Weingüter Südtirol

Neuwahl von Verwaltungsrat und Präsidium

Montag, 07. September 2020 | 21:35 Uhr

Brixen – In den geschichtsträchtigen Räumlichkeiten des Kloster Neustift, fand am ersten September 2020 die Vollversammlung mit Neuwahlen der Vereinigung „Die Weingüter Südtirol“ statt.

„Die Weingüter Südtirol“ ist eine der ältesten Produzentenvereinigungen in Südtirol und vertritt heute 32 der wichtigsten und renommiertesten Winzer und Weingüter Südtirols. Heute ist diese Vereinigung durch dessen Präsidenten und den beiden Vizepräsidenten im „Konsortium Südtirol Wein“ vertreten.

Martin Foradori Hofstätter vom Weingut Hofstätter in Tramin, langjähriger und scheidender Präsident der Vereinigung, berichtete den Mitgliedern zum Ablauf der Legislatur hauptsächlich über die geleistete Arbeit während des „Lock-down“, der wohl schwierigsten Phase der letzten Jahre. Der Weinsektor ist einer der am härtesten getroffenen Agrarsektoren in Südtirol. Die Schließung von Restaurants und Hotels rund um den Globus haben den Weinkonsum über Nacht einbrechen lassen.

„Es war eine aussergewöhnlich harte Zeit. Niemand war auf so einen Schlag vorbereitet und eiserne Nerven waren gefragt“, so Foradori Hofstätter. Im Weinkonsortium hat man während dieser fordernden Zeit an neuen Strategien für die Weinvermarktung gearbeitet um für die Zeit des „danach“ optimal gerüstet zu sein.

Wie bereits aus den Medien zu vernehmen war, gestaltete sich in den letzten Monaten die Zusammenarbeit in dieser für die Weinwirtschaft schwierigen Zeit mit dem Amt für Obst und Weinbau sowie dem Dienstleister IDM auch nicht immer einfach.

„Eigentlich sollte der Zusammenhalt in Zeiten mit besonderen Schwierigkeiten besonders ausgeprägt sein. Es ist für die Vereinigung „Die Weingüter Südtirol“ sowie aller im Konsortium vertretenen Betriebe nicht verständlich, ohne die nötige Rücksprache Entscheidungen über den Köpfen der gesamten Weinbranche getroffen wurden. Wollen wir im Namen unserer Mitglieder hoffen, dass die Gespräche in Zukunft auf Augenhöhe stattfinden“, so der Kommentar von Foradori Hofstätter.

Aus dem neu gewählten Verwaltungsrat wurde Martin Foradori Hofstätter als Präsident, sowie Peter Peter Zemmer, Weingut Peter Zemmer Kurtinig, als Stellvertreter wiederbestätigt. Neu im Präsidium vertreten ist Alois Clemens Lageder vom gleichnamigen Weingut in Margreid. Martin Foradori Hofstätter sieht sich in seiner Wiederwahl darin bekräftigt, dass der Weg der Interessenvertretung der Richtige war und in diesem Sinne kompromisslos eingeschlagene weitergeführt werden soll.

Von: bba

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz