Mitarbeitersuche als Dauerbrenner

Jahresklausur von Excellent Companies

Montag, 17. September 2018 | 13:31 Uhr

Sand in Taufers – Wie man aus Träumen Ziele und konkrete Handlungen ableitet, darüber tauschten sich die Geschäftsführer und Eigentümer der Partnerbetriebe des Unternehmensnetzwerks Excellent Companies bei ihrer Jahresklausur in Sand in Taufers aus.

Wovon träumen Unternehmerinnen und Unternehmer? Wie werden daraus konkrete Ziele und wie lassen sich diese erreichen? Welche Hindernisse gilt es zu überwinden? Antworten auf diese und andere Fragen gab es auf der Klausur des Unternehmensnetzwerks Excellent Companies (EC), die am Standort des Südtiroler Vorzeige-Unternehmens Zirkonzahn im Ahrntal stattfand. Themen des Tages waren unter anderem die aktuellen Herausforderungen bei der Mitarbeitersuche, Produkt-Entwicklung, Marktkommunikation oder die Schwierigkeit von Veränderungsprozessen in Traditionsbetrieben. Alle Unternehmen waren sich einig, dass die allgemeine Wirtschaftslage derzeit sehr positiv ist. Umso mehr sei es nun wichtig, sich Gedanken über die künftige Unternehmensstrategie zu machen.

Mitarbeitersuche als Dauerbrenner

Die Suche nach Mitarbeitern gestaltet sich in Konjunkturzeiten gerade in Südtirol besonders schwierig. Die Unternehmen wählen hierbei durchwegs unterschiedliche Strategien, sind sich aber einig, dass sie immer mehr gefordert sind, sich für Arbeitnehmer attraktiver zu machen. Aber auch, dass sich die Bedürfnisse der Mitarbeiter mit der Digitalisierung zunehmend verändern. So wollen Mitarbeiter immer öfter zeitlich und örtlich flexibler sein. Die Unternehmen müssen dafür die passenden Antworten und Lösungen finden.

Die anwesenden Eigentümer und Geschäftsführer berichteten in Vorträgen über aktuelle Entwicklungen ihrer Firmen und ließen dabei mitunter tief in ihre strategischen Überlegungen blicken. „Wir sitzen alle im gleichen Boot und genau solche Initiativen wie diese – unter Gleichgesinnten – sind sehr inspirierend und bereichernd“, betont Enrico Steger, Inhaber der Firma Zirkonzahn mit Sitz in Gais. „Die Offenheit, mit der hier untereinander gesprochen wird, ist bewundernswert“, bemerkte Excellent-Companies-Initiator Christian Höller. „Unternehmer bekommen für ihre Ideen und Strategien selten direktes und offenes Feedback. Bei Excellent Companies ist dies der Fall.“

Namhafte Unternehmen bei EC

Mittlerweile sind 50 namhafte Unternehmen – aufgelistet auf der Website www.excellentcompanies.eu – dem 2016 gegründeten Netzwerk EC beigetreten. Im Vordergrund stehen vor allem der gegenseitige Wissens- und Erfahrungsaustausch und das branchenübergreifende Lernen von anderen Unternehmen. Die Netzwerkpartner sind etablierte Unternehmen, die über die Landesgrenzen hinaus erfolgreich sind, wachstumsorientiert denken, bereit sind, ihr Wissen zu teilen und sich aktiv in das Netzwerk einbringen wollen. Diese Merkmale sind zugleich auch die Kriterien für die Aufnahme in EC. Derzeit beschäftigen alle Netzwerkpartner zusammen über 10.000 Mitarbeiter.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz