Abschussplanung läuft

Jagdbeginn: “Es kursieren Falschmeldungen”

Donnerstag, 26. März 2020 | 12:10 Uhr

Bozen – Der Südtiroler Jagdverband weist seine Mitglieder darauf hin, dass derzeit gerade in den sozialen Netzwerken diverse Falschmeldungen kursieren würden. “Auch die Jagd bleibt nicht von Fake News verschont. So zirkuliert etwa ein angebliches Rundschreiben des Innenministeriums, laut welchem die Jagd aufgrund des derzeitigen Notstandes im gesamten Jahr 2020 ausgesetzt wird. Es handelt sich dabei um eine Falschmeldung.”

Wann die Jagd in diesem Jahr beginnt, hänge natürlich von der Entwicklung des derzeitigen Notstandes ab. “Im Vordergrund stehen jetzt die Bekämpfung der Pandemie und der bestmögliche Schutz der Bevölkerung. Die restriktiven Maßnahmen treffen alle hart, aber es gibt keine Alternative. Die Erfahrung aus China zeigt, dass das Virus durch die konsequente Einhaltung der restriktiven Maßnahmen im Zeitraum von einigen Wochen weitgehend unter Kontrolle gebracht werden konnte. Das lässt uns mit Zuversicht nach vorne blicken und hoffen, dass unser aller Leben in absehbarer Zeit langsam wieder in Richtung Normalität gehen wird”, so der Jagdverband.

“Ob die Jagdsaison pünktlich im Mai beginnt, vermag derzeit niemand zu sagen. Die Abschussplanung wird auf jeden Fall stattfinden, die Vorbereitungen dazu sind von unserer Seite bereits eingeleitet worden”, heißt es weiter.

Waffenpass: Automatische Verlängerung

Die Regierung hat per Gesetzesdekret Nr. 18/2020 eine Aufschiebung der Fristen für Verwaltungsverfahren bekannt gegeben. Hier die wichtigsten Auswirkungen für Jäger:

–          Die Laufzeit all jener Waffenpässe, die zwischen dem 31. Jänner 2020 und dem 15. April 2020 verfallen, wird automatisch bis zum 15. Juni 2020 verlängert.

–          Die Fristen der Anträge um Erstausstellung oder Verlängerung des Waffenpasses, die bis zum 23. Februar 2020 eingereicht wurden, werden bis zum 15. April
2020 ausgesetzt.

–          Die derzeit aufliegenden Ansuchen um Verlängerung der Waffenpässe werden innerhalb 15. Juni 2020 bearbeitet. Ansuchen um Neuausstellungen werden
dagegen aufgeschoben.

“Wir warten derzeit auf ein Rundschreiben des Innenministeriums, welches weitere Details regeln sollte”, so der Jagdverband.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Jagdbeginn: “Es kursieren Falschmeldungen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tanne
Tanne
Superredner
2 Tage 18 h

Liebe Jäger-innen! Überlasst dies mal den Raubtieren, damit die nicht immer auf Nutztiere zurückgreifen müssen.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
2 Tage 17 h

Dou war i itz amol mit Tanne einverstanden 😉 …. ormo Bär, ormo Wolf hot nix zi fressn wenn do Jaga olls weck schießt

Tanne
Tanne
Superredner
2 Tage 15 h

©Tantemitzi
Hast auch von mir den ersten Daumen hoch bekommen.

Mikeman
Mikeman
Kinig
2 Tage 15 h

Mensch das sind Probleme 😳
als ob auch die Jäger  zur Zeit nichts wichtigeres kümmern würde 😡

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
2 Tage 16 h

… Die Abschussplanung wird auf jeden Fall stattfinden…
Wohl noch nicht mitbekommen, dass das Land andere Probleme hat 😡

Dublin
Dublin
Kinig
2 Tage 16 h

…also die Jagd ist zur Zeit wohl nicht das wichtigste Problem…

topgun
topgun
Grünschnabel
2 Tage 14 h

Und jagen dürfen selbstverständlich nur die Jäger, die an der Waldgrenze wohnen, und dementsprechend dann 200 m hinein dürfen…🙄

mapawolisi
mapawolisi
Neuling
2 Tage 12 h

Also liebe Politiker und Verantwortlichen! wenn die Jäger in den Wald gehen ‘dürfen’, dann gehe ich MIT SICHERHEIT AUCH!!!

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
2 Tage 12 h

in den Wald? oder wohin? 😉

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
2 Tage 12 h

in zettl terfnse holt nit vergessn! wenn ias die jager a no ausi terfn sem is niama hoagl!

Gscheida
Gscheida
Grünschnabel
2 Tage 14 h

Achso… I hon gmoant, es missn olle dohoam bleibn????

wpDiscuz