorie wos die burokraten mochn isch ons ,die pflege wos onders

Kiki
Kiki
Tratscher
19 Tage 11 h

Schade um diesen schönen Beruf, wenn Unterbesetzung und Arbeitsdruck es nicht mehr ermöglichen, neben der medizinischen, die so wichtige menschliche Betreuung angemessen zu ermöglichen. Krankenpfleger leisten wirklich viel und sie würden sich Anerkennung und einen angemessenen Lohn wirklich mehr als verdienen.

Audi
Audi
Superredner
19 Tage 6 h

Lehrer und Krankenpfleger sein olle mit ihren Geholt zu viel verwöhnt , weil sie wohrscheinlich nia wos ondos gsegn hobn… in do Privatwirtschoft vodiensch bei weitem net des , obo zi sumbon homse ollm…

fritzol
fritzol
Superredner
18 Tage 5 h

Audi@
geh einmal eine Woche mit 12 Stundendienst aif einer Paliativstadtion dann wirst du sehen das dir nix geschenkt wird.

m69
m69
Universalgelehrter
1 Tag 2 h

@fritzol 

da hast du zu 1000% recht!!!!!! 

Genug
Genug
Neuling
19 Tage 6 h
Wenn vielleicht die Art der Ausbildung geändert würde, würden auch hier einige mehr diesen Beruf erlernen wollen. Aber dadurch dass wir ja “Akademiker” als Krankenpfleger brauchen, wird sich der Mangel auch hier wie bei den Ärzten früher oder später zu Buche schlagen. Vergleichen wir mal mit Deutschland, dort ist der Beruf des Krankenpflegers ein Lehrberuf. D.h. wie bei uns der Tischler, Mechaniker usw., was wiederum heißt, dass das gesamte Material praktisch und theoretisch erörtert wird. So hätten auch Menschen, welche Miete usw. bezahlen müssen, die Möglichkeit eine Umschulung zu machen, denn auch ein Lehrling bekommt Gehalt… Ich hätte gerne diesen… Weiterlesen »
andr
andr
Superredner
19 Tage 7 h

In den wohlverdienten muss man betonen mit jahrelanger unterbezahlung im Vergleich zu verwaltungspersonal die sich mit Zuschüssen vollstopfen und dann zu Weihnachten den Betrieb groß repräsentieren den genau das Pflegepersonal führt

Aurelius
Aurelius
Superredner
19 Tage 12 h

das ist erst der Anfang vom….

idenk
idenk
Grünschnabel
19 Tage 12 h

Also 200% in Zukunft meine lieben Kollegen💪

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

die schweiz hat sehr viele claudiana abgänger eingestellt

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
18 Tage 17 h

…………………dort verdienen sie im Schnitt: CHF 4800,00.-netto!!!!

So ist das
So ist das
Superredner
19 Tage 7 h

Das Chaos in der Sanität geht also weiter.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

es isch a witz ,dass du mit über 60 ,hundertjärige umeinander hebsch.
de solln di in pension schicken und beomte umschulen.de wissen die meiste zeit eh net wos tien

george
george
Tratscher
18 Tage 20 h

wieso verwenden jetzt gleich mehrere “mein” logo?

m69
m69
Universalgelehrter
18 Tage 16 h

George@

Isch sel wichtig?
hättest halt müssen die copright @ zahlen,
Hinterher ist man immer der Depp! 😂

maiensis
maiensis
Neuling
18 Tage 17 h

Also i orbeit im Kronkenhaus und i konn enk ollen do garantieren dass fa Familienfreundlichkeit gonz wianig wia gor nichts umer isch. Jo i hon zwor an Teilzeitvertrog ober sel an vertikalen und sel hoasst i hon kuan bissl an fixen Turnus wos eugentlich mit Kinder wichtig war dass man a Minimum fa Regelmäßigkeit zu hobn. Also top job isch des schun long kuaner mehr. Jo und du bisch freindlich mit olle ober umgekehrt fa oben fahlts massiv an Respekt.

Erwin
Erwin
Grünschnabel
19 Tage 3 h

Jo wern sie woll früher gwisst hopn,daß sou viele in Pension gian!Lei mear lächerlich!Epper lei a Grund zum einsparen des Pflegepersonals!

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
18 Tage 18 h

Hättet ihr sie besser bezahlt,hätten wir nicht so einen Misstand.Hoffentlich “klickts” endlich!!!! Natürlich sind obengenannte Gründe auch Mitschuld am FIASKO! Wohl kein glückliches Händchen bei der Organisation gehabt liebe Sanität!😡😡😡

Paul
Paul
Universalgelehrter
18 Tage 14 h

wem wunderts ….

wpDiscuz