Digitalisierung im Fokus

Handelskammer trifft auf Delegation aus Rheinland-Pfalz

Dienstag, 29. Mai 2018 | 16:21 Uhr

Bozen – Heute empfing die Handelskammer Bozen eine Delegation aus Rheinland-Pfalz. Zentrales Thema der Gespräche zwischen den Vertreterinnen und Vertretern der Bozner Handelskammer und den anwesenden politischen und wirtschaftlichen Repräsentanten des deutschen Bundeslandes war die Digitalisierung in Handwerk und Industrie. Organisiert wurde das Treffen von der deutsch-italienischen Handelskammer (AHK) im Auftrag des Wirtschaftsministeriums Rheinland-Pfalz.

Das Thema Digitalisierung in Handwerk und Industrie stand im Mittelpunkt des heutigen Austauschs zwischen Südtirol und Rheinland-Pfalz.

Georg Lun, der Direktor des WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen, stellte den Gästen aus Deutschland die Südtiroler Wirtschaft und Eckdaten zur aktuellen wirtschaftlichen Lage vor. Anschließend ging der Generalsekretär der Handelskammer, Alfred Aberer, auf die Digitalisierung ein und informierte über die Servicedienstleistungen der Handelskammer in diesem Bereich. „Die Handelskammer Bozen unterstützt und begleitet die Südtiroler Betriebe bei der digitalen Transformation. Übergeordnetes Ziel ist es, zu informieren und zu vernetzen. Genau diese Vernetzung mit anderen Ländern ermöglicht es, von erprobten Strategien und Erfolgsmodellen zu profitieren“, unterstreicht Alfred Aberer.

Die Delegation aus Rheinland-Pfalz wurde von der Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Daniela Schmitt angeführt: „Als Wirtschaftsministerium unterstützen wir die Entwicklung der Unternehmen in Rheinland-Pfalz und gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir die wirtschaftliche Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch mit anderen Ländern ausbauen. Aktuelle Themen wie die Digitalisierung gehen uns alle an und verändern den Wirtschaftsalltag so rasant, dass es unabdingbar ist, von den Erfahrungen anderer zu lernen. Ebenso liegt es uns am Herzen, die eigenen Best-Practices weiterzugeben.“

Neben weiteren Repräsentanten des Wirtschaftsministeriums waren beim heutigen Treffen auch die Führungsspitzen der Handwerkskammer Rheinhessen sowie der Handwerkskammer der Pfalz und der AHK Italien anwesend. Zudem wurde für die Delegation aus Rheinland-Pfalz im Rahmen ihres Südtirol-Aufenthaltes ein Netzwerktreffen mit Vertreter/innen von IDM Südtirol, lvh.apa Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister, CNA-SHV Südtiroler Vereinigung der Handwerker und Kleinunternehmen, Fraunhofer Italia, Trentino Sviluppo, Hub Innovazione Trentino organisiert.

Weitere Informationen erteilt die Handelskammer Bozen, Ansprechpartner Alfred Aberer, Tel. 0471 945 615, E-Mail: alfred.aberer@handelskammer.bz.it.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz