Vom 13. bis 15. Februar

Renommierte Finanzexperten bei Premiere von „Dolomites Winter Finance“ in Bruneck

Freitag, 08. Februar 2019 | 13:19 Uhr

Bruneck – Dolomites Winter Finance: Vom 13. bis 15. Februar findet auf dem Campus Bruneck die erste Ausgabe einer internationalen Konferenz für Finanzexperten statt. Highlight unter den vielen hochkarätigen Beiträgen zu aktuellen Entwicklungen im Finanz- und Bankenbereich ist das Referat von Luigi Zingales, Professor an der University of Chicago Booth School of Business.

Erste Ausgabe des neuen Formats „Dolomites Winter Finance“ (DWF) in Bruneck, einer internationalen Konferenz, die zum jährlichen Treffpunkt für Akademiker, Forscher und Fachleute von Aufsichtsbehörden und Finanzinstituten in den Dolomiten werden soll. „Während der dreitägigen Konferenz werden wir die wichtigsten aktuellen Themen rund um ein funktionierendes Bankensystem, die globalen Finanzmärkte und deren Auswirkungen auf die Realwirtschaft diskutieren, sagen Prof. Maurizio Murgia und Claudia Curi, Dozenten für Finanzwirtschaft an der Wirtschaftsfakultät der Freien Universität Bozen und Organisatoren des DWF.

Auf dem Programm der zahlreichen Sessions stehen Themen wie die Finanzierung von KMU oder Szenarien zur Entwicklung der Kapitalkosten vor dem Hintergrund einer Richtungsänderung der Zentralbanken. Aus unterschiedlichsten Perspektiven behandelt wird das Bankensystem. „Viele Beiträge und Papers werden sich mit der Stabilität, Effizienz und optimalen Größe von Kreditinstituten befassen”, sagt Claudia Curi, „insbesondere geht es uns darum, die Auswirkungen der neuen geldpolitischen Ausrichtung auf die Umstrukturierung der Banken sowie die Veränderung der Businessmodelle infolge der Digitalisierung zu beleuchten”. Zwei weitere Sessions widmen sich der Bewertung der globalen Kreditrisiken und alternativen Finanzprodukten.

Mit dabei sind renommierte Professoren wie Luigi Zingales, Robert C. McCormack professor of Entrepreneurship and Finance an der University of Chicago Booth School of Business, Renee Adams (University of Oxford), Mark Grinblatt (University of California, Los Angeles) oder Roni Michaely (Université de Genève). Sie werden auf aktuelle Entwicklungen in der Forschung zur Wirtschafts- und Bankenwelt eingehen, und die makroökonomischen Risiken beleuchten, die sich durch technologische Innovationen, soziodemografische Veränderungen sowie institutionelle und politische Rahmenbedingungen ergeben.

Am Ende der Konferenz findet ein Runder Tisch statt, an dem Vertreter der Zentralbank und der Europäischen Kommission, Portfoliomanager (Quaestio Capital Management und Atlas Fund) sowie Berater bedeutender internationaler Banken (Oliver Wyman, ECB Consultants) teilnehmen werden.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz