Zwei Manager im Sanitätsbetrieb erhalten deutlich mehr

Saftige Gehaltsaufbesserung

Montag, 12. September 2016 | 12:54 Uhr

Bozen – Der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, hält die von der Landesregierung beschlossenen Erhöhungen der Gehälter einiger Sanitätsmanager für falsch und im Verhältnis zum restlichen Personal für unverhältnismäßig.

“Während sich die diskutierten Gehaltsaufstockungen für das Sanitätspersonal gerade mal im Bereich von 3 bis 5 Prozent bewegen, erhalten der künftige ‘Verwaltungsdirektor und der Pflegedirektor zwischen 40.000 und 60.000 Euro mehr im Jahr und kommen somit auf ein Gehalt von 180.000 bis 200.000 Euro”, so der Abgeordnete.

“Würde man beim Personal Gehaltsaufbesserungen im Verhältnis zu jenen der Sanitätsmanager vornehmen, dann müsste man einem Krankenpfleger, einer Reinigungsfachkraft oder einer Verwaltungsangestellten in einem Krankenhaus zwischen 400 und 600 Euro mehr im Monat bezahlen. Von diesen Zahlen ist man natürlich weit entfernt bei den Tarifverhandlungen”, so Pöder.

“Diese Geldspritze für Sanitäts-Manager ist nicht nachvollziehbar. Die Sanitätsreform dümpelt dahin, die Geburtenstationen in Innichen und Sterzing wurden bzw. werden geschlossen, es gibt zu wenig Pflegepersonal, zu wenig Ärzte, überall wird eingespart, bei den Manager-Gehältern protzt die Landesregierung jedoch. Das ist wahrlich eine Landesregierung der Großen und nicht der Kleinen”, so Pöder.

„Die beiden Stellen Verwaltungsdirektor und Pflegedirektor werden neu besetzt, das Auswahlverfahren läuft derzeit, beiden winken rund 3.000 Euro mehr Monatsgehalt als den bisherigen Direktoren“, erklärt Pöder. Er will im Zusammenhang mit den bevorstehenden Haushaltsdebatten diese Gehaltserhöhungen neu aufs Tapet bringen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

60 Kommentare auf "Saftige Gehaltsaufbesserung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rapunzel
Neuling
18 Tage 13 h

Und welche Abteilung wird für den Ausgleich dafür geschlossen?

18 Tage 12 h

Schun interessant, bei jeder Gelegenheit wird gegen Rom und den Autonomiebeschnitt gewettert, obo bei Idiotischen Gesetzen zu Gehältern unsrer Direktoren, Politiker

Staenkerer
Superredner
18 Tage 7 h

i war für a spendenbox in de kronknhäuser damit de herrn nit derhungern!

jetz wern de tiketkostn woll wieder a bisl steign … u. a obteilung verschwindn!
😈 wos i von der Stocker holt dorf i do nit schreibn …😠

a sou
Neuling
18 Tage 11 h

Bis vor kurzem worns no 40.000 … Iaz seins schun 60 und 2017 seins nor schun 80 mehr.

Toll dass es bei ins do no so viel Stimmvieh für de Holsobschneider gib. Dor buggelnde Mittelstond wert ausgepresst, dass er iaz schun letzer do steat wia an Orbeitsloser und de Säcke in Bozen denken lei an ihre Brieftaschen. So ein schönes / reiches Land wo ehrliche Arbeit eine Strafe ist, dank einer Verwaltung die graußiger nicht mehr sein kann!!!

Cynthia
Neuling
17 Tage 15 h

“wo ehrliche Arbeit eine Strafe ist”
Dein Wort zum Dienstag, genau so sieht es leider aus heutzutage!

Furchtbar sieht sie aus, unsere Zukunft, furchtbar sind die Politiker, die so etwas zulassen.

Lana77
Grünschnabel
18 Tage 10 h

Mi tat lai wundern wialong sich insre Lait des nou gfollnlossn. Wia konn men sette Gehälter rechtfertign? Worum kriagn de sette Unsummen mear, obwohl sie nit mehr als vorher leistn miassn ? Wos muass nou passiern bis die Lait mol olle af die Stross gian und gegen selche Schweinereien rebellieren…….

Cynthia
Neuling
17 Tage 15 h

I wort a lei mehr drauf bis mor olle auf die stroß gian. wia friar. des konns gach nimmer sein, mir miassn ins mit an mindern lohn zufrieden geben um krod-krod über die runden zu kemmen, die gonze woche es gonze johr orbeiten, luxus isch sowieso kuaner und de kennen es geld bold zum putzen gebrauchen, weil zu viel geld isch a nix mehr wert!!!!!

nikolaus
Neuling
17 Tage 12 h

@Cynthia eben das ist es! Solange das Volk grad noch über die Runden kommt , geht niemand auf die Strasse ! Das wissen diese Herren und Damen! Da schauen sie schon das , das so bleibt zuwenig zum Leben und zuviel zum Sterben! Und solange das so ist passiert gar nichts! Das ist das Wählervieh! Und dann vor den Wahlen ein Zuggerle und es passt für die wieder fünf Jahre! Nachher hat sowieso Rom schuld das sie ihr versprechen nicht einlösen komnten! So einfach ist es!

Grisu
Grünschnabel
18 Tage 12 h

😈WAHNSINN 😈

Volk
Grünschnabel
18 Tage 12 h

Schlag ins gesicht fürs nichtaerztliche personal, dem kaum der inflationsausgleich genehmigt wird.

peterle
Grünschnabel
18 Tage 11 h

Nun für das das der Personaldirektor das Personal nicht persönlich kennt bzw. bewerten muss ein schöner Batzen Geld. Die Arbeit an sich wird dann Koordinatoren/Innen überlassen die grossteils die Angestellten unter Druck setzten und z.T. mobben. Aber davon will man in den oberen Etagen nichts wissen. Ist ja logisch wenn man mit Geldzählen beschäftigt ist.

einstein
Grünschnabel
18 Tage 12 h

Mehr Gehalt bei gleichbleibenden Kompetenzen ?? Plädiere für eine Umbenennung in “Fürstentum Südtirol”

fritzol
Grünschnabel
18 Tage 11 h

Es ist lei mehr zum schamen mit unseren Politikern sie und ihre Handlanger kriegen den Hals nie voll genug .

Nico
Neuling
18 Tage 12 h

Und wir missn weiterhin monatelang af an Termin wortn u kenn fi jedn “Furz”zohln!! Intrressiert de Bonzen do obm ansch. sehr wenig!

Dublin
Tratscher
18 Tage 12 h

Jetzt wird’ s mit der Sanität endlich aufwärts gehen.

00
Grünschnabel
18 Tage 11 h

Damit rechtfertigt man anschließend die “Rettung” der Bezüge für den Landeshauptmann und den Landesräten

So ist das
Grünschnabel
18 Tage 9 h

Frau Stocker sie sollten eigentlich wissen, was man unter Sparen versteht oder betrifft das nur die Patienten?

Kurt
Grünschnabel
18 Tage 10 h

überall einsparen, damit die Auserwählten sich über Gehaltsaufbesserungen die Mäuler voll stopfen können, ts ts ts

Staenkerer
Superredner
18 Tage 7 h

des werd der gute rat der sauteuern beratungsteam sein des die stocker ungstellt hot, um ba der sanität zu sporn ….

man nehme es von den kleinen,
gebe es den großen!
so kann man sich beim aufstand der kleinen
jederzeit auf die hilfe der großen verlassen …

Grisu
Grünschnabel
18 Tage 6 h

Spätestens bei den nächsten Wahlen !!!
Aber die Uhr macht : ticktack ticktack ticktack🕛🕛🕑

Cynthia
Neuling
17 Tage 15 h

@Grisu ich befürchte sobald jeder an der macht ist werden sie alle gleich. keine wahl wird das mehr richten können 🙁

Staenkerer
Superredner
17 Tage 12 h

@Cynthia jo, fürcht i a! ober 5 johr wern se woll brauchn bis sich des diktatorengehabe der SVP bei den “neuen” einschleicht u. sie wern nimmer des blinde vertrauen kriegn (hoff i) des de SVP jahrzehnte long ausgenutzt hot!
i hoff de jungen wähler sein a wachsamere wählerherde wie mir oltn dummen schafe es waren!

18 Tage 11 h

Des sein guate 40% mehr!!!!

Zum Vergleich die ca. 6% von Fußvolk noch SIEBEN Johr
https://www.suedtirolnews.it/wirtschaft/nach-sieben-mageren-jahren-steigen-die-loehne-um-80-euro-brutto

Snoopy
Neuling
18 Tage 10 h

Schamp enk olla zomm,des konns decht net sein.Konn mi gor nimmer erinnern wonn se mein Kronkenpflegerlohn augibessert hobm.Schamen sellt es enk,zi blöd isch enk schun gor nicht.

Jogl
Tratscher
18 Tage 11 h

Dafür wird das nächste Krankenhaus geschlossen oder wie?🚑

Mikeman
Tratscher
18 Tage 10 h

So wird es weitergehn wenn sich die Bürger nicht endlich mal entscheiden bei den Wahlen auf zu räumen,also diesen Laden allesamt nach Hause zu schicken ,es wird so nur schlechter dies hier ist  wieder ein gutes Beispiel.

MickyMouse
Tratscher
17 Tage 18 h

……..SVP OUT für IMMER!!!!!!!!

tresel
Tratscher
18 Tage 10 h

die weltbeste autonomie für politiker, renten und landesdirektoren gehälter.
bei belangen des volk betreffen entscheidet rom, kann gern wiedersprochen werden woass lei net obs a argument gibt..?

Ralph
Grünschnabel
18 Tage 10 h

Wer sind die 2 Herren? Nachdem sie mir unserem Steuergeld bezahlt werden sollten wir wissen dürfen, um wem es sich handelt!

18 Tage 12 h

de ormen, de miasn per gesetz mehr verdianen.
welln bestimmp nit!

18 Tage 8 h

SVP-System eben, wie es schon Jahrzehnte lang praktiziert wird/wurde!

wuestenblume
Tratscher
18 Tage 11 h

bei so einen gehalt muss es sich um einen sehr sehr verantwortungsvollen beruf handeln

Mikeman
Tratscher
18 Tage 9 h

@Peterle :
Also Ihre Bemerkung ist vollkommen richtig nur ist es nicht so dass man in den oberen Etagen nichts wissen will sondern man tut so als ob man nichts wisse denn die Dreckarbeit vollbringen ja die in der unteren Klasse und gemobbt wird auf feinste Art.
Das war z.Beispiel bei kleineren Fluggesellschaften bereits vor 15 Jahren eine Taktik das Personal in Schach zu halten oder Platz für Freunde zu schaffen.

materecclesiae
Grünschnabel
18 Tage 12 h

Ach ich dachte nur Politiker dürfen nix kosten ?
Bei den anderen ist es ja egal, kann man sich nicht so sehr über sie aufregen…

Grisu
Grünschnabel
18 Tage 6 h

Bisch woll a richtiger, eingefleischter svp Partei Soldat.😆😆😆

Staenkerer
Superredner
18 Tage 5 h

wos kassiersch eigentlich von der SVP dafür das ins ollm in de schronkn weisch?
spor holt a bisl, in 2 johr gibs nix mehr, sem gibs a londes weite mega
S chiffl V ersenkn P arty !!!!

hundeseele
Grünschnabel
18 Tage 6 h

man miasset sou eppes Anzeigen! des sein Schweinereien sondergleichen.

ahiga
Neuling
18 Tage 5 h

wo? willst denn sowas anzeigen??
bei gericht?   Vergiss dabei aber nicht….Recht, hat mit GERECHTIGKEIT  überhaupt nix zu tun..und rechtlich ist das allemal, dafür haben schon die richtigen gesorgt..
und logisch denken darfst in italien sowieso net, sonst bist auch fällig…
…aber irgendwann kommt der tag,..vielleicht erleben wir es noch..

Cynthia
Neuling
17 Tage 15 h

wer geld hat, hat recht und hat die macht. und wer hier das geld hat sehen wir ja alle…

wellen
Grünschnabel
18 Tage 5 h

Zuerst den Primaren die Gehälter über 240.000 € retten und iaz des. Selbstbedienungsloden fu ktkoniert lei noch oben. Die Kronkenpfleger, de in die Patienten in A… putzen, kriagn nocht 8 Johr Stillstond ba die Kollektivverträge grod 40- 50 € mehr.Schande!

Snoopy
Neuling
18 Tage 4 h

40-50 brutto…….

brunner
Grünschnabel
18 Tage 5 h

Südtirol lästert oft über die Bewohner des Südens und die Mafia…….dabei sind unsere Möchtegernpolitiker keinen aber auch keinen Deut besser….

Der Boese
Grünschnabel
18 Tage 7 h

I sog gor nichts mehr Südtirol werd fa Spinner geleitet

WM
Tratscher
18 Tage 7 h

Die nächsten wahlen kommen bestimmt !!!

18 Tage 7 h

…wenn des nou normal isch bold,sella Gehälter an Manager auszohln und drfir wearn Obteilungungen zuagsperrt in die Spitäler!
Olls leimr lächerlich!!! Ob mit der Stocker!

rasputin
Neuling
18 Tage 5 h

hier kann man sich nur fremdschämen !
ein trauerspiel sondergleichen…

Terminator
Neuling
18 Tage 4 h

svp go home

moz
Neuling
18 Tage 4 h

Dass Politik ein schmutziges Geschäft ist weis man ja, unsere Politiker schlagen aber langsam alle Rekorde. Ich hoffe dass den Leuten langsam die Augen aufgehen und sie sich nicht mehr verarschen lassen!

Krampus
Neuling
18 Tage 3 h

oh mann… do hr pöder hot gegn oagene “gehaltsaufbesserungen” obo a ni nia nicht einziwendn ghob…
so weit treib oan olso di ongscht, nimma giwählt zi werdn…

wos tuatn der nochan? anas?? ospialn?? selbo in die sanität??

jo
Grünschnabel
18 Tage 3 h

..leistung erbringen und vorweisen und dann sollte erst ein gehalt erhöht werden! Was passiert in unserem land? Und wir schauen alle zu!

MickyMouse
Tratscher
17 Tage 18 h

Schael ,Stocker und SVP,nur mehr KATASTROFE PUR!!!!!

andr
Grünschnabel
17 Tage 17 h

das ist ein Affront gegen das restliche Personal das seit mehr als7 Jahren keine gehaltsaufbesserung bekommt ! es ist doch immer das gleiche die die die eigendliche arbeit ausführen werden vorgeführt das System verfault mit all diesen überbezahlten bürokraten es hat sich nichts geändert man hat nichts gelernt

17 Tage 15 h

So die Reichen werden Reicher!!! und Armen immer ärmer…

Es ist höchste Zeit dass unsere Steuergelder für das Volk eingsetzt werden und nicht für Personen die Mann mit einer Hand aufzählen könnte…

Schämt euch Gesundheitswesen und Politik

marsmaennchen
Grünschnabel
18 Tage 3 h

Nichts gegen die Meldung und die Kommentare an sich. Aber genau wie die Presseaussendung hier steht, ist sie bereits vor 3 Monaten erschienen. Ein medialer Fauxpas oder nur ein Spiel mit dem Kurzzeitgedächtnis der User?  Inhaltlich schließe ich mich der Kritik Pöders und der Kommentarschreiber an: Es ist eine Schweinerei!

vernunft
vernunft
Grünschnabel
17 Tage 17 h

Miasmer se wirklich so weiter tian lossn bis zu di negstn wohlen, odr setz mr se friar ob?!?!

giftzwerg
Grünschnabel
17 Tage 21 h

Fa nando lehrerin konnsch net verlongen , dass se s geld gerecht vertoalt.
Sie werd wol moan , qualität hoast , in der führung genua geld gebn , damit die führung beim personal mehr sport

vernunft
vernunft
Grünschnabel
17 Tage 17 h

Wia in mittelolter: dr Adel und di sklaven….
So ischs ba inz a bol..

vernunft
vernunft
Grünschnabel
17 Tage 17 h

Schweinerei
Recht hot dr pöder

Tiroler74
Neuling
16 Tage 13 h

mir kimp zum kotzen!!!!

spinnereien2016
Grünschnabel
16 Tage 7 h

Wann bekommen wir Arbeiter mal a saftige Gehaltserhöhung …………?hmmm

wpDiscuz