Vergabeagentur startet Marktsondierung

Land will Elektromobilität vorantreiben

Mittwoch, 30. Dezember 2020 | 11:34 Uhr

Bozen – Das Land Südtirol will die Elektromobilität vorantreiben. Im Hinblick auf eine Rahmenvereinbarung für diesen Bereich hat die Vergabeagentur eine Marktsondierung eingeleitet.

Die Landesagentur für die Verfahren und die Aufsicht im Bereich öffentliche Bau-, Dienstleistungs- und Lieferaufträge (AOV) beabsichtigt, den Markt der Elektromobilität zu sondieren. Diese Analyse soll einen technischen Vergleich zwischen den Angeboten der Unternehmen und den Bedürfnissen der Vergabestellen in Südtirol beinhalten mit dem Ziel, diese in eine neue Rahmenvereinbarung für Elektromobilität zusammenfließen zu lassen. Dabei, so heißt es aus der Agentur, wolle man den Ansatz verändern, um das Verfahren erfolgreich zu Ende zu bringen.

Interessierte Wirtschaftsteilnehmende können ihren Beitrag bis zum 31. Januar 2021 (12.00 Uhr) einreichen. Teilnahmeberechtigt sind Einzelunternehmen oder Bietergemeinschaften, Forschungseinrichtungen (Universitäten, Forschungszentren etc.), Freiberufler und in jedem Fall Sachverständige, Marktteilnehmende und unabhängige Behörden, die ihre Interessenbekundung fristgerecht und in der vorgeschriebenen Weise eingereicht haben.

Die Bekanntmachung und alle Unterlagen sowie Informationen sind im Vergabeportal des Landes (www.ausschreibungen-suedtirol.it) im Abschnitt “Besondere Vergabebekanntmachungen” unter https://www.bandi-altoadige.it/special-notice/index/locale/de_DE zu finden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz