Internationaler Tag der Pflegenden

Seniorenwohnheime: Dank an das Pflegepersonal

Montag, 11. Mai 2020 | 21:37 Uhr

Bozen – Am 12. Mai jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag der britischen Krankenpflegerin und Pionierin der modernen Krankenpflege, Florence Nightingale: An ihrem Ehrentag wird jährlich der Tag der Pflegenden begangen.

Besonders in der aktuellen Corona-Pandemie wird noch deutlicher, welchen wertvollen Dienst die Pflegerinnen und Pfleger in den Seniorenwohnheimen leisten. „Unsere Pflegekräfte setzen sich in den Seniorenwohnheimen unermüdlich für unsere Heimbewohnerinnen und Heimbewohner ein“, lobt der Präsident des Verbandes der Seniorenwohnheime Südtirols Moritz Schwienbacher. „Dafür verdienen sie unser aller Anerkennung und Dank, aber auch eine finanzielle Honorierung ihrer Arbeit ist erforderlich“.

Hervorragende Arbeit unter schwersten Bedingungen

Unter schwierigsten Bedingungen verrichten die Pflegerinnen und Pfleger derzeit ihren Dienst. Sie müssen sich und die Heimbewohnerinnen und Heimbewohner vor der Übertragung des Virus schützen. Trotz aller Sorgfalt und Achtsamkeit kann es immer wieder kurzfristig zu Personalausfällen kommen, die zu kompensieren sind. „Dank ihres unermüdlichen Einsatzes, aber auch dank ihrer Herzlichkeit, helfen sie den Bewohnerinnen und Bewohnern professionell und menschlich durch diese schwierige Zeit“, sagt Schwienbacher. Da die Verwandten wegen der drohenden Ansteckungsgefahr zurzeit nicht mehr in die Heime dürfen, übernehmen die Pflegerinnen und Pfleger auch diese Aufgabe:  Sie sind Gesprächspartner, Mutmacher und Zuhörer.

Ein herzliches „Vergelt‘s Gott“

Auch in Zukunft werden sie den Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern nahe sein: An Feiertagen, am Wochenende und mitten in der Nacht. Der Tag der Pflegenden ist für alle Präsidentinnen, Präsidenten  und Direktorinnen, Direktoren immer ein willkommener Anlass, um allen die in der Pflege tätig sind, noch lauter als sonst, ein herzliches „Vergelt‘s Gott“ zu sagen.

Der Zusammenhalt, den man gerade in der jetzigen Zeit spürt, ist wirklich beeindruckend. Alle, egal ob Direktion, Verwaltung und Pflegedienstleitung, sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Begleitung, Betreuung und Pflege, der Hauswirtschaft, Küche und Reinigung sowie der Wäscherei und Hausmeisterei leisten zurzeit für die allermeisten Menschen in der Bevölkerung Unvorstellbares.

„Nursing the World to Health“

„Die Welt gesund pflegen“ – so lautet das Motto des heurigen internationalen Tages der Pflegenden. „Damit wird die Bedeutung der professionellen Pflege für alle Menschen dieser Welt gewürdigt“, sagt die Vorsitzende des Verbandes der Pflegedienstleiter der Seniorenwohnheime Südtirols Rita Obkircher. Das Motto des Aktionstages macht deutlich, welche große Bedeutung die Arbeit der Pflegekräfte hat. Es ist ein Aufruf, sich über den Arbeitsbereich der Pflege zu informieren und ins Gespräch zu kommen. Vor allem aber ist das Motto eine Aufforderung, Ressourcen bereitzustellen, damit sich mehr junge Menschen wieder für den Beruf begeistern und den hohen Wert der Pflege in den Seniorenwohnheimen wahrnehmen.

Der internationale Tag der Pflegenden 2020 soll herausstellen, dass Pflegekräfte einen unschätzbaren großen Beitrag zur Gesundheit und Betreuung von Menschen leisten und somit eine tragende Säule für die Gesellschaft darstellen.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Seniorenwohnheime: Dank an das Pflegepersonal"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
clarissa
clarissa
Grünschnabel
18 Tage 20 h

Solong der Beruf net finanziell aufgewertet wird, werdn die Jungen den Beruf net mochn odo gian ins Auslond, wo zur Zeit viele schun orbeitn, Donk alluan reicht nima!!!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
18 Tage 12 h

Dieser Artikel hätte aus gegebenen Anlass einen Platz in den TOP – Nachrichten verdient.

wpDiscuz