Studie

Fast 100.000 Südtiroler zahlen keine Steuern

Samstag, 31. Oktober 2020 | 10:25 Uhr

Bozen – 98.318 Südtiroler bezahlen keine Steuern, berichtet Alto Adige online. Das entspricht einem Anteil von 23 Prozent all jener, die eine Steuererklärung eingereicht haben. Personen, die kein Einkommen haben, und Kinder werden damit nicht berücksichtigt.

Das ist das Ergebnis einer Studie der italienischen Forschungseinrichtung „Itinerari Previdenziali“. Die Summe der Irpef, die im Jahr 2018 von Südtirolern bezahlt wurde, beträgt insgesamt 2,06 Milliarden. Der Zusatz auf regionaler und auf Gemeindeebene ist bereits mit eingerechnet.

Das entspricht einer Summe von 6.127 Euro pro Kopf im Durchschnitt. Gemessen an der Einwohnerzahl, werden daraus 3.887 Euro pro Ansässigem in Südtirol.

221.000 Personen haben ein jährliches Einkommen unter 20.000 Euro angegeben. Davon scheinen 65.663 Betroffene mit einem Einkommen zwischen 1.000 und 7.500 Euro auf, während 31.402 Personen über ein Einkommen zwischen null und 1.000 Euro verfügen.

Nur 8.449 Personen zählen in Südtirol hingegen zu den reichsten Beitragszahlern, die ein jährliches Einkommen von mehr als100.000 Euro angegeben haben.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

108 Kommentare auf "Fast 100.000 Südtiroler zahlen keine Steuern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
suedwest
suedwest
Neuling
1 Monat 8 h

Bitte Artikel korrigieren, müsste wohl heißen:
“98.318 Südtiroler Bauern bezahlen keine Steuern…”

Danke.

neidhassmissgunst
1 Monat 6 h

@suedwest
Auch die kleinen frustrierten Leute von der Straße müssen sich mal melden. Am Besten mit irgendwelchen 0815er Klischees die bereits ordentlich Staub ansetzen.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 3 h

@suedwest….Tipp von mir : Wiese kaufen/pachten, Spitzhacke und einige hundert Apfelbaumsetzlinge kaufen, pflanzen und auf das ganz “große Geld” warten. Ist einfach, und achja, nicht vergessen, rechtzeitig den Fendt und den SUV zu bestellen. Wenn du jetzt noch herausfindet, wo die Ironie beginnt und wo endet, bist du ganz Vorne mit dabei……🙈🙈

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 2 h

@suedwest
Befolge arses Idee, den Klauber im Herbst hast du damit schon solang ers noch packt

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 42 Min

also glabsch dass 23%, also jeder 5te, im lond bauer isch? hel bezweifel i stork.. und lei zur info: bauern zohlen stuier, wenig ober kriagen dorfür lei die mindestrente.. also trifft der Artikel nit af bauern zua, weil do steat KEINE Steuern

Missianer
Missianer
Neuling
30 Tage 21 h

Genau !! Wenn die sem noch Einkommen zohln taten wie olle nor war die Zohl ondoresch

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 10 h

@Ars Vivendi
pachten und besitzen sind zweierlei mass! beim ersteren bereichert sich einer, und beim zweiten ein anderer!

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 9 h

so ist es, und dann dürfen sie noch die höchsten Familienbeiträge ansuchen weil sie ja kein Einkommen haben…

montechristo
montechristo
Grünschnabel
1 Monat 2 h

Aha. Die Steuern hom mit der Rente nix zu tun. Rente = Inps. Das zahlen auch die Bauern. Aber nur 3-4 T pro Jahr. Die anderen zahlen 20-21% bis ca 20.000 pro Jahr.
Einkommenssteuern Bauern = auf Bodenertrag = ca. 20-40 Euro pro ha Apfelwiese
Einkommenssteuern Unternehmer = 23-43% auf den Gewinn..
Also Bauern zahlen quasi nichts. Fertig

geforce
geforce
Tratscher
1 Monat 8 h

Und i Tepp zohl, zohl und zohl. 35% auf der busta paga, danoch wenn i mir mit dem wos ibrig bleib eps kaf noar wieder 22% Steiern.
Ins Kronkenhaus gea i gor nimmer, sem mues i 4 munat auf a oanfoche Visite wortn, also gea i Privat!
Für wos zohl i dei gonzn Stuiern wenn gor nix geboten werd???

Mac
Mac
Tratscher
1 Monat 7 h

Holt fir die bauern und diejenigen 1000 dei a lei schworz orbetn

ste
ste
Tratscher
1 Monat 2 h

jo bissl übertriebn obr jo kronknhaus gea i a net obr net wegn wortn. hon schlechte erfahrung, hon kuan vertrauen

Schnueffler
Schnueffler
Tratscher
1 Monat 1 h

De brauchn selle Leit wie di und mi suscht megatnse zua tion… Sollnse ins die Steuern selber zohln lossn wie die Unternehmer nor schaumo weita

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 47 Min

@Mac also sein 23% der Bevölkerung bauern?

Lederhosenjonny
Lederhosenjonny
Grünschnabel
1 Monat 35 Min

@Mac hallo Bauernfeind! Und was leistest du so um solche Worte zu schwingen?

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 10 h

@Mac , wer brav seine Steuern zahlt , ein Haus , Auto , Familie und Urlaub hat ist Reich geboren oder lässt einiges unter der Hand machen.
Das läuft überall so auch bei mir in Deutschland , Barzahlung ist jeder Handwerker froh , viele laufen Monate Ihr Geld hinterher und schauen in die Röhre.

geforce
geforce
Tratscher
1 Monat 9 h

@Lederhosenjonny ich habe überhaupt nichts gegen Bauern, bin selber auf einem Bauernhof aufgewachsen, bin jetzt aber in einer Wohnung und gehe einer anderen Arbeit nach.
Zahlen die Bauern aber wirklich weniger Steuern, wie hier im Forym mehrmals angedeutet wird? Und wenn ja, wie viel in Prozent?

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 9 h

Interessant ist das ich keinen Bauernbeitrag hier finde der revidiert das sie Steuern zahlen. Stimmt also zu 100%

bern
bern
Superredner
1 Monat 8 h

@geforce
80% der Bauern sind im Pauschalsystem, zahlen deshalb die Steuern über die Ausgaben. Vergleich schwierig….die genaue Steuerlast hängt somit von den in jeweiligen Jahr getätigten Ausgaben ab. Wer in dem Jahr viele Maschinen kauft, zahlt viel Steuer, wer ein Jahr wenig kauft, weniger. Aber über die Jahre gemittelt zahlt man gleichviel wie jeder Angestellte!

bern
bern
Superredner
1 Monat 8 h

@sakrihittn, das ist mal eine klare Beweisführung. Wieso soll man jeden Blödsinn kommentieren und Nachhilfe geben?

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 8 h

“Interessant ist das ich keinen Bauernbeitrag hier finde der revidiert das sie Steuern zahlen. Stimmt also zu 100%”
ist das dein Ernst? 😀
Leider funktioniert so heutzutage Meinungsmache: etwas in einem kleinen Kommentarbereich behaupten, mal 1h warten und wenn keiner was dagegen sagt, stimmt es zu 100% (!!) …. So hat man dann auch immer Recht, ist doch schön 🙂 Sollte jemand dagegen antwrotet, wird dieser ignoriert oder igonoriert. Und schon ist man heutzutage Experte.
zeigt die Weitsicht des Users auf.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

du kannst ja versuchen das Gegenteil zu beweisen, mit Belegen natürlich, aber diffamieren wie es deine Art ist, ist natürlich einfacher.

geforce
geforce
Tratscher
1 Monat 7 h

@sakrihittn meinst du mich mit diffamieren?? was hab ich gesagt?

Mac
Mac
Tratscher
1 Monat 7 h

Ich habe in meinen leben über 1million an steuern bezahlt und gebe 15 familien arbeit, ich habe weder etwas geerbt noch irgendwas bekommen!! Zudem bin ich kein bauernhasser sonder habe etwas dagegen welche Privilegien die bauern haben hauptsächlich größere Äpflel und weinbauern

Mac
Mac
Tratscher
1 Monat 7 h

Wir reden von einkommensteuer!!! Nicht von iva

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 4 h
hahahaha und jetzt von mir eine Quelle verlangen 🙂 echt immer wieder lustig mit dir. In der normalen Welt läuft das so: wenn jemand etwas behauptet, so wie du, sollte derjenige Fakten vorlegen. Wenn dann jemand was dagegen sagt, sollte dieser dann Gegenargumente bringen. Villeicht erkennst du ja selbst, was fehlt. Aber schön immer von anderen das verlangen, was man selbst nicht auf die Reihe bekommt. Und ja, Personen wie dich mit den selben Mitteln zu schlagen, die du auch einsetzt, dazu stehe ich voll und ganz. Ich weiß, ist nicht toll wenn man beim eigenen Leibe erfährt, wie die… Weiterlesen »
sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
29 Tage 23 h

@geforce, nein natürlich nicht.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
29 Tage 23 h

@M_Kofler mit deiner deiner Antwort antwortest du dir selbst. Wo sind denn jetzt die Fakten wie du sie immer von den anderen verlangst? Solche Dompfplaudoror kenne ich genug, klingt wie nach einem Politiker. Typisch

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
29 Tage 22 h

@bern ein Bauer braucht, um nur ein Beispiel zu nennen, bei der Berechnung der Familienzulage sein Einkommem nicht anzugeben oder offenzulegen ! Selbst miterlebt. Und das ist nur ein Beispiel.

bern
bern
Superredner
29 Tage 21 h

@Mac
Wenn du 15 Arbeitnehmern Arbeit gibst, verstehst du das Prinzip der Mehrwertsteuer, oder?
Als Unternehmer ist für dich die MwSt. ein Durchlaufposten: du darfst die eingenommene nicht behalten, bekommst aber die gezahlte vom Staat zurück! Im Pauschalsystem aber nicht, da darfst du einen kleinen Teil der eingenommenen behalten, bekommst aber die bezahlte NICHT vom Staat zurück. Unterm Strich zahlt der pauschalierte Unternehmer so ca. 10-15% seines Umsatzes als MwSt. an den Staat. Das ist verdammt viel! 30% vom Gewinn wie im Normalsystem ist nämlich deutlich weniger!!!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
29 Tage 11 h
sakrihittn jaja ich weiß schon, die Unterhaltungskultur definierst du für dich neu, das ist nichts neues. Nochmals für dich, du scheinst ja nicht aufmerksam zu lesen: wenn man so etwas Blaues und Populistisches wie du behauptet OHNE Fakten, braucht man sich nicht wundern wenn diese Frage kommt. Aber nein, bei dir müsste der Nachfragende die Fakten dagegen liefern. Die Welt des sakrihittn. Ist wohl nicht möglich, diese tolle Aussage vom Beginn zu belegen, der Faktenmacher sakrihittn. Und wüte bitte weiter hier, unterstelle mir noch mehr, gerne auch dass ich SVPler bin oder was weiß ich. Mir ist nur wichtig, wie… Weiterlesen »
Lana77
Lana77
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

Brauchsch lai an Wirtschoftsberoter dear nit gonz afn Kopf gfolln isch, nor geat des olles. Luxusauto, Harley, Haus laft olles af der Firma, sogor es Klopapier werd obgschriebn 🤣

Mac
Mac
Tratscher
1 Monat 7 h

Du glab i versteasch a lei die hälfte, bitte informier die was man abschreiben kann und wieviel! Bevor du so ein scheiss schreibsch zb auto privat kann man nur von 80% – 20% abschreiben das heist wenn ein privatauto 100000€ kostet kann man 16000 abschreiben nur so zur info

Mac
Mac
Tratscher
1 Monat 6 h

Habe vergessen fertig zurechnen von den 16000 kann man da ca 35% abschreiben das heist man zahlt 5600€ weniger steuern in den nägsten 7jahren genau das kann ein Betrieb persönlich von 100000€ abschreiben nur so zur info lana77

PuggaNagga
1 Monat 4 h
@lana Du redsch an Quatsch! Luxusauto oschreibn isch uninteressant geworden. Geat nit und lohnt sich nit. Informier di amol wieviel du sem oschreibn konnsch, gleich viel wie nicht. Und wenn du moansch mit de 5 Rollen Klopapier wos du anstott privat, af die Firma kafsch, bisch girettn konn i dir nit helfn. Und probier du amol Lebebsmittel als Spesen zu verbuchn wenn du an Betrieb hosch wos nix mit Essn zu tian hot, sebm brauchsch dicke Eier. Und is Haus af die Firma kafn geat a nit wenns legal sein soll. A Betriebswohnung isch koan Haus und isch a nix… Weiterlesen »
falschauer
1 Monat 4 h

du lebst wohl in der vergangenheit, das war einmal und was das auto betrifft, muss man je nach hubraum
ein fringebenefit
von ein paar tausend euro jährlich bezahlen, damit man den firmenwagen auch am wochenende
privat nutzen darf,obwohl man nur einen bruchteil der
anschaffungs- und erhaltungskosten abschreiben kann und das auto vorwiegend für firmenzwecke benutzt wird

Two
Two
Grünschnabel
1 Monat 1 h

@Lana77 Da haben Sie volkommen recht. Wer es geschickt angeht kann wirklich alles abschreiben von der Steuer. Die Details dazu darf man hier aber nicht öffentlich diskutieren.

PuggaNagga
30 Tage 23 h

@Two
Dann ist mein Steuerberater ein Esel?
Wenn sie so erfinderisch sind dann beauftrage ich in Zukunft Sie um mir meine Buchhaltung zu machen. Und das ist mein Ernst.

Two
Two
Grünschnabel
1 Monat 11 h

@Pugganagga Das kommt auf den Betrieb an den Sie führen. Wer zB. einen Gastnetrieb hat, kann von Haus aus alles abschreiben, Essen, Trinken, Wohnraum, Büro, Auto, Friseur und Reisen. Aber auch bei fast allen anderen Betriebsarten geht das.

Johannes
Johannes
Grünschnabel
1 Monat 10 h

@Mac privat kann keiner ein Auto abschreiben!

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 9 h

@PuggaNagga brauchsch lei oan ven mitte Stiefel abwärts nemmen, de wissn olle schliff um nichts zu zohln.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 8 h
Dass 100.000 Derjenigen, die eine Steuererklärung abgeben, kein steuerpflichtiges Einkommen haben und damit keine Steuern zahlen, ist sicher auch teilweise einer “kreativen” Buchführung bzw. einem Steuerberater “geschuldet”. Mich erstaunen vor allem die gut 220.000, die jährlich weniger als 20.000 verdienen. Dazu die Zahl derer, die auch davon noch weit entfernt sind. Wie können diese Menschen die bekanntermaßen nicht niedrigen Lebenshaltungskosten in Südtirol überhaupt stemmen ?? Da stehen doch die “Einkommen” in einem krassen Missverhältnis zu den laufenden Kosten. Die Menschen müssen für ihre geleistete Arbeit auch so bezahlt werden, dass sie ihr Leben eigenständig und ohne zusätzliche staatliche Unterstützung finanzieren… Weiterlesen »
Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 7 h

Und das in dem reichen Südtirol. Die reichen werden reicher, die armen haben immer weniger. Wenn man bedenkt dass die Renten seit Jahren dieselben sind , aber die Lebensmittel Preise in den letzten Monaten um 4% gestiegen sind. (Was eine Frechheit ist, da genau dieser Bereich immer gut gearbeitet hat)

Zugspitze947
1 Monat 6 h

Ars Vivendi : Aufklärung es gibt in Südtirol ca. 38 % der Rentner die unter 500 € monatlich liegen=auch die MÜSSEN eine Steuererklärung abgeben. Gehörte einst selber dazu darum =es stimmt !!!!!! Ich muss diese sogar von Deutschland aus einreichen um meine ca. 20€ monatlich zu bekommen =eine Schande wie sich Italia die öffentlichBeschäftigten unnütz hochtreibt 🙁

Morgaine
Morgaine
Grünschnabel
1 Monat 6 h
Eine große Anzahl der “Minderverdiener” dürften Frauen sein in Teilzeitarbeit wegen der Kinder. Ich selbst bin da mit etwas über 12.000 € auch dabei. Dann wird von dem Gehalt noch in die gesetzliche Kranken- und Rentenkasse einbezahlt, Ein kleiner Beitrag (1-2 €) wird inoch von der bilateralen Körperschaft abgezwackt, noch ein Teil davon in die private Rentenvorsorge, ach und für die “nicht so ganz private, aber doch so genannte Krankenversicherung in der die Firmen eingeschrieben werden müssen, wird auch nochmal abgezwackt. Damit man dann aber auch Leistungen geltend machen kann, ist es von Vorteil Mitglied bei einer Gewerkschaft (jährlich um… Weiterlesen »
Guitarplayer
Guitarplayer
Grünschnabel
1 Monat 1 h

mach dir mal die rechnung… ein normaler verkäufer verdient höchsten 1300-1400€ im monat! beim handwerk sinds vileicht 2-300€ mehr! Deshalb können sich viele einheimische das leben hier auch bald nicht mehr leisten!

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 14 Min

@zugspitz
Wieviel hast eingezahlt und wie lang?
Hattest erzählt ,du seist nach der Lehre in Südtirol nach D gelaufen.
Zuerst holst dir die Topausbildung bei uns, dann trägst das Wissen nach D und verlangst noch Rente????

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 10 h

@Guitarplayer
du sprichst von den handlangern nicht von jenen die das system am laufen halten oder? beim gehakt meine ich

Zugspitze947
1 Monat 9 h
MISSX: HAHA die Ausbildung hat ein Südtrioer Betrieb sehr günstig bekommen ! Ich habe 3 Jahre lang 65 Wochenstunden gearbeitet und dafür bekomme ich diese ca. 20 € auch noch unregelmässig….. :-(Also mein Gewissen ist REIN weil ich meine Leistung mehr als erbracht habe !!!. Ich kritsiere ja nicht die HÖHE meiner Rente sondern das man adafür auch noch eine Einkomenserklärung abgeben muss was nur horrende Kosten in der Verwaltung verursacht !!! 🙁 In Deutschland bekommt man Rente fairerweise nach dem Guthabe was man eingezahlt unnd DAS ist unabhängig vom Einkommen ! 🙂 Italia könnte wirklich VIEL von ehrlicher Verwaltung… Weiterlesen »
honsi
honsi
Tratscher
1 Monat 8 h

In Südtirol gibt es ca. 20.000 landwirtschaftliche Betriebe, die permanent zu hören kriegen, dass sie keine Steuern zahlen. Wenn man von den 100tsd 20tsd abzählt bleiben boch 80tsd übrig über die man dann fairerweise auch herziehen sollte.

Mac
Mac
Tratscher
1 Monat 7 h

Falsch, da ja die bäuerin und der sohn auch auf den Betrieb gemeldet sind, sind das dann 60000 oder?

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 32 Min

@Mac nit wirklich… die durchschnitts große der Betriebe im lond isch 2 ha.. hel hoast es gib von de 20000 betriebe einige große, ober a sehr viele kleine und kleinst Betriebe mit an holben oder 1 ha.. und wenn jemand lei 1 ha hot konn nitmol dor bauer selbst dorhuam bleiben! also geat er orbeiten und zohlt normale stuiern übern lohmstreifen.. so geats sicher in 10000 Betriebe… i tat sogen wemm 30000 leit gib, de dorhuam afn hof gemeldet sein gib, isch olls banond.. hel hoast die odern 70000 sein kuane Bauern

bern
bern
Superredner
30 Tage 23 h

Beteilig@honsi
80% der Bauern sind im Pauschalsystem und geben somit keine Steuererklärung im klassischen Sinne ab. Sie zahlen die Steuern ja mit den Ausgaben. So wie viele andere Kleinunternehmen in Italien auch.
Von den restlichen 4000 zahlen sicher 3000 Steuern, 1000 dürfen unter 7000 Reingewinn sein und somit nichts zahlen.
Somit bleiben noch 99000 andere übrig, die nicht aus dem landwirtschaftlichen Bereich kommen.e dich an der Diskussion

herta
herta
Tratscher
1 Monat 8 h

An die 100.000 Südtiroler sind Kinder und Jugendliche! seit wann zählt diese Gruppe
denn Steuern und dann gibt es noch welche die kein Einkommen haben eine ganz
dumme Schlagzeile.

Mac
Mac
Tratscher
1 Monat 7 h

Wer lesen kann ist im Vorteil

herta
herta
Tratscher
1 Monat 4 h

@Mac ich schrieb speziell Schlagzeile der Rest ist OK

monia
monia
Tratscher
1 Monat 8 h

Jeder zahlt Steuern! Lohnsteuer, Mehrwertsteuer, Benzinsteuer, Stromsteuer, TV-Steuer, Autosteuer, Handysteuer, Stempelgebühren usw. usw.!

PuggaNagga
1 Monat 4 h

Dir bleiben ca. 30% vom Einkommen (Brutto). Der Rest ist futsch…

genau
genau
Kinig
30 Tage 19 h

Handysteuer?

PuggaNagga
1 Monat 8 h

Und von den 100.000€ bleibt nur mehr die Hälfte übrig. Der Rest ist futsch. Gearbeitet für die Katz…
Dies ist der Grund dass es immer sog. Furbi geben wird und „hinten rum“ wirtschaften.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

@PuggaNagga…👍 ist zwar “Beschiss” am Staat und der Gesellschaft, aber auch irgendwie verständlich. Für die 👎 DrückerInnen, verstehen können das nur Diejenigen, die “Selbst” und “Ständig” für ihr Einkommen arbeiten

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 8 h

Die überschlauen Südtiroler, die gerne mit dem Finger auf andere zeigen, aber selbst dazu beitragen, dass der Staat pleite geht.

bern
bern
Superredner
30 Tage 23 h

Ich will, dass I schnell pleite geht. In A zahle ich gerne normal. Da bekommt man auch einen entsprechenden Gegenwert.

