Wirtschaftlicher Aufschwung

Im Passeiertal herrscht italienweit die geringste Arbeitslosenrate

Dienstag, 07. August 2018 | 10:16 Uhr

Passeiertal – Das Passeiertal gilt mit 1,9 Prozent italienweit als das Tal mit der geringsten Arbeitslosenrate, und zwar trotz der Schließung des Hoppe-Standortes in St. Martin, bei der 170 Mitarbeiter ihren Job verloren hatten. Dies berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Das Land hatte damals Weiterbildungs- und Umschulungskurse organisiert, gleichzeitig kam es auch zu einem wirtschaftlichen Aufschwung. Vor allem im Bereich Tourismus und Handwerk konnten viele Arbeitslose eine neue Einstellung finden. Inzwischen suchen auch Dienstleistungsbetriebe dringend Arbeitskraft.

„Wer arbeiten will, der findet auch eine Arbeit vor Ort“, so Bürgermeisterin Rosmarie Pamer.

Mehr dazu könnt ihr in der aktuellen Dolomiten-Ausgabe lesen!

 

Von: axa

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

46 Kommentare auf "Im Passeiertal herrscht italienweit die geringste Arbeitslosenrate"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gredner
Gredner
Superredner
8 Tage 3 h

Ich würde sagen, das Passeiertal ist das Tal mit den wenigsten Arbeitsunwilligen. Arbeitslos gibt es nicht – wer will, findet immer was.

smith
smith
Grünschnabel
8 Tage 2 h

vielleicht haben die meisten Bewohner in diesem Tal soviel Stolz um selber für den Lebensunterhalt zu sorgen , anstelle auf kosten anderer zu Leben

sonoio
sonoio
Tratscher
7 Tage 5 Min

Ja, wird schon stimmen, dass man immer was findet.. jedoch ist nicht jeder fürs gastgewerbe gemacht, wird immer unterschätzt wie auszehrend diese arbeit sein kann! Nicht umsonst, dass jeder 2. koch af koks isch

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
6 Tage 7 h

liegt wohl eher am Arbeitsamt .Nicht Jeder hälts aus beim Arbeitslosengeld ansuchen runtergemacht u.unter Druck gesetzt zu werden.

Norbi
Norbi
Superredner
8 Tage 3 h

Kenn nur ein paar pseirer mit dehnen ich zusammengearbeitet habe. Die haben nie sein gesagt wenn es mal etwas über die Arbeitszeit ging auch ohne Überstunden bezahlt zu bekommen. Des sein Puggler und haben keine angst sich auch mal die Hände dreckig zu machen.

Tina234
Tina234
Grünschnabel
7 Tage 22 h

@Norbi
viel hängt vom Arbeitgeber ab.
Mein Arbeitgeber sagt immer “geht´s  dem Angestellten gut, geht´s  dem Betrieb gut”

Es gab früher und es gibt auch heute  Chefs, die den “braven Arbeiter der immer für den Betrieb da ist, gratis Überstunden macht, zu alles ja und Amen sagt”, ausnutzt wo es nur geht. Die meisten lassen sich das dann nicht mehr gefallen, den blöden Depp zu machen.

Tina234
Tina234
Grünschnabel
7 Tage 22 h
@Norbi Bezüglich “Puggler”: solange es jemand gesundheitlich schafft für den Chef alles zu geben, geht´s  gut, aber nicht auf Kosten der eigenen Gesundheit/Leben. Mir ist ein Fall bekannt: ein Arbeiter hatte einen Skiunfall, ist trotz der Schmerzen weiter arbeiten gegangen, der Chef begrüsste das sehr. Die Tage vergingen, die Schmerzen wurden immer stärker, der Arbeiter nahm Schmerzmittel um es leichter zu unterdrücken, denn er wollte nicht als “wehleidiger” dastehn. Eines Tages waren die Schmerzen so stark, er kam nicht mehr aus dem Bett, seine Frau rief die Rettung, er kam ins Krankenhaus. Dort der Schreck: bei den Skiunfall hatte er… Weiterlesen »
Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
7 Tage 19 h

@Tina234 ja,wenn s gesundheitlich anfängt Probleme zu geben dann geltet Einer gern als Der” Makierer”,Faule und ich hörte von einem Fall wo der Patient den Rat bekam,Er solle arbeiten geh’n dann geht’s wieder besser…nie krankgeschrieben vorher, dann Das..

sonoio
sonoio
Tratscher
7 Tage 1 Min

@Tina234 
solche gschichten kenn i reichlich! 
Kenn a haufen leit de sich hingmocht hobn, vor ollem in gostgewerbe, lei weil sie net als faul gelten wolltn! in der südtiroler gsellschoft isches hort, weil hosch koan orbet bisch der obertepp, deswg nemmen die leit strenge jobs un und sein nor überfordert! es isch oanfoch so, dass net olle gleich stork sein, seis physisch wia psychisch!

Loewe
Loewe
Superredner
8 Tage 4 h

Super, das freut mich sehr!! 👌👌👌👏👏

Ich hätte nur noch einen ganz kleinen Wunsch.
Jeder der arbeitet soll auch perfekt damit leben können, und sich sogar Geld auf die Seite bringen können, um zu bauen, usw. ….

Toll wäre, wenn die POLITIKER IN ROM sich bis zum Erfolg dafür einsetzen,
DASS DIE ARBEITER, DASS DIE ANGESTELLTE, ABER AUCH DASS JEDER BETRIEB WENIGER STEUERN ZAHLT, DASS WENIGER SOZIALABGABEN ZU ZAHLEN SIND DAMIT DIE LEUTE BESSER LEBEN KÖNNEN!

Calimero
Calimero
Superredner
8 Tage 26 Min

@ Loewe

Träum weiter.

meinungs.freiheit
8 Tage 2 h

Die Passeirer sein fleißige Leit wos orbetn welln !
In Italien ist die Einstellung komplett anders, viele Menschen wollen nur das Sozialsytem melken.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
8 Tage 1 h

Die gibs auch in Passeier.

xXx
xXx
Tratscher
7 Tage 21 h

@Sag mal aber in sehr geringer Anzahl. In einem Sozialstaat würden alle wie im Schlaraffenland leben, wenn man nur 1.9% durchfüttern müsste.

Rechner
Rechner
Tratscher
7 Tage 16 h

wer das italienische System kennt wird schnell erkennen dass es nicht viel zu melken gibt. Du schaust zuviel deutsches Fernsehen. 

Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
6 Tage 17 h

@Rechner
Hahaha, der war gut!
Du bist wirklich ein einzigartiges Beispiel eines Wahrheitverdrehers, der unbelehrbar entgegen jede Augenscheinlichkeit und Tatsache das schlichtweg Unhaltbare behauptet.
Ich befürchte du glaubst den Schmäh auch noch, den du von dir gibst!:-/

Rechner
Rechner
Tratscher
6 Tage 4 h

@Krabbe 
aha sag mir ein paar Zahlen, Sozialgeld in Italien, Kindergeld in Italien, Arbeitslosengeld in Italien. Einen wie dich hätte ich gerne mal vor mir zum diskutieren. 
Liefer mir die Zahlen wenn du sie kennst. ich weiß sie!
Und der Italienische Staat gibt dir gerade soviel dass du nicht verhungerst. Ich habe vor Jahren dort gearbeitet wo nur solche Zahlen auf dem tisch lagen. 
Also keine Fakenews erzählen. Schlaumeier!

Gudrun
Gudrun
Grünschnabel
8 Tage 2 h

und die Gastwirte nützen die Arbeiter aus !!!

xXx
xXx
Tratscher
7 Tage 19 h

Stimmp, wenn die Leit freiwillig innin gangen tat i ja nicht sogen, ober jeden Tog sig man wie die Gastwirte die Leit fi der Stross entführen und zin Budl zuechen ketten 🙈😂

sonoio
sonoio
Tratscher
6 Tage 23 h

@xXx 

Na sel net, obor die meisten gian olle gleich vor: 
Es wert dor awia mehr versprochn als offiziell, überoll überstunden wos net ausgmocht sein, total unterbezohlt die kellner in vergleich zu an koch (Obwohl a kellner prutal viel rennen muas und nerven hobn muas mit gewisse gäste), die horte körperliche orbeit wert unterschätzt, der chef schaug zua wia man fa die grausign pudlloaner ungepantlt wert und die krönung: der chef steckt sich, obwohl jeden tog die bude voll, 80% von trinkgeld ein!! 

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
8 Tage 3 h

Wenn das Passeiertal Italien wäre, dann wäre die Arbeitslosenzahl auch höher!

Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
6 Tage 16 h
Danke, wollte genau dasselbe schreiben! Ich finde es immer lustig, wenn ich so an den Volksmund denke: jemanden als Urlauber zu betiteln ist bei uns arbeitssamen Tirolern eine Frotzelei und die Nachfrage “hosch nix zu tian”, ist eigentlich eine kritische Nachfrage. Ich will ja auch gar nicht beurteilen, ob etwas weniger nicht auch manchmal mehr sein könnte, aber definitiv ist es in unserem Kulturraum so, dass nicht die Naturgegebenheiten oder die strategische Position die Arbeitslosenstatistik gegen Null tendieren lässt, sondern der Fleiß der heimischen Bevölkerung und von mir aus auch der arbeitswilligen Neuankömmlingen. Um so weniger Verständnis habe ich für… Weiterlesen »
Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
8 Tage 2 h

das hatt nicht mit der Wirtschaft zu tun…sondern weil Ehemalige Hoppe Arbeiter auswärts beschäftigt Sind Wie viele davon arbeitenheute in Passeier ?Frau Pamer hatt doch Zahlen.Wie Viele?

xXx
xXx
Tratscher
7 Tage 18 h
Woher soll die Bürgermeisterin wissen wo wir arbeiten? Gehör auch zu ex Hoppe. Nach der Schließung 3 verschieden Arbeitsstellen im Raum Burggrafenamt angenommen, 5 Monate war ich in Mobilität und jetzt seit 1 Jahr wieder in Passeier beschäftigt mit Fixvertrag. Man muss sich nur bemühen und darf nicht zu bequem sein auch mal etwas in kauf zu nehmem (Pendeln) oder etwas zu machen, was nicht gerade der Traumjob ist. Nebenher kann man den Heimischen Arbeitsmarkt im Auge behalten und sind wir doch mal ehrlich, in einem Tal wie Passeier kennt jeder jeden (zumindest über 2 Ecken), wenn man sich anbietet… Weiterlesen »
Mamme
Mamme
Superredner
7 Tage 18 h

@xXx Ihr Hoppearbeiter werdet euch sicher bei den Politikern bedanken,dass in der Hoppe erst nach den Wahlen ganz kurzfristig bekannt gegeben wurde,dass in St.Martin geschlossen wird,denn hättet ihr früher das erfahren hättet ihr früher anfangen können etwas passenden zu suchen

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
7 Tage 18 h

@xXx 🙄😏😏😏

stief
stief
Tratscher
8 Tage 3 h

Hou😀

nobody
nobody
Superredner
8 Tage 2 h

Bravo Pseirer!!!

xXx
xXx
Tratscher
7 Tage 21 h

Freistaat Passeier 🙋‍♂️ 😂😂😂

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
7 Tage 19 h

gibs irgendwo sonst so viele Alkohol und Spielsüchtige?Rekord halten.

xXx
xXx
Tratscher
7 Tage 19 h

Ja @Sag mal, Selbsthass? Neid? Was auch immer dich so Negativ stimmt unter einen offensichtlichen Scherz so zu reagieren, ich wünsch dir gute besserung.

Nebenbei, kenn zwar die Statistik nicht, aber Alkohol- und Spielsucht gehen sehr oft mit Arbeitslisigkeit einher, deshalb kann ich mir nur schwerer Vorstellen das Passeier hier die Nr. 1 sein soll 🤷🏻‍♂️

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
7 Tage 18 h

@xXx wie soll Sich ein Arbeitsloser das leisten können?!

aristoteles
aristoteles
Tratscher
8 Tage 3 h

hirten beauchts olm

m69
m69
Universalgelehrter
8 Tage 1 h

dei Pseirer tian holt gean orbatn, und schaugn sich um bzgl. orbat!

durchdacht
durchdacht
Tratscher
7 Tage 21 h

Im Passeier gibt es viele Hotels. Die stellen Einheimische an und lassen sich mit den Produkten ihres Ortes beliefern. Eine Win-Win Situation für slle Beteiligten!

Tina234
Tina234
Grünschnabel
7 Tage 22 h

ein Arbeitsloser kriegt sicher irgendwann mal eine Arbeit – wenn er “Beziehungen” hat geht´s  noch schneller einen Job zu kriegen.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
7 Tage 19 h

Vetternwirtschaft heisst man DAS.

Rechner
Rechner
Tratscher
7 Tage 16 h

sorry wer kriegt bei uns keine Arbeit. Hast du mal die Stellenanzeigen durchgeblättert. Es sind tausende!

Martha
Martha
Grünschnabel
8 Tage 1 h

in Spiluck gibt es gar keine Arbeitslosen😉

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
8 Tage 2 h

Ah ja.Pamer heisst Die.

fanalone
fanalone
Tratscher
7 Tage 19 h

Sehr sinnig ein Tal in Südtirol mit irgendeinem trostlosen Nest im mezzogiorno zu vergleichen

onassis
onassis
Grünschnabel
7 Tage 2 Min

Die Passeirer sind keine hochstudierten Menschen, deshalb ist es ihnen auch egal welch unterqualifizierte Arbeit sie gerade finden. In anderen Gegenden ist es so, wenn jemand nicht den geeigneten Arbeitsplatz findet meldet er sich arbeitslos. Villeicht hinken hier die Passeirer Arbeitnehmer noch ein wenig hinterher.

cami
cami
Neuling
6 Tage 18 h

ober sischt geats dr nou guat…

Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
6 Tage 16 h

Hochmut kommt vor dem Fall!

amme
amme
Superredner
7 Tage 9 h

viele sind hirten in der Schweiz

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
7 Tage 8 h

in schlondraun gibt es kuan unzing orbeitslosn

wpDiscuz