Einzigartiges Messekonzept

MOCO spricht die Bedürfnisse moderner Unternehmen an

Donnerstag, 13. Oktober 2016 | 16:04 Uhr

Bozen – „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ Dieses Bonmot von Henry Ford könnte auch als Motto dienen für MOCO, den neuen Business Days der Messe Bozen mit spannenden Vorträgen, vielen Gelegenheiten fürs „Networking” und dem Austausch von zukunftsfähigen Ideen. MOCO spricht die Bedürfnisse moderner Unternehmen an und bietet diesen gleichzeitig eine auf sie zugeschnittene Dienstleistungspalette. Mit diesem für den gesamten Alpenraum und die angrenzenden Regionen einzigartigen Messekonzept betritt Messe Bozen wieder Neuland.

Bei der heutigen Diskussionsrunde zum Auftakt der Veranstaltung bedankte sich Waltraud Deeg, Landesrätin für Familie und Verwaltung, bei den Veranstaltern für den Mut, ein solch innovatives und zukunftsgerichtetes Event organisiert zu haben und meinte zu den Herausforderungen der Zukunft, „dass für Unternehmen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu einem entscheidenden Kriterium für die Anwerbung der besten Köpfe ist.“ Bozens Stadtrat Sandro Repetto ist überzeugt, dass mit jeder Veränderung auch etwas Positives verbunden sei, dies aber von der persönlichen Haltung abhänge. Für Anna Quinz, Creative Director Franzmagazine, ist es die Aufgabe eines kreativen Mediums als Talentsucher zu fungieren. Für sie bedeutet Veränderung eine tägliche Herausforderung und Anpassung ist nur ein Ansporn zu erneuter Veränderung. Peter Trenkwalder sieht keinen Unterschied in der Ausübung seiner beiden Berufe als Spengler und Filmproduzent und meint zum Thema Mitarbeiterführung: „Diese bedeutet Menschen zu helfen, das Unmögliche zu erreichen – und Druck ist kein gutes Mittel dafür.“ Der Präsident der Messe Bozen, Armin Hilpold, betonte die Neuartigkeit dieser Veranstaltung, an deren ersten Auflage gleich 70 Dienstleistungsbetriebe der verschiedensten Branchen und zwölf Startups teilnehmen und ihre Lösungen für die Herausforderungen für moderne Unternehmen präsentieren.

Direkt anschließend startete das dreitägige hochkarätige Programm auf der Eventbühne und beim Startup Village mit dem Vortrag von Hannes Mur, systemischer Coach und Mentaltrainer, zum Thema „Mental Power & Service Mind – Die Haltung macht den Unterschied“.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz