Neuer Vertrag notwendig

Glasfaserinternet für Brixen: Neue Pakete bieten noch mehr Bandbreite

Dienstag, 01. September 2020 | 13:13 Uhr

Brixen – Vor sechs Jahren startete die Stadtwerke Brixen AG mit dem Glasfaserinternet Citynet. „Der Breitbanddienst ist für jeden Brixner Haushalt und Betrieb mit Fernwärmeanschluss zugänglich, unabhängig ob sich dieser in der Stadt oder in einer Fraktion befindet“, sagt Geschäftsführer Karl Michaeler.

Bislang ist das Stadtgebiet, St. Andrä, Tschötsch, Pairdorf und Pinzagen mit Citynet verbunden. „Die Fraktionen Sarns und Albeins folgen innerhalb der nächsten Jahre, zeitgleich mit der Fernwärme-Netzerweiterung“, so Karl Michaeler. „Bereits seit 2019 kann Elvas mit modernster Glasfaser-Technologie surfen; die landeseigene Firma InfraNet, an der die Stadtwerke Brixen AG beteiligt ist, finanzierte das Projekt.“

Nun hat die Stadtwerke Brixen AG neue Pakete für das Glasfaserinternet geschnürt. Kunden profitieren von mehr Bandbreite und/oder einem Preisvorteil im Vergleich zum bisherigen Angebot. Der Wechsel zum neuen Paket erfolgt für Privatkunden automatisch, ohne dass eine Vertragsänderung beantragt werden muss. Auch für Geschäftskunden bietet die Stadtwerke Brixen AG neue Citynet-Pakete. Für den Wechsel ist allerdings ein neuer Vertrag notwendig.

„Die Kunden schätzen den schnellen, unkomplizierten Service, den die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Brixen AG bieten“, sagt Karl Michaeler. „Dies belegen die Noten bei der diesjährigen Kundenzufriedenheitsanalyse: Mit 8,8 für das Produkt und gar 8,9 für den Kundendienst erhält unser Breitbandinternet-Dienst für Brixen eine sehr gute Bewertung.“

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz