Weibliches Handwerk gestaltet mit

„Schwungvoll ins neue Jahr“

Freitag, 13. Januar 2023 | 20:58 Uhr

Bozen – Heute Abend fand im Haus des Handwerks nach zweijähriger Pause wieder ein Höhepunkt der Frauen im Handwerk statt. Zahlreiche Damen aus allen Landesteilen waren zum Neujahrsempfang nach Bozen gekommen.

Der Neujahrsempfang der Frauen im Handwerk im Januar ist mittlerweile zu einem traditionellen Netzwerkevent geworden. Beim Treffen, das gleichzeitig auch die Jahreshauptversammlung der Frauen im Handwerk ist, ging es darum, nicht nur Frauen, sondern Themen in den Mittelpunkt zu rücken, die den Frauen besonders am Herzen liegen.

lvh/Zahlreiche Ehrengäste waren der Einladung zum Neujahrsempfang gefolgt

Heuer stand die Veranstaltung unter dem Motto „Schwungvoll ins neue Jahr“. Damit wollen die Frauen im Handwerk dazu motivieren, ehrenamtlich noch stärker aktiv zu werden. 2023 stehen im lvh die Basiswahlen auf Orts-, Bezirks- und Berufsebene statt. Der Anteil der weiblichen Funktionärinnen soll dabei gesteigert werden. Frauen beweisen tagtäglich ihr Können im Beruf, in der Familie und im Ehrenamt. Petra Holzer, Landesobfrau der Frauen im Handwerk erklärte: „Mit Überzeugung, Mut und Leidenschaft zeigen wir Frauen, wie Führung geht und wie Unternehmen von den Stärken der Frauen profitieren. Daher wünsche ich mir, dass sich noch mehr Frauen trauen, Führung zu übernehmen, auch in ehrenamtlichen Funktionen.“

lvh-Vizepräsident unterstrich diesem Zusammenhang ebenso die Wichtigkeit der Unternehmerinnen: „Derzeit sitzen fünf starke Frauen im höchsten Führungsgremium des Verbandes. Alle sind aus den Reihen der Landesgruppe der Frauen im Handwerk hervorgekommen. Sie sprechen und bestimmen im lvh-Vorstand mit, wenn es um die wichtigsten Themen im Handwerk geht. Heute möchten wir den Frauen egal in welcher Rolle und in welcher Funktion für ihren unermüdlichen Einsatz danken.“

lvh/(von links): Giorgio Bergamo, Marlies Dabringer, Astrid Waldboth, Rita Egger, Marlene Daverda, Astrid Steinmayr, Renate Husnelder, Angelika Wiedmer Perkmann, Johanna Falser, Arno Kompatscher, Petra Holzer, Renate Gebhard und Hannes Mussak.

Die Veranstaltung wurde von hochkarätigen Gästen aus der Politik besucht, darunter die Südtiroler Kammerabgeordnete Renate Gebhard, Landeshauptmann Arno Kompatscher, die Landesrätinnen Waltraud Deeg und Maria Hochgruber Kuenzer, die Landtagsabgeordneten Gert Lanz, Helmuth Rienzler, Maria Elisabeth Rieder, Josef Unterholzer und Brigitte Foppa, Alt-Landeshauptmann Luis Durnwalder sowie Vertreter/innen verschiedener Landesämter und Institutionen sowie lvh-Gremien. Eine Videobotschaft sendete den Frauen Landesrat Philipp Achammer aus Rom. Universitätsprofessor und Extremsportler Kurt Matzler begeisterte die anwesenden Gäste über mentale und körperliche Herausforderungen beim Race Across America.

Nach dem offiziellen Teil des Empfangs ließen die anwesenden Frauen den Abend bei einem geselligen Abendessen ausklingen.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz