Landesregierung hat die technischen Eigenschaften dafür festgelegt

Landesstraße Lajen-St. Peter wird bei Tanürz breiter

Dienstag, 25. Juli 2017 | 17:32 Uhr

Lajen – Die schmale und kurvenreiche Landessstraße von Lajen nach St. Peter soll auf einem 400 Meter langen Abschnitt, der nur vier Meter breit ist, ausgebaut werden. “Damit kann auch die neuralgische Stelle mit der engen Kurve beim Trogener Bach, die vor allem die Linienbusse nur schwer passieren können, entschärft werden”, erklärt Tiefbaulandesrat Florian Mussner.

Zusätzlich soll ein weiterer, nahe gelegener, 250 Meter langer Straßenabschnitt in Richtung St. Peter ausgebaut werden. Auch dort gilt es, eine Engstelle zu beseitigen. Talseitig, aber auch bergseitig sind wegen des steilen Geländes größere Stützmauern notwendig. Für den Trogner Bach muss eine Betonunterquerung errichtet werden. Da die Bezirksgemeinschaft Eisacktal in dieser Zone parallel zur Straße einen Radweg plant, müssen die Vorarbeiten für dessen Verwirklichung oberhalb der bergseitigen Stützmauern in das Projekt integriert werden. In den Hanganschnittszonen sind zudem umfangreiche Felssicherungen vorgesehen.

Die Landesregierung hat kürzlich auf Antrag von Landesrat Mussner die technischen Eigenschaften für die Eingriffe an der Landesstraße Lajen-St. Peter in der Örtlichkeit Tanürz genehmigt. Kosten werden diese rund zwei Millionen Euro.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz