Ein Kommentar

Der verpönte Flug in den Urlaub

Dienstag, 11. Juni 2019 | 09:39 Uhr

Bozen – Reisen bildet, lautet die Devise. Doch gilt das auch noch in Zeiten des Klimawandels? Vor allem Flugreisen sind durch die Debatte in Verruf geraten.

Wie so oft sollte man auch hier nicht alles über einen Kamm scheren. Viele haben in ihrem Berufsleben nur eine begrenzte Anzahl an Urlaubstagen zur Verfügung. Eine Bahnreise nach Spanien kann zwei Tage in Anspruch nehmen, ein Flug nur ein paar Stunden. Für viele Arbeitnehmer sind 14 Tage Urlaub am Stück oft das Maximum.

Der Zeitfaktor spielt also eine Rolle, aber nicht nur. Auch preislich ist Fliegen oft günstiger als die Bahn. Wer also genug Zeit und Geld hat, kann gern mit dem Zug nach Griechenland tuckern.

Ansonsten gilt: Politik und Wirtschaft müssen Rahmenbedingungen schaffen, die einen Umstieg auf klimafreundlichere Alternativen für alle fördern. Um beim Beispiel zu bleiben: Wenn Fliegen aus Umweltschutzgründen teurer wird, muss das Reisen mit der Bahn gleichzeitig billiger und besser werden.

Im Übrigen meint auch die Fridays-for-Future-Bewegung, dass man den Kampf gegen den Klimawandel nicht nur den Konsumenten aufhalsen darf.

Aber unter uns gesagt: Regionalität ist natürlich auch in der Urlaubszeit nicht falsch – und hier bei uns in Südtirol muss man paradiesische Plätzchen wahrlich nicht lange suchen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Der verpönte Flug in den Urlaub"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
8 Tage 7 h

na jo, solong greta zu ihre auftritte von a bis b, c, d …..z flieg und danoch sicher a nit zu fuaß zum jeweiligen auftrittsort geat …. verpufft de discusion von alloan!
schwedn isch a schien, sicher a in ihrer umgebung, allso?de “botschoftn” konn man heit per computer überoll hinschickn, vorderlesn werd man se woll vor ort …
also leute: greta hin, greta gerta her, geniest enkern urlaub, außer euer gewissn sog enk: warum denn in die ferne schweifen, wenn das gute ligt so nah!
ps: i bleib, wie seit 20 jogr im lande, do gib es ollm no eppas zu endteckn!

denkbar
denkbar
Kinig
7 Tage 21 h

@Staenkerer. Das Greta zu den Auftritten fliegt ist eine Lüge. Sind Sie jetzt schon bereit zu lügen um Ihre Erzfeindin zu diskreditieren?

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
7 Tage 20 h

@denkbar, dai dai, glaubst du alles was dir diese klimaproheten erzählen? das sind die ersten, die das flugzeug nehmen, oder sollen sie mit dem zug um die welt fahren?

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
7 Tage 19 h

du langweilst mittlerweilen ganz massiv

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
6 Tage 22 h

@denkbar
Bitte mal sachlich bleiben. Fliegen wird sie nicht, aber mit dem Schiff fahren. Ist ja auch verpönt. Also wie kommt man weg, wenn man das alles nicht soll? Übrigens, wie kann man ein halbes Kind noch als Erzfeindin sehen? Was Greta macht, ist grossartig. Die Erwachsenen sollten sie nur in Ruhe lassen. Ich denke, sie weiss schon, was sie will.

denkbar
denkbar
Kinig
6 Tage 20 h
@waltraud. Greta ist bisher nur in Europa und nur mit dem Zug unterwegs gewesen. Falls Sie Mal über einen Teich will wird sie wohl ein Flugzeug nehmen. Man muss das Fliegen nicht ganz verbieten nur soweit minimieren wie es nur geht. Wenn jemand keine Gelegenheit auslässt über ein Mädchen zu lästern, das auf den Schutz des Lebensraumes hinweist und nichts unversucht lässt sie zu diskreditieren, da bleibt doch jedem Leser selbst überlassen was man davon zu halten hat. Ergo gibt es zwei Möglichkeiten: sie haben meinen Kommentar im Kontext in dem er stand nicht verstanden oder na ja Sie wissen… Weiterlesen »
Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
6 Tage 19 h

@denkbar
Auch ich habe in meinem Text erwähnt, dass ich es grossartig finde, was Greta macht. Es würde mir nie im Traum einfallen, über das Mädchen zu lästern. Wenn es ihr gelingt, mit ihren Worten die Menschen zu erreichen, dann ist viel gewonnen.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
6 Tage 18 h

@denkbar
Äh, 🤗 wie sollte ich zu ihnen stehen?

denkbar
denkbar
Kinig
6 Tage 16 h

@waltraud. Was soll das denn, ich hatte geschrieben, dass sie Starnkerers Erzfeindin ist und dass kann hier jeder unter der ihrem Profil nachlesen. Hören Sie auf zu unterstellen und zu verdrehen!!!!! Ich finde diese Afd-Methode widerlich!

Andreas1234567
Andreas1234567
Tratscher
8 Tage 10 h
Hallo zum Abend, zuletzt auf einer Hütte mit zwei Gästen aus Hamburg im Gespräch.. Billigflieger von Hamburg nach Verona (unter 2 Stunden) und da einen Mietwagen genommen um in das Meraner Land zu kommen. Flüge hin/zurück, Mietwagen,Maut,Treibstoff alles zusammen 300 Euro. Bei Privat-PKW wären 300 Euro die reinen Spritkosten bei mindestens 12 Stunden stressiger Fahrt. Flüge sind so aberwitzig billig und für den Preis von einem gutem Essen fliegt es sich über tausende Kilometer quer durch Europa. Hier läuft etwas komplett schief,ein Flugzeugkilometer kostet mitunter   unter einem Cent. Ein massiver Ausbau vom Flughafen Bozen würde die Büchse der Pandora… Weiterlesen »
Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

@Andreas123456
Keine Angst, der Helikopter wird bei 60 bis 70 Euro pro Minute nie eine Alternative sein.

nakedtruth
nakedtruth
Grünschnabel
8 Tage 10 h

Viele Fernzüge in Europa, die bis vor wenigen Jahren auch touristisch gefragt waren, wie etwa der Hellas-Express von Mitteleuropa nach Griechenland oder der Nachtzug Wien—Paris, wurden ersatzlos gestrichen.
Aber im 21.Jh. ist ja — im Gegensatz zum 19. — schon ein einheitliches Tarifsystem in Gesamt-Tirol Sciencefiction.
Stefan Zweigs “Die Welt von gestern. Erinnerungen eines Europäers” von 1941 ist heute aktueller denn je.

denkbar
denkbar
Kinig
8 Tage 7 h

@nakedtruth. Es wurden mehrere nightjets in den letzten Jahren eingesetzt, die viele europäische Städte verbinden. Wir haben das schon mehrmals genutzt, uns eine Übernachtung eingespart und als Frühbucher sowieso gùnstig davongekommen.

Storch24
Storch24
Superredner
7 Tage 18 h

Wären unsere Wellness Hotels günstiger sein, würde ich gerne auf Urlaub anderswo verzichten. Aber das kann sich wohl kein normalverdiener bezw. Rentner leisten. Bucht man dann noch Einzelzimmer (den Umständen gegeben) sind Aufschläge von bis 60% und mehr gegeben

Staenkerer
7 Tage 9 h

oanzelpersonen sein überoll benochteiligt wosces übernochtn unbelong, nit lei do!

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
7 Tage 20 h

wir können ja schlecht alle mit dem zug fahren.

Savonarola
7 Tage 20 h

am besten barfuss den Sandstraßen entlang.

wpDiscuz