Jetzt einschreiben!

Neuer territorialer Gesundheitsfonds für das Baugewerbe

Donnerstag, 30. November 2023 | 13:20 Uhr

Bozen – Ab Frühling 2024 wird der erste Zusatzkrankenversicherungsfonds für die Baubranche in Südtirol in Betrieb sein: Die Arbeitnehmerinnen und -nehmer können bereits jetzt entscheiden, ob sie diesem beitreten möchten oder im nationalen Fonds SANEDIL bleiben möchten. Dies ist eine wichtige Entscheidung für Familien und das Land Südtirol.

Endlich haben auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen, die der Bauarbeiterkasse der Autonomen Provinz Bozen angehören, die Wahl: Sie können neben dem nationalen Fonds SANEDIL auch einen territorialen Gesundheitsfonds wählen, der in den Sani-Fonds integriert wird. Letzterer wird dann umbenannt und den Namen “Gesundheitsfonds Südtirol” tragen.

Dieses Ergebnis wurde durch die kürzlich unterzeichnete Vereinbarung zwischen dem Südtiroler Baukollegium, lvh.apa, CNA-SHV, FILCA SGB-CISL und ASGB-Bau erreicht. Die Schaffung eines gesetzlich vorgesehenen territorialen Fonds minimiert zahlreiche Herausforderungen, die bei der Verwaltung des Zusatzkrankenversicherungsfonds SANEDIL aufgetreten sind. Seit Beginn seiner Aktivitäten im Oktober 2020 haben Unternehmen regelmäßig die vertraglich festgelegten Beiträge für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingezahlt. Aus verschiedenen Gründen – darunter auch die Besonderheiten unseres Gebiets – bekamen sie nur eine geringere Anzahl von Leistungen als Gegenleistung zurück.

Der CNA-SHV Bau, die Baugruppe im lvh.apa und das Baukollegium sind fest davon überzeugt, dass der territoriale Zusatzkrankenversicherungsfonds “eine wertvolle Gelegenheit darstellt, Ressourcen effizienter und schlanker zum Wohl unseres Landes, unserer Mitarbeiter und ihrer Familien zu nutzen, ohne zusätzliche Kosten für die Unternehmen.” Der Gesundheitsfonds Südtirol wird ab Frühling 2024 für die Baubranche in Betrieb sein. In der Zwischenzeit ist es sehr wichtig, so viele Anmeldungen wie möglich von interessierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu sammeln. Zu diesem Zweck hat die Bauarbeiterkasse bereits allen Bauunternehmen und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Mitteilung mit dem Anmeldeformular geschickt.

Die Einschreibung in den neuen territorialen Fonds ist optional und kostenlos und garantiert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie ihren Angehörigen angemessenere Leistungen, die den Bedürfnissen des Landes Südtirol entsprechen. Die Baugruppe im lvh, das Baukollegium und der CNA-SHV Bau betonen die Bedeutung der Entscheidung, die die Arbeitnehmerinnen und -nehmer treffen sollen. Dadurch „wird ihnen allen eine tatsächliche Verbesserung des Krankenversicherungsschutzes und daher eine wichtige und konkrete wirtschaftliche Hilfe für ihre Familien garantiert.”

Von: mk

Bezirk: Bozen