Vollversammlung

Milchhof Brixen Brimi: Sehr gutes Ergebnis trotz widriger Umstände

Mittwoch, 24. April 2024 | 16:41 Uhr

Von: luk

Brixen – Der Milchhof Brixen – Brimi hat vor kurzem mit der Vollversammlung ein weiteres herausforderndes, schlussendlich, aber erfolgreiches Geschäftsjahr 2023 abgeschlossen.

Dabei wurde nicht nur Bilanz gezogen, sondern auch in die Zukunft geblickt. Im Rahmen der Vollversammlung wurde auch der Verwaltungsrat bestellt, sowie der beste Milchlieferant des Jahres 2023 gekürt: es ist dies Mair Thomas vom Matroner Hof in Barbian.

Auch heuer folgten wieder zahlreiche Mitglieder der Einladung zur Vollversammlung in das Vereinshaus Voitsberg, um sich über das abgelaufene Geschäftsjahr zu informieren. Nachdem Obmann Klaus Faller alle Anwesenden recht herzlich begrüßte, informierte Ulrich Marcher, Geschäftsführer der Dolomites Milk, über die sehr gute Entwicklung des Partner-Unternehmens. Anschließend gab der Geschäftsführer des Milchhofs Brixen, Martin Mair, einen Rückblick auf das letzte Jahr: „Trotz widriger Umstände, konnten wir die Absatzmengen fast aller Produktgruppen steigern. Während wir bei den Mozzarella-Mengen stabil blieben, konnten wir vor allem bei den Produktgruppen Ricotta, Milch & Sahne sowie Mascarpone einen deutlichen Zuwachs verzeichnen.“

Obwohl der Milchhof auch im abgelaufenen Jahr große Herausforderungen zu meistern hatte, konnte ein äußerst gutes Ergebnis erzielt werden und der Auszahlungspreis an die Mitglieder konnte im Vergleich zum letzten Jahr noch einmal deutlich nach oben korrigiert werden. Die Bilanz 2023 wurde dann auch im Rahmen der Vollversammlung ohne Gegenstimme genehmigt.

Nachdem Geschäftsführer Martin Mair ausführlich die verschiedenen Kennzahlen des abgelaufenen Jahres präsentierte, gab er einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr und zwei wichtige Projekte: „2024 und die Folgejahre stehen bei uns ganz im Zeichen der Erneuerung der alten Käserei sowie der Überarbeitung der Marke Brimi, damit auch in Zukunft weiterhin erfolgreich gearbeitet werden kann.“ Zudem betonte der Geschäftsführer, dass man bei Brimi weiterhin auf höchste Qualität setzen wird, denn nur so könne man sich von der Konkurrenz abheben. Zum Abschluss verwies Geschäftsführer Martin Mair in seinen Ausführungen auch auf die äußerst gute und konstruktive Zusammenarbeit der Südtiroler Milchhöfe.

Bei der Vollversammlung wurde zudem der Verwaltungsrat neu bestellt. Bestätigt im Verwaltungsrat wurden Frener Martin, Fischnaller Helmut, Lanz Gregor, Mayrhofer Josef,
Schatzer Hubert, Schweigkofler Florian, Gasser Daniel, Lechner Karl, Engl Meinhard, Hofer Christoph, Fink Maximilian, Dr. Karl Leitner, Gebhard Josef und Faller Klaus. Neu im Verwaltungsrat sind Kaser Martin aus Lüsen, Kofler Robert aus Vintl und Lageder Klaus aus Lajen. Nicht mehr der Wahl gestellt hatten sich Florian Neumair, Franziskus Hinteregger und Matthias Ploner. Obmann Klaus Faller dankte ihnen für ihren langjährigen Einsatz im Verwaltungsrat.

Krönender Abschluss der Veranstaltung war auch heuer wieder die Auszeichnung des besten Milchlieferanten der Genossenschaft. „Diese Auszeichnung stellt eine wichtige Anerkennung für die harte Arbeit und Leidenschaft unserer Mitglieder dar“, betonte Annemarie Kaser, Direktorin des Südtiroler Sennereiverbandes, die bekanntgeben konnte, dass der Titel des besten Milchlieferanten 2023 an Mair Thomas vom Matroner Hof in Barbian geht. Er hat im Laufe des vergangenen Jahres die Milch mit den besten Qualitätswerten an die Brimi geliefert.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz