Katasteramt Schlanders: Technischer Sachbearbeiter gesucht

Drei Forsträte gesucht

Dienstag, 24. April 2018 | 11:44 Uhr

Bozen/Schlanders – Die Landesverwaltung, und zwar die Abteilung Forstwirtschaft und die Agentur für Bevölkerungsschutz suchen Forsträte beziehungsweise Forsträtinnen.

Für die Abteilung Forstwirtschaft mit Dienstsitz in Schlanders und für die Agentur für Bevölkerungsschutz mit Dienstsitz in Bozen sucht die Landespersonalabteilung insgesamt drei Forsträte beziehungsweise Forsträtinnen. Die drei Vollzeitstellen sollen über einen öffentlichen Wettbewerb unbefristet besetzt werden.

Alle Interessierten, die ein mindestens vierjähriges Hochschulstudium in den Fachbereichen Land- oder Forstwirtschaft abgeschlossen haben, können sich bis 30. Mai 2018 um Wettbewerbsteilnahme bewerben. Vorausgesetzt wird selbstverständlich der Zweisprachigkeitsnachweis C1 (ehemals A) und für Ladiner die Ladinischprüfung A.

Die drei Stellen sind der deutschen und ladinischen Sprachgruppe vorbehalten. Am Wettbewerb können aber unabhängig davon auch Bewerber anderer Sprachgruppen teilnehmen. Ausgeschlossen sind Bewerber, die sich weigern, Waffen zu tragen.

Die Wettbewerbsankündigung wurde auf der Homepage der Landespersonalabteilung und wird am 2. Mai im Amtsblatt der Region Nr. 18 veröffentlicht. Um Wettbewerbsteilnahme kann bis zum 30. Mai 2018 (12.00 Uhr) im Landesamt für Personalaufnahme angesucht werden.

Katasteramt Schlanders: Technischer Sachbearbeiter gesucht

Am Katasteramt in Schlanders ist die Stelle eines Technischen Sachbearbeiters beziehungsweise einer Technischen Sachbearbeiterin ausgeschrieben.

Die Landesverwaltung, und zwar das Katasteramt Schlanders, sucht einen technischen Sachbearbeiter beziehungsweise eine technische Sachbearbeiterin. Um diese Vollzeitstelle unbefristet zu besetzen, hat die Personalabteilung einen öffentlichen Wettbewerb ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft bis 1. Juni 2018.

Um Teilnahme am Stellenwettbewerb können sich Interessierte bewerben, die eine Fachoberschule für das Bauwesen (ehemals Oberschule für Geometer) oder für Landwirtschaft oder die Fachrichtung Bauwesen an der Technologischen Fachoberschule (ehemals Gewerbeoberschule) abgeschlossen haben und im Besitz eines Zweinachweises B2 (ehemals B) und die Ladinischprüfung B2 sind. Die Stelle ist der deutschen und ladinischen Sprachgruppe vorbehalten. Unabhängig davon können aber auch Bewerber anderer Sprachgruppen am Wettbewerb teilnehmen. Eine über den Wettbewerb anerkannte Eignung ist drei Jahre lang gültig.

Die Wettbewerbsankündigung wurde auf der Homepage der Landespersonalabteilung und im jüngsten Amtsblatt der Region veröffentlicht. Um Wettbewerbsteilnahme kann bis 1. Juni 2018 (12.00 Uhr) im Landesamt für Personalaufnahme angesucht werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Vinschgau