Gemeinderatssitzung

Dorfplatz in Natz soll erweitert werden

Freitag, 13. Oktober 2017 | 17:04 Uhr

Natz-Schabs – Im Mittelpunkt der letzten Gemeinderatssitzung im Rathaus von Schabs stand ein Grundsatzbeschluss zur Erweiterung des Dorfplatzes von Natz. Dabei wurde beschlossen, dass die Gemeindeverwaltung beauftragt wird, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen und die entsprechenden Verhandlungen zu führen, damit der Dorfplatz im Zentrum von Natz im Bereich des sogenannten „Schneiderhauses“ erweitert wird. Die Gemeinde Natz-Schabs ist bereits seit einigen Jahren aufgrund eines Kaufvertrages Eigentümerin von Anteilen dieser etwa 1100 Quadratmeter umfassenden Immobilie. Die restlichen Anteile verteilen sich auf mehrere private Miteigentümer. „Eventuell auch mittels eines Urbanistikvertrages soll versucht werden in Besitz der gesamten Fläche zu kommen, um das Dorfzentrum noch attraktiver gestalten zu können“, berichtete der Gemeindereferent von Natz Helmut Plaickner.

Bürgermeister Alexander Überbacher präsentierte dem Rat zudem eine Abänderung der geplanten Projekte für die Umweltausgleichsmaßnahmen des Brennerbasistunnels. Die Renaturierung der Eisackinsel in Aicha, für die rd. 157.000 Euro vorgesehen waren, wurde gestrichen. „ Die Eigentümer der Insel sind nicht bereit die landwirtschaftliche Nutzung aufzugeben“ berichtete Bürgermeister Alexander Überbacher. Die vorgesehenen Gelder werden aus diesem Grund für den Bau des Beregnungsspeicherbeckens in Aicha zweckgebunden, so dass für diesen Bau jetzt rd. 1,9 Mio. Euro vorgesehen sind. „Aufgrund zusätzlicher Auflagen und der schwierigen Grundverhältnisse, haben sich die voraussichtlichen Baukosten immer mehr erhöht, so dass die Mitglieder des Beregnungskonsortiums sich nicht im Stande sahen, die Restkosten des Baus zu finanzieren welche sich auf nunmehr rd. 2,5 Mio. € belaufen. Da die Gelder in der Fraktion Aicha bleiben gab es im Gemeinderat dafür eine eindeutige Mehrheit“ so Überbacher.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt betraf die vorzeitige Auflösung der Vereinbarung für den gemeinsamen Dienst des Gemeindesekretärs mit der Gemeinde Mühlbach. Der bisherige Gemeindesekretär Arnold Unterkircher, der nur an zwei halben Tagen im Rathaus von Schabs anwesend sein konnte, wurde mit großen Applaus verabschiedet. „Wir konnten die frühere Gemeindesekretärin von Freienfeld Dr. Brigitte Preyer für diese Aufgabe gewinnen und sind glücklich nun wieder über eine Vollzeitsekretärin zu verfügen“ betonte Bürgermeister Alexander Überbacher. Anfang November wird Fr. Preyer ihren Dienst antreten.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz