IDM positioniert Südtirol als Herkunftsland qualitativ hochwertiger Agrarprodukte

Qualitätsprodukte-Kampagne „Südtiroler Art“

Donnerstag, 21. Oktober 2021 | 12:26 Uhr

Bozen – Wie entstehen Qualitätsprodukte aus Südtirol? Natürlich auf „Südtiroler Art“! Wie das genau aussieht, zeigen die Videos einer neuen Bewegtbild-Kampagne von IDM Südtirol für den deutschen und italienischen Markt auf sympathische Weise. Darin steht nicht nur die Herstellung im Fokus, sondern auch die Menschen dahinter werden vorgestellt. Die Kampagne ist Teil der Gesamtstrategie von IDM, Südtirol als Herkunftsland qualitativ hochwertiger Agrarprodukte und Lebensmittel zu positionieren.

In je 30 Sekunden zeigen die Videos zu Qualitätsprodukten wie Apfel, Wein, Speck, Milch, Brot, Honig, Kräutern oder Eiern, die in der deutschen Version alle in leichtem Südtiroler Dialekt gehalten sind, wie diese Lebensmittel produziert werden – und vor allem von wem. Dabei will man beim Kunden nicht nur Emotionen ansprechen und Sympathie erzeugen, sondern auch Informationen geben und glaubhaft die hohe Qualität der Produkte vermitteln. Das Thema des jeweiligen Videos wird in einem griffigen Slogan zusammengefasst, der auf authentische Art und Weise interpretiert wird, wie z.B. „Bodenschätze Südtiroler Art“ für den Wein, „Frischegarantie Südtiroler Art“ für die Milch oder „Marktforschung Südtiroler Art“ für den Apfel. So will man die Essenz und die Werte Südtirols erzählen, die einzigartig für das Land sind. Und man macht sichtbar, wieviel Wissen, Leidenschaft und Einsatz hinter der Herstellung dieser typischen Südtiroler Produkte stehen, die alle unter dem Dach der Marke Südtirol angesiedelt sind und daraus ihre besondere Stärke beziehen, wie man bei IDM überzeugt ist.

„Südtirol verfügt über eine starke Marke, die große Strahlkraft nach außen hat und hohes Vertrauen bei den Kunden genießt. Besonders in den letzten Jahren ist die Marke Südtirol noch stärker geworden, und das hat positive Auswirkungen auch auf ihre Strahlkraft. Diese Tatsache wollen wir nutzen, um unsere exzellenten Qualitätsprodukte auf den Märkten zu kommunizieren. Von der Nähe zur Marke profitieren sie alle extrem – und umgekehrt profitiert auch die Marke von der Exzellenz der heimischen Produkte“, sagt IDM-Generaldirektor Erwin Hinteregger. Diesen Mechanismus zeige auch eine Studie von IDM, bestehend aus mehreren Befragungswellen, die 2020 und 2021 durchgeführt wurden. Dabei kam klar heraus, dass branchenübergreifende Kampagnen die Bekanntheit und Beliebtheit Südtirols, seiner Produkte und Dienstleistungen insgesamt stark erhöhen. Von einer solchen Kommunikation profitieren aber nicht nur die in den Kampagnen gezeigten und genannten Produkte, sondern auch jene, die gar nicht erwähnt, aber in der Folge offensichtlich doch klar mit Südtirol verbunden werden.

Deshalb setzt IDM auch bei der Vermarktung der Südtiroler Qualitätsprodukte auf so genannte „Cross-Marketing“-Strategien. Dabei werden nicht nur einzelne Produkte präsentiert, sondern auch Produkt-Paare und Produkt-Kombinationen. So zeigt man die ganze Fülle an hochwertigen Agrarprodukten und Lebensmitteln aus Südtirol auf. „Nicht jede Region kann eine solche Vielfalt auf einem so hohen Niveau bieten. Das ist ein strategischer Vorteil, den wir nutzen wollen“, erklärt Stephan Wenger, Direktor Agrar von IDM. „Wir wollen langfristig unser Land als nachhaltiges Herkunftsland vieler verschiedener qualitätsvoller und schmackhafter Produkte in den Köpfen der Menschen verankern. Wenn das Vertrauen in die Südtirol Marke insgesamt gegeben ist, greift der Konsument sehr viel eher nach einem Südtiroler Wein, Speck, Käse, Apfel, Honig oder Schüttelbrot. Von einem gemeinsamen, starken Auftritt profitiert also jedes unserer Produkte.“

Die Kampagne „Südtiroler Art“ ist auf mehrere Jahre angelegt und wird schon seit Anfang des Monats auf diversen Online-Kanälen gezeigt, und zwar auf Streaming-Portalen wie Mediatheken, auf Social Media wie Facebook und Instagram und auf YouTube. Ausgewählt wurden diese Kanäle, weil Online-Videos dort stark konsumiert werden und Millionen von Nutzern darauf zugreifen. Allein YouTube hat in Deutschland 30 Millionen Nutzer wöchentlich. „Südtiroler Art“ soll potenzielle Konsumenten in Deutschland und Italien für die Südtiroler Produkte mit dem Qualitätszeichen Südtirol und mit EU-geschützten Herkunftsbezeichnungen sensibilisieren und die Nachfrage nach diesen Produkten steigern.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Qualitätsprodukte-Kampagne „Südtiroler Art“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 14 Tage

Irgendwie ist mir die IDM suspekt und sie verschlingt viel zu viel von “unserem” Steuergeld!

wpDiscuz