gastro-conference des HGV im Rahmen der Fachmesse Hotel 2018 abgehalten

„Mehr Zeit für Gäste und Mitarbeiter“

Mittwoch, 17. Oktober 2018 | 16:45 Uhr

Bozen – Ein individueller Führungsstil, ein besonders Wohlfühlklima und Gesten der Wertschätzung – das sind die Kernpunkte, die einem Unternehmen sowohl begeisterte Gäste als auch zufriedene Mitarbeiter bringen. So lautet der Tenor der gastro-conference des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) im Rahmen der Fachmesse Hotel 2018. Unter dem Motto „Meine Berufung – Gastwirt/in“ drehte sich bei der Tagung alles um Fragen der Gästebindung und Mitarbeiterführung.

„Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sind der Grundstein eines erfolgreichen Gastbetriebes. In Zeiten des Fachkräftemangels und der schwieriger gewordenen Umstände, gut ausgebildete Mitarbeiter zu finden, müssen wir uns wieder verstärkt auf Mitarbeiterbindung und Mitarbeitermotivation besinnen“, so HGV-Vizepräsident Helmut Tauber. Die eigentliche „Berufung“ einer Gastwirtin und eines Gastwirtes müsse wieder vermehrt in den Mittelpunkt gestellt werden. „Das ist es auch, das Südtirol zu etwas Besonderem macht und das die Gäste an uns schätzen“, zeigte sich Tauber überzeugt.

Ähnlich äußerte sich HGV-Landesausschussmitglied und Sternekoch Herbert Hintner: „Wir müssen uns wieder mehr Zeit für den Gast und unsere Mitarbeiter nehmen. Nur so schaffen wir eine besondere Bindung und nichts ist für uns Gastwirtinnen und Gastwirte wertvoller, als eine die positive Aura in unseren Betrieben, in denen sich Gäste und Mitarbeiter gleichermaßen wohlfühlen.“

Unter dem Motto „Jeder Gast ist einzigartig und genauso möchte er auch wahrgenommen werden“ zeigte die Servicebotschafterin Melanie Vöhringer aus Friedrichshafen auf, wie es gelingt, Gäste zu begeistern und selbst als Gastgeber jeden Tag aufs Neue das Beste zu geben. „Lebensfreude, positive Überraschungen und kleine Gesten der Wertschätzung machen eine besondere Serviceleitung aus und heben einen Betrieb vom Gewöhnlichen ab“, so Vöhringer.

Als zweiter Referent der Tagung gab Jean-Georges Ploner, Gründer des Expertennetzwerkes Global F&B Heroes aus Frankfurt, wertvolle Tipps für eine erfolgreiche Mitarbeitersuche und ein gelungenes Mitarbeitermarketing mit. „Kein Bewerber ist optimal. Nimm die Leute, die da sind und mach was daraus“, gab der Experte den Gastwirten mit auf den Weg. Ploner empfiehlt auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter einzugehen, ein gutes Zusammengehörigkeitsgefühl zu vermitteln, soziales Engagement zu zeigen sowie eine echte und authentische Unternehmenskultur zu leben.

Künstlerisch umrahmt wurde die Tagung von Architekt und Künstler Benno Simma. Er fing in seinen Bildern die Aussagen der Referenten ein und sorgte damit einerseits für Unterhaltung, andererseits regte er die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Nachdenken an.

Bildtext (von links): HGV-Direktor Thomas Gruber, Servicebotschafterin Melanie Vöhringer, HGV-Vizepräsident Helmut Tauber und Jean-Georges Ploner, Gründer des Expertennetzwerkes Global F&B Heroes.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz