Christian Egartner und Ingo Plaickner sind Bezirksvertreter

Neuwahlen im Kollegium der Bauunternehmer

Montag, 14. Mai 2018 | 18:57 Uhr

Pfalzen – In den Bezirken Eisacktal/Wipptal und Pustertal im Kollegium der Bauunternehmer fanden kürzlich die Neuwahlen statt: Christian Egartner (Wipptaler Bau AG) wurde als Vertreter des Bezirks Eisacktal/Wipptal bestätigt, Ingo Plaickner (Plaickner Bau GmbH) wurde zum neuen Vertreter des Bezirks Pustertal gewählt.

Er folgt auf Robert Kargruber (Kargruber-Stoll GmbH), dem bei der Versammlung in Pfalzen für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz gedankt wurde. Die statutarisch vorgesehenen Neuwahlen erfolgen in Vorbereitung der Jahreshauptversammlung des Kollegiums, bei der am 30. Mai der neue Präsident gewählt wird.

Gast bei der Versammlung der beiden Bezirke war Senator Meinhard Durnwalder, der über die schwierige politische Situation in Rom berichtete. Die Bauunternehmer gingen anschließend auf ihre Probleme mit dem staatlichen Vergabegesetz ein. „Problematisch ist für uns einerseits die Deckelung der Weitergabe von 30 Prozent, welche die staatliche Regelung vorsieht. Zudem ist es Betrieben, die an einer Ausschreibung teilgenommen haben, diese aber nicht gewonnen haben, verboten, für den Gewinner zu arbeiten. Dieses Verbot ist für unsere Betriebe hier in Südtirol, die im Verhältnis zum restlichen Staatsgebiet anders strukturiert sind, ein großes Problem. Sie müssen sich sehr genau überlegen, ob sie überhaupt an einer Ausschreibung teilnehmen“, unterstrichen Egartner und Plaickner. Senator Durnwalder versprach: „Ich werde mich für Eure Anliegen, aber auch für alle anderen Anliegen Südtirols in Rom auf den verschiedensten Ebenen einsetzen und hoffe, dass es uns gemeinsam gelingt, die dringendsten Probleme zu lösen“.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz