Direkter Vergleich des absoluten Preisniveaus ist schwierig

Ist Bozen wirklich die teuerste Stadt Italiens?

Freitag, 16. Juni 2017 | 10:55 Uhr

Bozen – Immer wieder wird in den Medien berichtet, Bozen sei die teuerste Stadt in Italien. Als Ursache dafür wird die höhere Inflationsrate genannt. Diese Interpretation ist aber irreführend. „Die Inflationsrate sagt nicht aus, wie teuer die Güter und Dienstleistungen sind, sondern nur, um wie viel diese in einem bestimmten Zeitraum teurer geworden sind“, so Handelskammerpräsident Michl Ebner.

Laut den Konsumpreiserhebungen von ASTAT/ISTAT war Bozen Mai 2017 die Stadt mit der höchsten Inflationsrate Italiens (2,2 Prozent), knapp gefolgt Venedig und Trient. Dies bedeutet, dass sich die durchschnittlichen Konsumausgaben für Güter und Dienste um 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat verteuert haben.

Wie teuer diese Güter und Dienste im absoluten Vergleich sind, darüber sagt die Inflationsrate aber nichts aus und der Schluss Bozen sei die teuerste Stadt Italiens ist in dieser Hinsicht nicht zutreffend.

Aber auch ein direkter Vergleich des absoluten Preisniveaus zwischen den Städten ist schwierig. Zwar stellt das italienische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in einer Datenbank (http://osservaprezzi.sviluppoeconomico.gov.it) die Preise von ausgewählten Konsumgütern für alle italienischen Provinzhauptstädte zur Verfügung, rät aber gleichzeitig davon ab, diese für Preisniveauvergleiche heranzuziehen. Der Grund dafür ist, dass diese Preise auf der gleichen Konsumerhebung des ISTAT basieren, die für die Berechnung der Inflation herangezogen wird. Erhoben werden folglich die Preise der meistverkauften Produkte der jeweiligen Städte, welche sich bezüglich Qualität und Marke aber stark unterscheiden können.

Südtirol weist in Italien das höchste Wohlstandsniveau (gemessen am BIP je Einwohner) und die höchste Kaufkraft auf (ISTAT 2015). Nicht zuletzt zahlt Südtirols Privatwirtschaft laut einer Studie des „Osservatorio Statistico dei Consulenti del Lavoro“ die höchsten Nettogehälter in ganz Italien. Entsprechend groß ist die Vorliebe für Qualitätsprodukte, was dazu führt, dass in Bozen die Preise von teureren Qualitätsprodukten überdurchschnittlich präsent sind. Dies hat zur Folge, dass ein Preisniveauvergleich, der auf die am häufigsten gekauften Produkte aufbaut, Bozen als vermeintlich teurer erscheinen lässt, während sich über die Preisunterschiede von identischen Produkten keine Aussagen treffen lassen.

Eine gesonderte Betrachtung verdienen hingegen die Wohnungspreise. Diese sind laut „Osservatorio Immobiliare“ der Agentur für Einnahmen in Bozen tatsächlich sehr hoch und erreichen das Niveau der Innenstädte von Mailand und Rom. Hierfür ist allerdings maßgeblich die geringe Flächenverfügbarkeit für Wohnbauten in einem Berggebiet wie Südtirol verantwortlich.

Weitere Auskünfte erteilt das WIFO, Ansprechpartner Urban Perkmann, Tel. 0471 945 718 oder E-Mail: urban.perkmann@handelskammer.bz.it.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Ist Bozen wirklich die teuerste Stadt Italiens?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Krampus
Krampus
Tratscher
9 Tage 18 h

auf jeden fall ist bozen die faschistischste stadt… und das noch vor predappio 😉

Popeye
Popeye
Superredner
9 Tage 16 h

Und die Seitentäler sind die Braunstein Flecken des Landes ?

m. 323.
m. 323.
Tratscher
9 Tage 15 h

@Popeye auch linke Vögel sind nicht besser…

Mastermind
Mastermind
Grünschnabel
9 Tage 12 h

@Popeye von dir lest man auch nur Müll, in Seitentäler siehst du keine Hakenkreuze auf der Mauer. Dazu im Gegensatz sieht man in ganz Bozen Casa Pound Sticker, Sprays und Dreifachbeil. 

Tabernakel
8 Tage 13 h

Hitler war ein Faschist.

der echte Aaron
der echte Aaron
Tratscher
9 Tage 18 h

Schönrederei!!!    Südtirol hat einer der höchsten Wohnungspreise, Strompreise, Mühlgebühren u.s.w im gegenzug die niedrigsten Löhne (Arbeiter-Privatwirtschaft) Norditaliens.

wolke5
wolke5
Tratscher
9 Tage 16 h

Wenn ich mein Heimatland so negativ bewerten würde, würde ich mir ernsthaft überlegen auszuhandeln!

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
9 Tage 15 h

@ der echte Aaron

…eben

mir sein decht die Beschtigschten

😂😂😂😂😂

00
00
Tratscher
9 Tage 12 h

@wolke5 sell mocht die Pensions-Vorschusskassierer und Geldpatrioten a net sympatischer!😜😄😀

Mastermind
Mastermind
Grünschnabel
9 Tage 12 h

@wolke5 Südtirol hat bereits einen der höchsten Grenzpendler Anteile und Auswanderer-rate im Gegensatz zu Nordtirol oder Venetien. Das hat einen Grund, natürlich gibt es viele die auch hier arbeiten, bei 20% öffentlich Bedienstete, aber nicht verwunderlich, so “viel” wie man im Staatsdienst leisten muss.

oldi
oldi
Grünschnabel
9 Tage 17 h

die teuerste..u gefährlichste

Popeye
Popeye
Superredner
9 Tage 16 h

Gehst du nachts in Neapel spazieren😁

kik
kik
Grünschnabel
9 Tage 15 h

@Popeye. immer wieder sicherer als als “SÜDTIROL”!

oli.
oli.
Universalgelehrter
9 Tage 13 h

@Popeye , war ich auch schon nix passiert , aber 8 Tage später wurden in der Straße 4 Afrikaner erschossen , Schicksal.

Marta
Marta
Superredner
9 Tage 17 h

und die sicherste Stadt -sicher ist jeden Tag ein Wohnungseinbruch !!!

poison
poison
Neuling
9 Tage 18 h

nein Zürich ist teuerer

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
9 Tage 16 h

@ poison

hop schwyz 😂

Dai, unser Landl isch holt in olle Beziehungen es ” BESCHTIGSCHTE ” ..😂😂😂
Wirtschaftlich ein ein und nimmor aus….

Leonor
Leonor
Grünschnabel
9 Tage 16 h

Zürich isch in do Schweiz nit Italien…

oli.
oli.
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

finde ich nicht , Mailand , Rom , Venedig etc . können da bestimmt mithalten oder übertreffen.

Surfer
Surfer
Tratscher
9 Tage 12 h

Die Wohnungspreise sind in Mailand auch nicht billiger, und die ganzen Hinterwäldler die immer betonen wie gefährlich Bozen ist, sind sicher noch nie in irgendeiner Großstadt gewesen. Ich finde Bozen hat seinen Preis aber dafür eine super Lebensqualität!

wottel
wottel
Grünschnabel
9 Tage 14 h

Echter Aron do gib i dir vollkommen Recht.sou a Wohnung ze zohln isch jo foscht nit meiglich😞ausser men hot a Politikergeholt😉

lumpi
lumpi
Grünschnabel
9 Tage 11 h

Bei einem Macchiato fängts schon an. Südtirol ist am teuersten, außer Venedig auf dem Markusplatz.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
9 Tage 14 h

@ der echte Aaron
ja die Preise sind generell mit Abzockerei zu bezeichnen,es gibt zum Beispiel wohl keinen Ort auf der Welt wo Brot so teuer ist.
Wär interressant denen mal auf die Finger zu schauen wo da teuere Mehl eigentlich angekauft wird …………
aber da wär noch viel mehr in Frage zu stellen wenn man sich nur darum kümmern möchte 😜

Staenkerer
9 Tage 15 h

achhhh isch es decht guat wen man fürs meiste a ausrede findet u. in rest schönredn konn …

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
9 Tage 13 h

@ Leonor
ist doch vollkommen egal oder ?
ed geht hier NIT 😀 um wo sondern um Abzockpreise generell 
und um es genauer zu sehen :
beide Plätze sind überhaupt nix Besonderes um dort wohnen zu müssen ………. es gibt zehnmal Schönere und zudem mehr Sicherheit und die Alltagskosten viel aber viel niedriger !!!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
9 Tage 14 h

@ poison
 vielleicht ein wenig teurer und dafür ein genau solch nichtssagender   …………. Platz das ist mal sicher .

wpDiscuz