Traditionen pflegen

Echte Qualität am Berg – ausgezeichnete Hütten nun auch im Vinschgau

Dienstag, 11. Juli 2017 | 16:53 Uhr

Meran – Die Auszeichnung „Echte Qualität am Berg“ erhalten Almgasthäuser, Berghütten und Schutzhütten im Meraner Land und Vinschgau, die auf dem Berg unverfälschte Echtheit und Qualität anbieten. Die Marketinggesellschaft Meran vergibt diese bereits seit dem Jahr 2008 und mittlerweile tragen rund 50 Hütten die entsprechende Plakette. Im Mai 2017 wurde das Projekt auf den Vinschgau ausgedehnt und wird dort von Vinschgau Marketing betreut.

Hinter dem Projekt „Echte Qualität am Berg“ steht das Ziel, gerade am Berg Traditionen zu pflegen und diese Arbeit wertzuschätzen. „Die Berge sind wichtige wertvolle Rückzugsgebiete für Einheimische und Gäste und so sind es auch Almgasthäuser, Berg- und Schutzhütten“, bringt es Projektleiterin Katharina Flöss auf den Punkt. Das Ambiente und auch das Angebot der „Echte Qualität am Berg“ Betriebe stehen in harmonischem Verhältnis zur alpinen Umgebung und knüpfen an die lange Tradition der Almwirtschaft an.

Mitte Mai wurde dem ersten Hofschank im Vinschgau die Plakette überreicht. Familie Niedermair am Trumsberg freute sich sehr über die Auszeichnung, welche von der Marketinggesellschaft Meran und Vinschgau Marketing gemeinsam überreicht wurde.

„Wir freuen uns sehr, dass die engagierten und motivierten Hüttenbetreiber nun auch bei uns im Vinschgau diese Auszeichnung tragen dürfen“, so Lukas Stecher, Projektleiter bei Vinschgau Marketing. Nach dem Hofschank Niedermair wurden Mitte Juni zwei weitere Hütten mit dem Qualitätszeichen „Echte Qualität am Berg” ausgezeichnet – der Birkenhof oberhalb von Schluderns und der Niederhof im Martelltal. Ende Juni freuten sich dann auch die Tarscher Almlounge und die Tarscher Alm über ihre neue Plakette. Anfang Juli wurde auch die Düsseldorfer Hütte ausgezeichnet, welche in 5. Generation von der Familie Reinstadler geführt, gerade ihr 125- jähriges Jubiläum feiert. „Im Verlauf des Sommers werden wir noch weitere Betriebe besichtigen und die Auszeichnung an authentische, mit Liebe geführte, Betriebe verleihen“, so Lukas Stecher.

Auch Kurt Sagmeister, Direktor von Vinschgau Marketing, freut sich über das rege Interesse am Projekt. „Die Betriebe erhalten so die Wertschätzung, die sie sich verdienen und der Wanderer kann die Erlebnisse Genuss und Bewegung vereinen.“

Vervollständigt wird das Projekt „Echte Qualität am Berg“ durch die kostenlose mobile Applikation mit den Menüpunkten „Hütten“, „Touren“ und „Rezepte“. Diese enthält neben allen wichtigen Informationen zu den ausgezeichneten Hütten eine detaillierte Karte, Rezepte der Hüttenwirte und -wirtinnen sowie Wandervorschläge mit detaillierten Wegbeschreibungen.

Seit 2015 gibt es auch eine Publikation mit Wandertipps, Gesprächen mit den Almwirten und echten Geheimtipps für den Leser: Autorin Christine Lasta erzählt im Buch von persönlichen Eindrücken, Begegnungen und amüsanten Anekdoten, die sie auf ihren Wanderungen zu den teilnehmenden Almhütten gesammelt hat. Bilder vom Fotografen Alex Filz unterstreichen die Worte der Autorin und führen den Leser zu Aussichtsplätzen, in eine warme Bauernstube oder in den Gemüsegarten der Almwirtin.

 

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz