„Ja zum Handel in den Orten“

Drogeriemarkt in Bruneck: hds begrüßt Beschluss der Landesregierung

Freitag, 23. April 2021 | 08:44 Uhr

Bruneck – Die Südtiroler Landesregierung hat in ihrer jüngsten Sitzung ein Ansuchen eines Immobilienbesitzers für die Umwidmung des Gewerbegebietes Nord1 am Brunecker Nordring, um dort Einzelhandel betreiben zu können, abgelehnt. Ziel der Umwidmung war es, die bereits erfolgte und nicht rechtskonforme Eröffnung eines Drogeriemarktes im Nachhinein zu sanieren.

„Wir begrüßen diesen Beschluss Der Einzelhandel gehört in die Ortszentren und Wohngebieten von Dörfern und Städten und nicht außerhalb. Die Ausübung von Einzelhandel in Gewerbegebieten ist eindeutig geregelt. Dieser ist auf sperrige Güter beschränkt“, erklärt dazu Philipp Moser, der Präsident des hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol.

Eine wesentliche Grundlage der Entscheidung der Landesregierung war das Ergebnis der Geoanalyse. Mit diesem Instrument hatte der hds die Gemeinde Bruneck und die umliegenden Gemeinden in Hinsicht auf Verkaufspunkte, die Leerstandsituation und die Frequenzen analysiert. Auf Grund dieser Analyse ist es zu folgender Schlussfolgerung gekommen: „Das geplante Vorhaben im Gewerbegebiet würde zu einer Frequenzminderung zu Lasten des Einzelhandels im Stadtzentrum von Bruneck und den angrenzenden Gemeinden führen“, unterstreicht Moser.

Die Zone des angesuchten Projekts weist eine Tagesfrequenz von rund 19.000 Personen auf, wobei es sich hier überwiegend um Pendler und Krankenhausbesucher handelt. Durch die Eröffnung eines Einzelhändlers mit angemessener Parkmöglichkeit hätten viele – sich auf der Durchfahrt befindenden – Personen den Einkauf, den sie im Normalfall in ihren Gemeinden getätigt hätten, in die neueröffneten Geschäfte verlagert.

„Wir begrüßen neue Handelsansiedlungen ob klein, mittel oder groß, wenn diese im Ortskern und im Wohngebieten erfolgen und somit ein ausgewogenes Verhältnis zwischen kleinen und mittleren Fach- und familiengeführten Geschäften sowie Großverteilern garantiert wird“, so der hds-Präsident, der abschließend nochmals Sinn und Zweck des Einzelhandelsverbot in den Gewerbegebieten in Erinnerung ruft: „Der Handel soll sich in den Orten und nicht außerhalb ansiedeln und weiterentwickeln können. Südtirol braucht lebendige, lebenswerte und attraktive Ortszentren in den Ballungsgebieten und im ländlichen Raum.“

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Drogeriemarkt in Bruneck: hds begrüßt Beschluss der Landesregierung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neumi
Neumi
Kinig
15 Tage 5 h
Tatsächlich liegt dieser Drogeriemarkt in einem Nachbargebäude eines Supermarkts. Im selben Gebäude ist auch ein Einrichtungshaus zu finden. Überquert man die Straße, ist man direkt in einem Wohngebiet, der Laden ist keine 200 Meter von Wohnhäusern entfernt, überquert man die Straße, ist man in einem Wohngebiet, dort liegt dann auch ein Laden für Naturprodukte. Wenn ich in einen der Läden Einkaufen gehe, dann immer zu Fuß. Es geht hier rein um die Formalität, auf welcher Straßenseite der Laden liegt. Für den dort liegenden Lebensmittelhandel und das Einrichtungshaus gab’s bereits Ausnahmen. Hier geht’s einzig und allein um Neid. Jaja, Handel gehört… Weiterlesen »
primetime
primetime
Universalgelehrter
15 Tage 5 h

Lebensmittelhandel ist meines Wissens nach von dieser Regelung ausgeschlossen

Neumi
Neumi
Kinig
15 Tage 4 h

@ primetime falls das stimmt, finde ich das schon ziemlichen Irrsin. Wer isst, braucht auch Klopapier.

Faktenchecker
15 Tage 3 h

So geht das:

https://goo.gl/maps/jnM6mqdaTEPj8roj8

😜😜😜😜

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
15 Tage 3 h
primetime
primetime
Universalgelehrter
15 Tage 2 h

Den gibt es auch im Supermarkt

primetime
primetime
Universalgelehrter
14 Tage 23 h

Andrerseits dürfte Einzelhandel im Gewerbegebiet stattfinden wenn 3% der Produkte im Verkauf aus Eigenmarken besteht – das erreicht ein DM auf alle Fälle.
Komisch das ganze…

Buffalo
Buffalo
Tratscher
15 Tage 5 h

Hat dieser Herr Moser sich mal interessiert, ob dieser Drogerie Markt vielleicht den Kunden gefällt? Im Stadtgebiet muss man in Bruneck teurer für das Parken bezahlen und dann noch die Einkäufe weit tragen. Das Interesse der Kunden sollte auch berücksichtigt werden.

Hermes
Hermes
Neuling
15 Tage 5 h

Jo Pilipp nuar wiarn mir lei wieder noch Österreich fohrn um dort unsere Drogerieartikl um die hälfte Preis einzukaufn SUPER STRATEGIE

Neumi
Neumi
Kinig
15 Tage 5 h

ps: “Das geplante Vorhaben im Gewerbegebiet würde zu einer Frequenzminderung
zu Lasten des Einzelhandels im Stadtzentrum von Bruneck und den
angrenzenden Gemeinden führen”

Das klingt so nach Zukunft … wann soll das denn eintreten? Den Laden gibt’s mittlerweile schon seit ein paar Jahren. Falls überhaupt, dann ist das schon eingetreten.

Ich hab ihn zu schätzen gelernt, hier gibt’s ein paar Haushaltswaren, die man sonst nirgends findet (werfen wohl zu wenig Gewinn ab). Meistens komm ich in die Gegend aber für Lebensmittel, die Zone ist für mich zu Fuß gut erreichbar, es ist auf jeden Fall angenehmer, als in die Innenstadt zu müssen.

versteherin
versteherin
Tratscher
15 Tage 4 h

Ich habe mich sehr gefreut, als dm in Südtirol eröffnet wurde. Und es ging sicher nicht nur mir so. Ich habe bei Fahrten nach Österreich in den dortigen dm Drogerien immer viel gekauft, jetzt kaufe ich regelmäßig bei dm in Südtirol, da es die gleichen Artikel zum fast gleichen Preis wie in Österreich gibt. Ist doch eine super Sache, Herr Moser, wenn die Leute hier bei dm kaufen und nicht beim dez. Darum sollte es doch im Grunde gehen.

hefe
hefe
Superredner
15 Tage 4 h

So wie das Algo in Algund mitten in den Obstwiesen!!! Man muss langsam mal mit der Zeit gehen die Leute wünschen sich Strukturen die mehrere Geschäfte vereinen, der kurzen Wege und Parkplätze……. Deswegen laufen die Einkaufszentrums ja gut (bei Regenwetter und Wochenende überhaupt) egal ob Twenty, Galvani oder das neue Algo

tom
tom
Universalgelehrter
15 Tage 3 h

bevor ich zum Einkaufen einen Marathon laufen muss, kauf ich von zu Hause aus ein, muss ja nicht gleich Amazon sein

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
15 Tage 1 h

,,Der Einzelhandel gehört in die Ortszentren…..” und dann darf man mit dem Auto nicht rein fahren oder muss sündhaft teure Parkhausgebühren zahlen, die dann noch km weit entfernt sind. Nein danke!!!

schreibt...
schreibt...
Superredner
15 Tage 1 h

Das wird dann doch schlußendlich das Gericht entscheiden, und nicht die Landesregierung!!!

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
13 Tage 23 h

Der HDS ist mittlerweile schon so weit von der “normalen” Bevölkerung weg, wie die einheimischen Politiker… nämlich Lichtjahre 😅😅😆

wpDiscuz