"Homogene Zonen"

“Fassaden-Bonus” in Meran: Neuer kartographischer Dienst aktiv

Donnerstag, 21. Januar 2021 | 12:05 Uhr

Meran – Seit Kurzem bietet die Stadtgemeinde Meran den Bürgerinnen und Bürgern einen neuen Online-Dienst. Es handelt sich dabei um den kartographischen Dienst “Homogene Zonen”. Dieser ermöglicht es den Interessenten festzustellen, ob ihr Gebäude in die Gebietszonen A oder B fällt und somit die Voraussetzungen gegeben sind, um den Bonus für die Sanierung der Fassaden beantragen zu können.

Das Haushaltsgesetz für 2020 hat Steuerabzüge für die Instandsetzung von Fassaden eingeführt. Um diesen Bonus in Anspruch nehmen zu können, müssen die Gebäude, an denen die Eingriffe vorgenommen werden, in den vom Ministerialdekret Nr. 1444/1968 festgelegten Gebietszonen A oder B liegen.

Gemäß Dekret sind A-Zonen jene Gebietszonen mit urbanen Ansiedlungen, die einen historischen, einen künstlerischen oder einen besonderen umwelttechnischen Wert aufweisen, oder mit Teilen davon – einschließlich der umliegenden Gegenden, welche aufgrund der genannten Eigenschaften als Teil der Ansiedlungen betrachtet werden können.

Als B-Zonen ausgewiesen sind hingegen jene Teile des Territoriums abseits der Zonen A, die ganz oder teilweise bebaut sind. Als teilweise bebaut zählen Gegenden, in denen nicht weniger als 12,5 Prozent (ein Achtel) des Grunds von Gebäuden bedeckt ist und in denen die Dichte höher als 1,5 Kubikmeter pro Quadratmeter ist.

Bürger*innen haben nun die Möglichkeit, in den Identifizierungsplan dieser homogenen Zonen Einsicht zu nehmen und ihn auszudrücken. Es genügt, diesem Link zu folgen, die Adresse des Gebäudes in das entsprechende Feld einzugeben, das Kästchen “Homogene Zonen” ankreuzen – falls dieses noch nicht angekreuzt ist – und den Eintrag zu bestätigen.

Die homogenen Zonen und die eingegebene Adresse werden mit dem Hintergrund der Luftbilder hervorgehoben. Dabei können auch – durch Ankreuzen der entsprechenden Felder – die Straßennamen mit Hausnummern und/oder die Grundkarte angezeigt werden.

Zudem werden die Benutzer in Kürze die Möglichkeit haben, die schriftliche Bestätigung der Stadtverwaltung (samt graphischer Darstellung) auszudrücken, dass ein bestimmtes Gebäude sich in obengenannten homogenen Zonen befindet oder nicht.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt