Netzwerk Eltern-medienfit gibt Tipps

Müssen Eltern Medienexperten sein?

Mittwoch, 01. Juli 2020 | 10:21 Uhr

Bozen – Eltern fühlen sich mit den digitalen Welten ihrer Kinder oft überfordert. Häufig stellen sie sich Fragen wie „Ab welchem Alter darf mein Kind ein
Smartphone haben?“, „Wie lange darf mein Kind vor dem Bildschirm sitzen?“ Um Eltern im Umgang mit digitalen Medien in der Familie zu unterstützen wurde 2018 unter
Federführung des Forum Prävention und der Familienagentur das Netzwerk Eltern-Medienfit gemeinsam mit 16 lokalen Organisationen gegründet.

Unter dem Motto: „Das Netzwerk zeigt sein Gesicht!“, startet in den kommenden Wochen eine Video-Kampagne in den sozialen Medien. Vertreter der Mitgliedsorganisationen geben Eltern Antworten und konkrete Tipps für den „digitalen“ Familienalltag.

Ivo Plotegher von der Post- und Kommunikationspolizei erklärt beispielsweise welchen Gefahren Kinder im Internet ausgesetzt sind. Familienlandesrätin Waltraud Deeg
beantwortet die Frage, warum auch medienfreie Aktivitäten wichtig sind. Angela Gaudino vom Kompetenzzentrum „Il Germoglio-Der Sonnenschein“ gibt Tipps, wie Eltern ein gutes Vorbild in der Mediennutzung sein können.

Alle zehn Videos können auf der Webseite www.eltern-medienfit.bz angeschaut werden. Und wenn es Unsicherheiten und weitere Fragen gibt, dann finden Eltern dort auch die Kontakte der Beratungsangebote in Südtirol.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz