Energy Communities

Konsumenten werden Selbstversorger

Mittwoch, 29. April 2020 | 22:58 Uhr

Prad – Konsumenten werden Selbstversorger: Energy Communities könnten zu einem Schlüsselbaustein der „Energiewende“ werden. Jetzt beteiligt sich der SEV an einer italienweiten Studie über Bürgerenergie-Gemeinschaften.

Sind Energie-Gemeinschaften und damit die von Bürgerinnen und Bürgern organisierte Eigenversorgung im Bereich der erneuerbaren Elektrizität auch in Südtirol möglich? Der Südtiroler Energieverband (SEV) und die vom Staatsbetrieb GSE (Gestore servizi energetici) kontrollierte Forschungseinrichtung RSE (Ricerca sul Sistema Energetico) wollen diese Frage in den kommenden Monaten beantworten und haben ihre Zusammenarbeit jetzt vertraglich festgelegt. Der Hintergrund: Im Oktober 2019 suchte das RSE mehrere Kooperationspartner für eine umfangreiche Studie über die Einrichtung und Führung von Energy Communities. Der SEV schlug als Untersuchungsgebiet die E-Werk-Genossenschaft in Prad vor und erhielt im Februar 2020 nach einem italienweit durchgeführten Auswahlverfahren den Zuschlag.

Das RSE wird untersuchen, ob die E-Werk-Genossenschaft in Prad in der Lage wäre, ihre Mitglieder als „Energieinsel“ oder Energy Community autonom mit Strom zu versorgen. Dabei stehen technische Innovationen wie der Einsatz von digitalen Steuerungssystemen und effizienten Energiespeichern ebenso auf dem Prüfstand wie eine Kosten-Nutzen-Analyse und die administrativ-rechtlichen Voraussetzungen.

 

 

 

Von: bba

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz