Teuerungsrate von 1,4 Prozent

Inflation: Bozen italienweit an der Spitze

Dienstag, 16. März 2021 | 17:13 Uhr

Bozen – Das italienische Statistikinstitut Istat hat heute neue Inflationsdaten für größere Städte und Gemeinden in Italien vorgestellt.

Dabei wurde in der Südtiroler Landeshauptstadt die größte Teuerungsrate verzeichnet. Die Inflation beträgt hier 1,4 Prozent. Für eine durchschnittliche Familie fallen damit laut Medienberichten jährliche Mehrausgaben in Höhe von 445 Euro an.

Rang zwei und drei gehen an Reggio Emilia und Modena. Hier stiegen die Preise um 1,1 Prozent. Auch in Trient beträgt die Teuerungsrate 1,1 Prozent und bringt Mehrausgaben von 257 Euro mit sich.

Der Blick auf die Inflationsdaten der italienischen Regionen verrät hingegen, dass die Region Trentino-Südtirol mit einer Inflation von 1,1 Prozent italienweit an der Tabellenspitze liegt. Für die Bevölkerung der beiden Provinzen ergeben sich dadurch Mehrausgaben in Höhe von knapp 300 Euro. Die Region Basilicata liegt mit einer Inflation von 1,2 Prozent an zweiter Stelle vor der Region Kalabrien.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Inflation: Bozen italienweit an der Spitze"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wouxune
wouxune
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Und schun wieder seinmo die bestn!💪🏻

corona
corona
Superredner
1 Monat 23 h

Gleich guat wia die Kalabresen… woaß net, ob i auf des stolz sein soll… 😉

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

Dann ist der Südtiroler glücklich – als einfach gestrickter Mensch ist es immer wichtig, erster zu sein!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 11 h

Nichts neues, aber Hauptsache die Politikerkaste kriegt bald ihre Nachzahlungen 😊

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Kein Wunder das bald alle online Kaufen,

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
1 Monat 11 h

amazon ist längst nicht mehr billiger als geschäfte. War mal.

Lana2791
Lana2791
Tratscher
1 Monat 22 h

Nit lei in Bouzn, im gonzen Lond ….traurig dass genau de Zeit iaz ausgenutzt werd um mit olls ibrisch zu fohrn! Sou werd nou mear der Onlinehondel gfördert!!

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 10 h

Ols tuirer😢

Hollywood
Hollywood
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Traurig traurig traurig! Alles falsch gemacht.

Faktenchecker
1 Monat 23 h
Anubis
Anubis
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Mawa und i ohn gmoant meine briaftasch oht a loch beim inkafn😌🤭

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
1 Monat 23 h

Wow und wieder die Besten!

Ruesseltraeger
1 Monat 21 h

die gehälter aber auch die steuern sollten um die inflation angepasst werden!! wie es mit gehältern auch in anderen teilen europas geschieht.

wienerschnitzel
wienerschnitzel
Grünschnabel
1 Monat 8 h

In Österreich bekommt man jedes Jahr 1,3-2% mehr Gehalt 🙂

Tratscher
1 Monat 1 Tag

Mir Südtirol alias Boazner sein die Besten!!

bluemchen89
bluemchen89
Grünschnabel
1 Monat 18 h

Na supor hel a no dorzua… Nor schaugmor mol, wia long die Leit no a Essn afn Tisch hobm oder a Familie no ihre Miete dorzohlt. Bo de Hilfn, wos man in Südtirol kreg🙈 I tat sogn, die Politiker kanntn amol a poor Munat af ihrn Geholt verzichtn, hon a schun a poor Munat une Geholt überleb. De hobm sowieso genua af dor Seite, bo de Gehälter…

raunzer
raunzer
Superredner
1 Monat 21 h

Wenn’s nicht so ernst wäre, könnte man sich glatt etwas darauf einbilden.

Einheimischer
Einheimischer
Superredner
1 Monat 22 h

Ein Bozner verkraftet das leicht…

Doolin
Doolin
Superredner
1 Monat 22 h

…die beschtigschten holt wieder amoll…
🤪

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 9 h

Kommt hier nun auch wieder jemand daher und will das “Hotel Mama” und die Personen die das in Anspruch nehmen müssen zum Idioten zu machen? 😡
Es ist höchste Zeit dass etwas angepasst wird. Entweder Lohn rauf oder die ganzen Kosten runter

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 9 h

Bravo, aber die Gehälter der Arbeitnehmer weiterhin im Keller

Panettone
Panettone
Grünschnabel
1 Monat 8 h

Mit den ganzen Staatsschulden und der Erweiterung der Geldmenge ist es ein Wunder, dass wir eine Inflation von 1,4% haben. 
Es sollte zu denken geben, wenn ohne Touristen und ohne Einkaufen, die Preise um 1,4% gestiegen sind. 
Was passiert nach Corona, wenn die die Leute ihr Geld wieder ausgeben? 10, 20 oder 100% Inflation?

wpDiscuz