Mac
Mac
Tratscher
1 Monat 7 h

Nor frog mol wieviel Tirol zurück bekommt von den steuern?

bern
bern
Superredner
29 Tage 21 h

@Mac
Nordtirol muss damit viel weniger Kompetenzen bezahlen. Unterm Strich bekommt Nordtirol damit mehr.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 8 h

das sind dann die vielen selbständigen ,die alles abschreiben

Zugspitze947
1 Monat 6 h

giftzwerg =die Abschreibungen in Italia sind so miserabel dass man sagen kann höchstens die HÄLFTE von dem was man in Deutschland LEGAL abschreibt bekommen die Italiener 🙁 Beispiel: Betriebsfahrzeuge: 20 % und keine MWST Erstattung in Italia! Deutschland 100 % und die ganze Mwst. wird innerhalb 3 Wochen nach Einreichung der Reg. erstattet !!!!!!!! 🙂

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 14 h

@Zugspitze
Und trotzdem blüht das Gewebe in Südtirol – das kann man ja vom Kreis Oberammergau nicht behaupten.

Zugspitze947
1 Monat 8 h

Missx: bist leider schlecht informiert weil es diesen Kreis gar nicht gibt ! Sondern einen sehr erfolgreichen Kreis GARMISCH-PARTENJKIRCHEN der super gut dasteht und eine sehr niedrige Arbeitslosenrate aber sehr hohe Tourismuseinnahmen und Gewerbesteuern hat 🙂 Allein um Garmisch herum baut man zur Zeit an 2 großen Tunnels für fast eine halbe Milliarde EURO ! 🙂 Wir habne zB. einen Inzidenzwert von 85 entgegen Südtirol bei 300 ……… Wobei ich das sehr traurig finde 🙁

Kingu
Kingu
Grünschnabel
1 Monat 6 h
Wem verwundert es und Südtiroler gehören in Italien noch zu den wirtschaftlich Stärksten, wie es in Süditalien aussieht, will ich gar nicht wissen. Südtirol hat 1.5 Milliarden mehr als wie Nord- und Osttirol an Haushalt, wo diese ganzen Gelder hingehen keine Ahnung, wenn wir ein schlechteres Schul- und Gesundheitssystem haben und ja ich habe 3 Jahre in Nordtirol gelebt. Ich weiß es ist da besser, vom Straßensystem bis zu den Krankenhäuser. Danach war ich nur mehr in EFTA Staaten, wegen des 4-fachen Lohns zu Südtirol mit derselben Ausbildung und viel höheren Sparrate. Damals in Norwegen brauchte ich ein Drittel von… Weiterlesen »
sophie
sophie
Superredner
1 Monat 4 h

So ist es, und kein Politiker bei uns interessiert sich dafür , dabei etwas zu ändern, Hauptsache die eigenen Hosentaschen werden vollgestopft mit Inflationsnachzahlungen, super Gehälter und Vorauszahlungen

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 4 h
Hallo nach Südtirol, in D gibt es Armeen an Studenten/Schülern die sich in den Ferien etwas hinzuverdienen und mit diesen Monatsverdiensten eigentlich steuerpflichtig wären.Aber über das Jahr gerechnet ergibt sich eben Steuerlast Null. Wird in Südtirol ähnlich sein. Diese Personengruppe wird heilfroh um die halbwegs gut verlaufene Saison sein, das ist Geld in der Studenten/Schülerkasse welches da nicht fehlen darf. Zu den Bauernhasskommentaren, da kann man bei “98318 Bauern in Südtirol” aufhören zu lesen. Fehlt noch “jeder kauft sich jedes Jahr einen 350000-Euro-Fendt und einen 100000-Euro-SUV”. Was D da an Umsätze macht mit SUV aus Zuffenhausen, Ingolstadt und Dingolfing. Mal… Weiterlesen »
bern
bern
Superredner
30 Tage 23 h

@Andreas
bravo, gut geschrieben. Hier gibt es viele dumme Leute, die denken, dass der Staat einen ganzen Berufszweig ohne Steuern davonkommen lässt…….strohdumm. Dabei gäbe es eine Volkshochschule mit Kursen in Steuersystemen.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 8 h

“Hier gibt es viele dumme Leute”
und du wunderst dich dass dein Wahlergebnis unterirdisch war? Aber die Wut im bauch ist klar zu erkennen, mit den eigenen Idealen nicht weiterkommen, dann diskrediiert man lieber alle anderen.
Bravo Bravo der Starpolitiker.
Ein Gegentipp: dieser Tipp mit Volkshochschulen und Wissenserweiterung wäre auch ein guter Tipp für dich; von Volkswirtschaft scheinst du nicht viel zu wissen, hast du ja schon oft aufgezeigt

Mac
Mac
Tratscher
1 Monat 8 h

Die finanz sollte mal diese Leute kontrollieren, wie kann es sein daß einige dann die neuesten auto fahren?

Oma
Oma
Superredner
1 Monat 8 h

Möchte wissen von was die 100tausend leben, hoffe nicht auf meine kosten.

PuggaNagga
1 Monat 4 h

Doch doch
Du zahlst fleissig mit.
Toll die Party zahlen auf der man nicht mal eingeladen ist..🤔

tomsn
tomsn
Tratscher
1 Monat 6 h

Bin selber Bauer und ich kann euch sagen. Ich bezahle keine Steuern ….,,

bern
bern
Superredner
30 Tage 23 h

@tomsn
dann bist du entweder ein kleiner Nebenerwerbsbauer (80% der Südtiroler Bauern können nicht von ihrem kleinen Hof leben) oder du hast keine Ahnung, wie das Pauschalsystem funktioniert. Aber wahrscheinlich bist du nur ein Troll.

Opa1950
Opa1950
Grünschnabel
1 Monat 4 h

Am meisten ärgert mich dass viele Rentner Schwarzarbeiten ausführen und die Steuern nur auf den Betrag der Rente bezahlen. Ein Nachbar verdient ca. 12.000,00 Euro durch Schwarzarbeit,und verleugnet diesen Betrag auch vor dem Wobi um weniger Miete zu bezahlen. Aber es wird ja nicht kontrolliert. Die ehrlichen sind immer die Dummen.

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

Riaf holt amol die 117 un, dass sie ihn amol besuchen kemmen

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 3 h

die Bauern zahlen keine Steuern

bern
bern
Superredner
30 Tage 23 h

@Aurelius
Geh mal davon aus, dass alle, die mehr als 7000 Euro Gewinn pro Jahr machen, auch Steuern zahlen. Am besten du informierst dich mal über die verschiedenen Steuersysteme.

durchdacht
durchdacht
Tratscher
1 Monat 8 h

Olls orme Heiter in insern Lond!? Kontrollieren. gewaltig!!

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
1 Monat 8 h

Schaug mr amol waviele untn ochn kuane Stuirn zohln!😡😡

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
1 Monat 6 h

Die einzige Rechnung die ich wirklich nicht verstehen kann und mich verarscht fühle ist die Stromrechnung.Beispiel:
Spesen für Rohstoff also der Stromkonsum = OK;
Transport und Zählerverwaltung = ????? beispiel 19.00€ also sind meine Zähler aus gold denn diese summe bezahle ich da jedesmal;
Spesen für Systemaufwendungen ?????? KA
Steuern und Gebühren OK
Total : ok
Wieder MwSt. ???????
Fernsehrgebühr ???????
am ende : Stromverbrauch 45,17 €
Gesamtbetrag der Rechnung 145,14 €
NO COMMENT

Lana2791
Lana2791
Tratscher
1 Monat 7 h

Jo…. und wia schaugs mit die restlichen Regionen ve Italien aus ?wia viele zohln eper zem kuane Stuiern!

altmeraner
altmeraner
Tratscher
1 Monat 6 h

Jetzt verstehe ich auch wieso die Landwirtschaft für Südtirol so wichtig ist, wenn jeder fünfte Südtiroler ein Bauer ist. Danke

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 27 Min

hahahahaha 100.000 bauern, bei ca 25000 Landwirtschaftlichen betrieben im Land ?? kriagsch nitmol zomm wenn af 50% der höfe die gesamte familie gemeldet isch…

Parteikartl
Parteikartl
Tratscher
1 Monat 4 h

Interessant wäre zu Wissen, wieviel Lohnabhängige und wieviele Selbsständige (Unternehmer) und BAUERN.
Dann ließe sich ein Bild machen……

Cri
Cri
Tratscher
1 Monat 2 h

Parteikartl
Interessant wäre auch zu wissen, wieviele aus Faulheit und Bequemlichkeit keiner Arbeit nachgehen = keine Steuern bezahlen und dafür fleißig Beiträge kassieren.

bislhausverstond
1 Monat 9 h

Es gib leidor sehr viele geringverdiener, obor a schlaumeier….obor dor mittlstond weard sowieso olleweil wianiger und follt üboroll durch

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 7 h

Es werden immer mehr werden.Desshalb lieber Politiker sind die Tage für euch auch gezählt.Wer wählt euch noch,wenn es keine “Zuckerlen” mehr zu verteilen gibt?

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 4 h

@selwol….bei gefühlt 100 Regierungen in den zurückliegenden 75 Jahren nach Kriegsende sind solche “Drohungen” immer zu lesen/hören gewesen. Was hat sich nach den jeweiligen Wahlen geändert ??

algunder
algunder
Superredner
1 Monat 7 h

i honn a kuane stuiererklährung gmocht
obor i zohl olle munet über 1200 euro an stuiern und obgobm
also dorloadets mir net!!!

Rider
Rider
Tratscher
1 Monat 8 h

Und die italiener untn??

Jango88
Jango88
Grünschnabel
1 Monat 2 h

jo wenn i koan Besitz honn nor weari a koane Steuern zohln miassn?! sell isch s normaligschte af dr Welt ….

bern
bern
Superredner
30 Tage 23 h

@Jango
Besitz und Steuer hängt nicht unbedingt zusammen. Einkommen und Steuern schon eher.

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

Ja, ich zahle meine Steuer, aber ich nutze jegliche Möglichkeit aus,um einen Teil davon, zu regenerieren, wie auch immer .
Das ist für mich”Steuerhohheit”.

Gepetto76
Gepetto76
Grünschnabel
1 Monat 6 h

Suedwest
I tat sougn ,des lieg net an die Bauern wenn is gonze System net stimb…

falschauer
1 Monat 9 h

daraus kann sich jeder selbst einen reim machen 🤔

Maurus
Maurus
Tratscher
30 Tage 21 h

Jetzt wissen wir wieviele Bauern und Hoteliers wir haben. 😀

Chrys
Chrys
Grünschnabel
1 Monat 5 h
Suedtirol hat zk. 530.000 EW. zk. 25% davon sind Schüler, machen keine Steuererklärung  zk. 23% machen eine Steuererklaerung, zahlen aber gar nichts einige machen keine Steuererklärung weil sie gar nichts verdienen Das ist eben die Realität. Ob die dann schwarz arbeiten oder Steuer hinterziehen kann jeder selbst beurteilen.  Den eigenen Neid auf den Bergbauern, zumindest Bergbauern auslassen ist wohl erbärmlich. Gastwirte wird es wohl nicht all zu viele geben und Bar, Pizzeria und Restaurant und kleine Geschäfte sperren reihenweise zu. Wohl nicht wegen Reichtum.  Zudem, irgendwer müssen wohl die fast 9.000 sein die mehr als 100.000 erklären und denen die… Weiterlesen »
traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 10 h

ich wundere mich sehr wieviele sich an meiner arbeit bereichern…
bitte system wie in amerika einführen!
wer nicht arbeitet hat anrecht auf gar nichts! so wäre es gerecht und wir bräuchten due furbetti nicht zu unterstützen!! unser system ist ausbeuterisch und eine watsche für jeden steuerzahler!!!

Mac
Mac
Tratscher
1 Monat 7 h

Wäre auch dafür, aber 1/10 würde verhungern und hätten keine krankenversicherung und erklähr mal den bauern das sie für einer leistung bezahlen müssen😉

Nachdenklich
Nachdenklich
Neuling
1 Monat 23 Min

Durch die ganzen Steuerbonuse????

Erwin
Erwin
Grünschnabel
1 Monat 8 h

Dann haben sie halt investiert!Das sagt nähmlich gar nichts übers Einkommen aus!

berthu
berthu
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

..keine Steuern.. ist falsch: MwSt zahlt jeder und viele andere versteckten Steuern.
Dann veröffentlicht bitte mal so eine Übersicht, welche Steuerklassen es so gibt, um viele der Schreiber hier, falsch Informierte, aufzuklären. Klare Infos fehlen – warum eigentlich? Zuwenig besteuert sind auf jeden Fall Kapitalgewinne, zuviel besteuert ist Arbeit! Und oft zuviel verdienen läßt der Fiskus per sè niemanden.

wpDiscuz