Wieder in Präsenz

Interpoma: Die Welt des Apfels trifft sich in Bozen

Mittwoch, 09. November 2022 | 14:47 Uhr

Bozen – Wieder in Präsenz findet die zwölfte Auflage der Interpoma von Donnerstag 17. bis Samstag 19. November statt. Die Weltleitmesse der Apfelwirtschaft wird wie gewohnt im Zweijahresrhythmus im November in den Hallen der Messe Bozen veranstaltet. Ein Blick in die USA, der aktuelle Stand der automatisierten Ernte weltweit und die nachhaltige Nutzung von Ressourcen in der Apfelproduktion sind die Hauptthemen 2022.

Interpoma bringt als weltweit wichtigste Plattform für die Apfelwelt an drei Tagen Experten aus allen wichtigen Anbauländern zusammen und deckt die gesamte Lieferkette ab, von der Produktion über die Lagerung bis hin zur Vermarktung und zum Verkauf. Als einzigartiger Bezugspunkt der gesamten Branche präsentiert Interpoma 2022 den erwarteten tausenden Besuchern wieder die wichtigsten Trends und Neuheiten aus aller Welt.

Interpoma Award

Der Interpoma Award 2022 wird von Messe Bozen in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik der Freien Universität Bozen und der italienischen Obst- und Gartenbauwissenschaftlichen Gesellschaft (SOI) organisiert. Im Fokus des Wettbewerbs stehen innovative Technologien zur Optimierung des Wassermanagements im Apfelanbau, die Wassereinsparungen ermöglichen und den Ertrag oder die Qualität der Früchte verbessern. Eine Jury aus internationalen Experten unter dem Vorsitz von Prof. Massimo Tagliavini (Freie Universität Bozen) wird die eingereichten Bewerbungen bewerten und zwei Gewinner auswählen, ein Unternehmen oder eine Einzelperson sowie ein Start-up. Die Sieger werden beim Interpoma Opening am Vorabend der Messe verkündet.

Interpoma Tours

Die weltweit einzige Apfelfachmesse bietet wie gewohnt auch dieses Jahr die Möglichkeit für Fachleute und Journalisten, an geführten Besichtigungen von repräsentativen Produktionsanlagen und innovativen Betrieben teilzunehmen. Ziel ist es, das Wissen um die fortschrittlichen Anbaumethoden in Südtirol zu fördern und Einblicke in die neuartigsten Verarbeitungssysteme zu gewähren. Die zehn verschiedenen Touren, die an den drei Messetagen angeboten werden, stehen im Zeichen der Technik und Innovation, des biologischen Anbaus und der Nachhaltigkeit.

Interpoma Business Match

Bereits zum zweiten Mal bietet diese exklusive Online-Matchmaking-Veranstaltung allen Akteuren der Apfelbranche die Möglichkeit, mit neuen, interessanten Lieferanten und Geschäftspartnern in Kontakt zu treten. Die Initiative ist für alle Teilnehmer kostenlos und wurde von Messe Bozen in Zusammenarbeit mit der Handelskammer Bozen und EEN Enterprise Europe Network konzipiert. Sie stellt eine wichtige Gelegenheit für die internationale Vernetzung, den Verkauf spezialisierter Produkte und Dienstleistungen sowie für die Entdeckung innovativer Lösungen entlang der Lieferkette für Äpfel dar. Der Titel dieser Ausgabe lautet “Connect with the global apple economy” und findet am 17. und 18. November in Form zwanzigminütiger Online-Sitzungen statt.

Interpoma 2022:

Drei Tage | 25 Jahre Erfahrung | 490 Top-Unternehmen | 20.000 Apfelexperten aus 70 Ländern

Donnerstag 17. bis Samstag 19. November | 9.00 – 18.00 Uhr

Online-Ticket (25 statt 29 Euro) gilt südtirolweit als Gratis-Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel

Infos und Tickets und Anmeldungen unter: www.interpoma.it/de

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz